Wie .gsm-Dateien unter Windows anhören?

alvoip

Mitglied
Mitglied seit
31 Okt 2004
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe gerade ein paar Systemansagedateien für meinen Asterisk erstellt. Ich verwendete einfach als Krücke die Voicemail-Funktion. Ich stellte als Format GSM ein und konnte so die Dateien aus meinem Voicemailverzeichnis "ernten".

Wenn ich sie aber nun nackt vor mir liegen habe: Welches Windows-Programm kann sie mir abspielen? Derzeit kann ich sie nur per Telefon abhören, und das ist eher mühsam.
 

derlo

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibt ein nettes Programm mir dem sogar *.gsm bearbeitet werden kann.

Wavepad
 
G

gandalf94305

Guest
Audacity hat .gsm nicht in seiner Liste von Extensions beim Öffnen, es gibt jedoch .gsm Konverter nach .wav oder .mp3. Bemühe doch mal Google ;-)

--gandalf.
 

cibi

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2005
Beiträge
561
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Audacity:
Für die meisten Asteriskdateien:
Projekt -> Rohdaten Importieren
1. Liste: GSM 6.10
2. Liste: Standart (oder probieren/kein)
3. Liste: i.d.R Mono

Samplerate: 8000
 

RcRaCk2k

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2005
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
GSM ist WAVE

Servus Leute!

GSM ist nichts Anderes als WAVE 16bit Mono 8.000 kHz.

Das einzigste was GSM von WAVE unterscheidet, ist dass GSM immer 16bit Mono 8.000 kHz ist, und daher keine Header-Informationen - wie bei WAVE-Files üblich - benötigt wird.

Wenn Ihr also euere Sounds auf WAV 16bit 8.000kHz Mono aufnimmt und die Header entfernt, dann habt ihr eine GSM Datei, und wenn ihr den Header wieder hinzufügt dann ne WAVE-File.

Ihr könnt das Ganze auch mit Unix-Tools bewerkstelligen!

Konvertiere deine WAVE-File mit dem Programm SOX unter Linux/Unix. Gib im Shell / Bash folgenden Befehl ein:

sox foo.wav -r 8000 foo.gsm resample -ql

Das Programm weiß anhand der .gsm Endung automatisch, dass es die WAVE-Header weglassen und nur die Nutzdaten schreiben soll.

Wenn du deine WAVE-File zuvor in Stereo aufgenommen hattest, dann solltest du nur einen Channel (rechts oder links) konvertieren, um ein Mono-Signal zu erstellen.

sox foo.wav -r 8000 -c1 foo.gsm resample -ql

Die besten Resulate erziehlst du, indem du deine WAV File in 16bit bei 8.000Hz und Mono aufnimmst. Dann kannst du den einfachen Befehl verwenden:

sox foo.wav foo.gsm

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit anderen Soundprogrammen unter UNIX/Linux.

Grüße Michael.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,348
Beiträge
2,021,412
Mitglieder
349,904
Neuestes Mitglied
Tomi07