.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie genau kann ich einen WPA54G als Repeater ankoppeln

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Rodrian, 29 Sep. 2006.

  1. Rodrian

    Rodrian Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, bin neu hier, ist ja super das Forum.
    Ich wollte fragen, ob man die Repeater Einstellungen hier freischalten kann, oder ob ich downgraden muss.

    [​IMG]

    Möchte nämlich eine Wap54G als Repeater laufen lassen...
    Berufe mich dabei auf diese http://bernd-pfaffl.de/wlan/fritzbox_linksys.htm

    Anleitung...

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen Dank!

    [Edit Novize: Abgelöst aus dem Wichtig-Thread "Neue Firmware *.04.15"]
     
  2. christoph7

    christoph7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Rodrian:
    Das ist wohl eher Thema für einen neuen Thread. (Vielleicht kann das mal ein Moderator raustrennen!?)

    Da es dein erster Post ist - naja.

    Warum fragst du ob du downgraden musst? Welche Version nutzt du denn? Leg dir mal eine Signatur zu, dann erübrigen sich solche Fragen.
    Die Anleitung auf die du dich beziehst ist doch eigentlich ganz gut. Mal davon abgesehen dass ein Betrieb des WDS über WEP ein gravierendes Sicherheitsrisiko darstellt. Traurig dass das nicht auf der Seite der Anleitung vermerkt ist - aber derjenige schreibt ja selbst dass "Irrtümer natürlich gegeben sind".
    Empfehlen würde ich den Einsatz von zwei Fritzboxen, da diese WDS über WPA unterstützen. Alternativ sollte man ein VPN nutzen um die Sicherheitslücke WEP auszugleichen. Kommt aber in deinem Fall wohl eher nicht in Frage.

    Falls doch nur WEP genutzt werden soll -> siehe deine gelinkte Anleitung. Das geht in den höheren Firmware-Versionen (die du vermutlich hast) noch genauso.
     
  3. Rodrian

    Rodrian Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey, danke erstmal für die schnelle Antwort.
    Ich benutze die Firmware 14.04.15, auf die sich ja auch der Thread bezog (weshalb ich da auch reingeschrieben habe) auf der Fritzbox 7050 und hab als Provider 1&1.
    Die Wap54G habe ich mir schon geholt, deswegen kommt eine 2. Fritzbox erstmal nicht in Frage, das Sicherheitsrisiko kann ich hier bei mir wohl in kauf nehmen.
    Worauf ich in meinem Post hinaus wollte, war, dass bei der von mir verwendeten aktuellen Firmware die Einstellungsmöglichkeiten für den Repeater-Betrieb nicht vorhanden sind. Kriegt man die da irgendwie rein, oder braucht man die gar nicht mehr?

    Danke schon mal im Vorraus, lg
     
  4. christoph7

    christoph7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du in der Fritzbox unter EINSTELLUNGEN - SYSTEM - ANSICHT - Expertenansicht aktiviert?
    Ich vermute deshalb wird dir das nicht angezeigt.
     
  5. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Vergiss das mit dem Linksys-Repeater. Dieser Verbindung lässt sich nur mit WEP verschlüßeln. Das ist viel zu unsicher. Das knackt sich in 5 Minuten.

    Besser eine andere Firtz!Box dafür verwenden, dann gehts mit WPA2.
     
  6. christoph7

    christoph7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Worte!
     
  7. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Stimmt, ist mir untergegangen.
    aber was nutzt VPN über WEP?

    an den WEP-Schlüßel fürs WLAN kommt man trotzdem, dann kann man schonmal mitsurfen.
     
  8. Rodrian

    Rodrian Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ahh, danke für die Hilfe, das wars, was ich gesucht hab.
    Hmm, könnt ihr bitte eure Meinung bezüglich WEP wäre zu unsicher konkretisieren? Ich habe ja eigentlich nix zu verbergen, und da ich ne flat habe, können zur Not auch mal welche mitsurfen bei mir. Oder gibts auch andere Gründe, weshalb ich mir sorgen machen müsste?
    Danke nochma, Gruß
     
  9. thpf

    thpf Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Daheim
    Deine Sorgen sollte die sog. "Mitstörerhaftung" sein.
    Wenn jemand über dein WLAN-DSL Urheberrechtsverletzungen begeht oder gar Straftatbestände verübt, dann bist Du mit dran.
    Die schwache WEP-Verschlüsselung dürfte keine mögliche Ausrede mehr sein. Wer ein offenes WLAN betreibt ist heute schon dran: Landgerichts Hamburg vom 26. Juli 2006 (Aktenzeichen 308 O 407 / 06) http://www.lampmannbehn.de/wlan.html

    Da Du den Einbruch in eine WEP-Verschlüsselung nur schwer nachweisen kannst, wird der Verdacht immer auf den Anschlussinhaberzurückfallen.

    Vergiss WEP! Tote Pferde kann man nicht zureiten.
     
  10. christoph7

    christoph7 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum Urteil auch siehe:

    http://www.teltarif.de/arch/2006/kw36/s23046.html
    und
    http://www.teltarif.de/arch/2006/kw37/s23155.html

    Zu WEP kann man sich unter anderem bei Wikipedia informieren (http://de.wikipedia.org/wiki/Wired_Equivalent_Privacy). In dem Artikel findet man auch ganz unten Links zu Anleitungen wie man WEP knackt.

    Bezüglich des Urteils dürfte WEP also vermutlich nicht als wirksame Maßnahme gelten.

    Lösung: Linksys-Gerät verkaufen, weitere Fritzbox kaufen und die beiden Fritzboxen dann mit WPA-Verschlüsselung betreiben.
     
  11. Rodrian

    Rodrian Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HMMM... Jetzt hbt ihr mich nachdenklich gemacht... So eine neue Fritzbox kostet ja einiges... gibts keine kostengünstigere Alternative, die WPA mitmacht?
     
  12. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Preise sind grundsätzlich ziemlich relativ. Es reicht ja eine FritzBox ohne Fon-Funktion, z.B. die FritzBox SL WLAN. Bei AVM sehe ich auch keine Notwendigkeit, ein Neugerät zu kaufen, da AVM unkompliziert ohne Rechnung (Nachweis über Seriennummer, darin ist das Produktionsdatum enthalten) 5 Jahre Garantie auf alle FritzBoxen gibt. Und eine gebrauchte FritzBox mit WLAN ohne Fon-Funktion bekommt man günstig. Billiger, als neue Repeater anderer Hersteller.
     
  13. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    WDS (Repeater) geht nur wie schon gesagt mit WEP. Wenn Du aber hinter den WAP54G nur einen PC an den LAN-Port anschließen möchtest, ggf. auch über einen HUB/Switch, so kannst Du den WAP54G auch als AP-Client konfigurieren, Das funktioniert dann auch mit WPA-Verschlüsselung.

    Hinter den WAP54G im AP-Client-Modus kann man dann auch wieder einen WLAN-Router anschließen, wenn mans braucht.

    Maximilianus