[Gelöst] wieso geht bei mir tar -xvf datei.tar oder datei.tar.gz nicht über rudi?

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
EDIT...File neu gepackt...und neu hochgeladen...und plötzlich ging es...
---

Hallo! Ich habe nun schon eine kleine ewigkeit versucht etwas über rudishell mit tar zu entpacken... Aber alles was ich hinbekomme iss das er mir den Inhalt des Archivs anzeigt... Ansonsten passiert NIX...keinerlei Ausgabe. Ist das irgendwie zu erklären? Habe mich schon durch die Suche und diesen Artikel gequält http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=170392&page=2 Aber noch keine Lösung gefunden... Kann ich sehen ob meine Box überhaupt tar anboard hat? Oder anderweitig eine sich mir erklärende Ausgabe erwirken? Danke im voraus!! Hardware/Software siehe Signatur
 
Zuletzt bearbeitet:

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Jede Box hat tar, weil das zum Update gebraucht wird. Außerdem würdest Du keine Anzeige des Inhalts bekommen, wenn kein tar Programm da wäre. Die Auflistung der Dateien kommt übrigens wegen der Option v.

Es sieht aus, als wäre das Kommando ganz normal ausgeführt worden. Woran merkst Du denn, das NIX passiert? Und wie ist das gemeint, dass es einerseits "keinerlei Ausgabe" gibt, andererseits aber "das er mir den Inhalt des Archivs anzeigt"?
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo
[SIZE=2pt]RalfFriedl[/SIZE]

Danke erstmal fürs antworten...
Wie ich auf die Idee komme das er NIX macht?
Nun...jedes mal wenn ich versuche das Archiv zu entpacken Also mit
(tar xvf <Datei>.tar) dann gibt es bei rudi keine Ausgabe und in dem Pfad vom tar Verzeichnis ist kein neuer Ordner entstanden in dem der Inhalt des tar Archivs enthalten wäre.
Die Anzeigen bekomme ich nur wenn ich die Ausgabe Paramter ändere und -v (verbose) mit angebe.
Mir ist nicht ganz klar worn es liegen kann...
Ist denn grundsätzlich der Aufruf für das Entpacken auf eine Fritzbox richtig?

tar -xvf datei.tar


Danke für dein Feedback
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Also mit (tar xvf <Datei>.tar) dann gibt es bei rudi keine Ausgabe ...
Die Anzeigen bekomme ich nur wenn ich die Ausgabe Paramter ändere und -v (verbose) mit angebe.
Aber oben hast Du mit xvf doch schon die Option v mit dabei. Kommt da jetzt eine Ausgabe, oder kommt keine?

Kann es sein, dass das Problem eher das ist, dass Du die entpackten Dateien an der falschen Stelle vermutest?
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo!

Also wenn ich
tar -xvf /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache.tar
ausführe, dann zeigt er mir genau eine Datei aus dem Archive an.
und erwarten tue ich die Daten dann hier:
/var/media/ftp/FRITZ/tools/apache/
wobei der Ordner nicht von mir erstellt wurde und auch beim entpacken nicht entsteht...
Sollte ich denn vielleicht selber erstellen vorher?
Und ich habe auch schon mit
find / |grep eine_datei_aus_dem_Archiv
versucht eine Datei zu finden.
Aber nix gefunden...
Irgendwas falsch dabei?!!?
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Falsch ist die Erwartung, dass die Dateien im gleichen Verzeichnis landen wie die tar-Datei. Statt dessen landen die Dateien im aktuellen Verzeichnis. Das aktuelle Verzeichnis der Rudi-Shell bekommst Du mit pwd angezeigt.

Versuche es mal mit
Code:
tar xvf /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache.tar -C /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Edit1:

gab es nicht einen Aufruf von skripten und binarys womit man sieht was das gestartete alls tut?
Mir fällt nur nicht mehr ein wie der hies...
-----
Hallo noch mal!

Also es geht nicht mit deinem Beispiel...
Habe es nun auch mal auf nem Samba Share probiert...
Um sicher zu gehen das es nicht am yaffs2 des internen Speichers liegt...
Aber nix...bin ziemlich ratlos...
Aber danke auch jede Fall für deinen Hilfeversuch
 
Zuletzt bearbeitet:

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Dann versuche es mal mit
Code:
tar xvf /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache.tar -C /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache 2>&1
Besser noch
Code:
tar xvf /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache.tar -C /var/media/ftp/FRITZ/tools 2>&1
wenn Du nicht vorher das Verzeichnis /var/media/ftp/FRITZ/tools/apache erstellt hast.
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Edit1:
Könnte es irgendwie sein das er versucht den Mist in
/usr/mww/cgi-bin/shell
zu entpacken und weil er dort keine schreibrechte hat, wirft er mir halt vor die Füsse was er dort findet?
Also die 3 Dateien?
----
Ok...jetzt wird es verwirrend.
Wenn ich das so mache wie du sagst, legt er das Verzeichnis nicht an, legt aber in das Verzeichnis
/var/media/ftp/FRITZ/tools
den Inhalt des Verzechnises
/usr/mww/cgi-bin/shell
ab...also die Dateien
-rwxr-xr-x 1 root root 659 Jan 16 18:22 cmd.cgi -rwxr-xr-x 1 root root 3882 Jan 16 18:22 index.cgi -rwxr-xr-x 1 root root 539 Jan 16 18:22 upload.cgi
Macht das nun für dich irgendeinen Sinn?
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,324
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Portprobleme von da wo ich es aus Versuche.
Habe nur 8080, 80 und 81 zur Verfügung...
Und ich dachte wirklich ich könnte es per Rudi erledigen...naja...
Aber trotzdem danke!!!!

EDIT...File neu gepackt...und neu hochgeladen...und plötzlich ging es...
---
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,447
Mitglieder
356,896
Neuestes Mitglied
Beloxy