.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie IP-Adresse von FBF WLAN hinter passwortgeschütztem Router ermitteln?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von KvR, 16 Sep. 2006.

  1. KvR

    KvR Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwarzwald
    Nach mehreren Tagen habe ich es endlich geschafft, bei meinen Eltern eine Telefonverbindung über VoIP aufzubauen. Der Hardware-Aufbau hier in den Niederlanden sieht so aus:

    Motorola Kabelmodem --Netzwerkkabel--> 3Com Cable/DSL-Router --Netzwerkkabel--> Fritz!Box Fon WLAN.
    Ausserdem sind noch zwei Desktop-PC per Netzwerkkabel und ein Laptop per WLAN mit dem 3Com-Router verbunden.

    Die FBF habe ich auf "Internet über LAN" und "IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen" eingestellt. Ich kann die IP-Adresse der Box jetzt nicht mehr feststellen, denn in das Menü unseres geliehenen 3Com-Routers kommt man nur mit einem Password. Das habe ich nicht. Die Adresse des Routers ist http://10.10.10.4.

    Gibt es einen Trick, trotzdem die an die FBF zugewiesen IP-Adresse zu ermitteln, damit ich wieder Zugang zum Webinterface bekomme? Vielleicht, wenn ich einen Rechner über USB mit der Box verbinde?
     
  2. KvR

    KvR Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwarzwald
    Schon wieder ein Thread, wo ich nur mit mir selbst geredet habe. Aber die Lösung möchte ich Euch trotzdem nicht enthalten.
    Mit dem Programm Angry IP Scanner habe ich die IP-Adresse gefunden.
     
  3. sd8rdb

    sd8rdb Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  4. KvR

    KvR Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwarzwald
    Zwar bin ich noch IPPF-Einsteiger, aber ich habe stundenlang an mehreren Abenden gesucht und auch die Eingabe von arp -a probiert. Ich bin damit nicht weiter gekommen.
     
  5. Flauschi

    Flauschi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2006
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Adressauflösung von IP zu MAC-Adressen (arp) kann ja auch erst etwas anzeigen (-a), wenn mindestens einmal ein Kontakt zur Fritz!Box bestand. Da du die IP-Adresse aber nicht kanntest, bestand also auch kein Kontakt zur Box, also kann auch arp -a dementsprechend nichts anzeigen.

    Deine Idee mit dem IP-Scanner ist gut.

    Gruß
    Flauschi
     
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Flauschi
    Stimmt, Scanner.

    @kvr
    Am PC oder Lappi mal sehen, welche IP's die so bekommen haben mit ifconfig /all.
    Im Internet Explorer http://fritz.box eingeben oder du öffnest die Konsole: Start Ausführen cmd und gibst ein-> ping fritz.box
    Dann könntest du die Box auch mit der 192.168.178.254 ansprechen. einfach alle Kabel von der Box ab und nur einen PC dran im selben Netz.
     
  7. KvR

    KvR Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juli 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwarzwald
    Das habe ich gemacht und gesehen, dass der genutzte Laptop die IP-Adresse 10.10.10.xxx (weiss ich nicht mehr, bin inzwischen wieder in der BRD) und der Router 10.10.10.4 hat.

    Das gab am Laptop kein Ergebnis.

    Mit dem Angry IP-Scanner (gratis und open source Software) war es letztendlich viel einfacher. Ich habe die IP-Adressen von 10.10.10.1 bis 10.10.10.255 scannen lassen und die Adresse der Box nach 30 Sekunden gefunden.
     
  8. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Und, alles gut? Na denn!;)