.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie hat Fritz die WAN errstelt?

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von frater, 11 Okt. 2011.

  1. frater

    frater Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    #1 frater, 11 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2011
    Mein Frage ist ein bisschen Fremd, aber ich versuche es auseinander zu setzen.

    Mein ISP hat ein NAT-router/modem mit die Verbindung geliefert.
    Nichts was mit WAN zu tun hat konnte ich einstellen oder einsehen.
    Dieser Router ist %#$^# und wollte ich ersetzen...

    Ich bin fast sicher dieser ISP liefert die Verbindung mit PPPoE.
    Gestern habe ich "support" angerufen und gesagt dass ich der Router ersetzen will mit ein eigenes Model und dafür brauche ich die login/pass. Nach lang durchfragen habe ich ein login/pass bekommen aber der Mitarbeiter wusste nicht einmal was PPPoE ist und war auch nicht sicher das es klappte.

    Im Fritz (Freetz) habe ich die login/pass eingegeben und es klappt. Ich habe jetzt ein verbindung. Aber was für ein? Die Fritz kann automatisch ein Verbindung erstellen aber wenn es gelingt gibt er kein Information was ich jetzt habe....

    Vielleicht werde ich in Zukunft etwas anderes nehmen dann Freetz (pfSense?) und muss ich wissen ob ich ein PPPoE oder PPPoA Verbindung habe. Wenn es ein PPPoA ist auch noch die VPI/VCI.

    Ich habe ein 7390 mit Freetz.

    Im var habe ich dieser Datei gefunden:

    # cat /var/dsld.autodetect
    0 32 1 0

    0 32 scheint mir die VPI/VCI aber das kann natürlich auch ein "filler" sein wenn es ein PPPoE betrifft.
     
  2. frater

    frater Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich kann jetzt mein eigene Frage beantworten:

    # showdsldstat
    Code:
    mode: DSL
    cpmacconfig:normal
    running (voip=0,tr069=0)
    speed 6130000/942000 token 5000
    PPPoE Forward: disabled
    IPv6: off
    IPv4: normal
    0: name internet
    0: connected    vcc 0/32/PPPoE/32/UBR/0/0/dsl stay online 1
    0: connected since 2011-10-10 19:00:30 (setup time 1 secs)
    0: ip 82.172.128.133 peer 217.16.40.239 mtu 1492
    0: masqaddr 82.172.128.133
    0: dns 62.58.62.132/62.58.94.130
    0: acname Business Internet
    0: route 82.172.128.133/32 protocol iface
    0: mc to wan 239.192.152.143
    0: RX bytes:2744421117 pkt error:0 discard:0 filtered:322 dropped:2
    0: RX pkts:6457636 unicast:6457636 multicast:0 broadcast:0
    0: TX bytes:555557811 pkt error:0 discard:0 filtered:0 dropped:3899
    0: TX pkts:6508573 unicast:6508570 multicast:0 broadcast:3
    
     
  3. hippie2000

    hippie2000 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    hallo

    probier mal in der shell:

    showdsldstat

    da siehst du wie viele und welche verbindungen du hast

    du hast unter zugangsdaten "Alle ATM-Einstellungen automatisch erkennen" aktiviert daher stellt der VCP/VPI selbst ein.

    edit: ok du warst schneller als ich tippte...
     
  4. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie auch immer, die Frage hat nichts mit Freetz zu tun.
     
  5. frater

    frater Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    #5 frater, 11 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2011
    Kann sein...
    Aber ohne Freetz gibt es kein Möglichkeit um dieses Programm zu starten....

    'showdsldstat' ist ganz willkommen...
    Jetzt habe ich mein universellen Weg um die DSL-rate zu bekommen.
    Dieser will ich mittels Zabbix abfragen, aber die Datei '/proc/avalanche/avsar_modem_stats' gibts nicht mehr im Modell 7390.

    fwmod_custom macht ein ' chmod u+s ./filesystem/sbin/showdsldstat'

    Code:
    UserParameter=dsl.upstream, grep -m1 '^speed' /var/showdsldstat | awk '{print $2}' | awk -F/ '{print $2/1000}'
    UserParameter=dsl.downstream, grep -m1 '^speed' /var/showdsldstat | awk '{print $2}' | awk -F/ '{print $1/1000}'
    UserParameter=saturation.tx, adsl.saturation tx
    UserParameter=saturation.rx, adsl.saturation rx
    Die Datei /var/showdsldstat wird versorgt durch /sbin/adsl.saturation. Dieser wird jeder minute durch Zabbix (2x) ausgeführt..

    cat make/zabbix_agentd/files/root/sbin/adsl.saturation
    Code:
    #!/bin/sh
    
    # the parameter rx or tx has to be given
    echo "$1" | egrep -q '^(tx|rx)$' || exit 1
    
    STATDIR=/sys/class/net/adsl/statistics
    STATFILE=$1_bytes
    [ -e ${STATDIR}/${STATFILE} ] || exit 1
    
    # Create a file in /tmp to fetch the previous sample
    SCRATCH=/tmp/${0##*/}.$1
    
    # Fetch the corresponding DSL-speed of physical layer
    if [ $1 = 'rx' ] ; then
     showdsldstat >/var/showdsldstat
     DSL_SPEED=`grep -m1 '^speed' /var/showdsldstat | awk '{print $2}' | awk -F/ '{print $1/1000}'`
    else
     [ -e /var/showdsldstat ] || showdsldstat >/var/showdsldstat
     DSL_SPEED=`grep -m1 '^speed' /var/showdsldstat | awk '{print $2}' | awk -F/ '{print $2/1000}'`
    fi
    
    # Fetch date and Bytes from ADSL-interface
    NOW_TIME=`date +%s.%N`
    NOW_BYTES=`cat ${STATDIR}/${STATFILE}`
    
    # On first run, these vars do not exist
    LAST_BYTES=${NOW_BYTES}
    LAST_TIME=0
    
    # read previous values
    [ -f ${SCRATCH} ] && . ${SCRATCH}
    
    # Sanity check in case previous value is somehow off
    [ ${NOW_BYTES} -lt ${LAST_BYTES} ] && LAST_BYTES=${NOW_BYTES}
    
    DIFF_BYTES=$(( ${NOW_BYTES} - ${LAST_BYTES} ))
    DIFF_TIME=`echo "${NOW_TIME} ${LAST_TIME}" | awk '{print $1 - $2}'`
    
    BITS_PER_SEC=`echo "${DIFF_BYTES} ${DIFF_TIME}" | awk '{printf"%.0f\n", 8 * $1 / $2}'`
    
    # Write Bytes and Time to ${SCRATCH}
    echo -e "LAST_BYTES=${NOW_BYTES}\nLAST_TIME=${NOW_TIME}" >${SCRATCH}
    
    # There's some overhead going from ATM over DSL to Ethernet... a bit less for PPPoE
    NETTO=0.89
    grep -qi PPPoE /var/showdsldstat && NETTO=0.95
    
    # echo "${BITS_PER_SEC} ${DSL_SPEED} ${NETTO}"
    echo "${BITS_PER_SEC} ${DSL_SPEED} ${NETTO}" | awk '{printf"%.0f\n", $1 / ($2 * $3 * 10)}'
    Jetzt muss ich noch die SNR und CRC Werte irgendwie bekommen...
    Schade das 'showdsldstat' die nicht gebt...

    Hat es Zweck das zu fragen an AVM?
     
  6. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die erste Frage war, wie man mit der Box einen anderen Router ersetzt. Dafür braucht man kein Freetz.

    Bei der Abfrage der Werte wird AVM wahrscheinlich nicht helfen.
     
  7. frater

    frater Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Eigentlich nicht....
    Es funktionierte schon mit Freetz.

    Mein Problem war eigentlich dass ich noch immer nicht wusste ob ich ein PPPoA oder ein PPPoE Verbindung habe.
    Im AVM WebIF konnte man dass nicht auslesen...

    Nachdem ich "gegoogled" habe auf die Datei "/var/.dsld_statsimple" worin ganz warscheinlich die daten sind fand ich dass hier: http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/index.php/.dsld_statsimple
    Dort ist auch "aufgerufen von"

    Vielleicht gibt es in dieser Datei auch noch die SNR und CRC Werte....
    Weißt du vielleicht womit ich dieser Datei auslesen kann....?