WLAN über 3 Stockwerke: How-To? Ist etwas kompliziert... und brauche Hilfe.

budspencer

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Zusammen,

ich muss für jemand ein WLAN-Netz im ganzen Haus einrichten und weiß aktuell noch nicht so ganz, wie ich ans Werk gehe.

Ist-Zustand:
Im 1. OG liegt versteckt eine alte Fritz.box 7050 die den Internet-Zugang regelt (Tel. und Fax hängen auch dran). Die Box muss da auch so bleiben. WLAN ist so schwach (wg. Standort), dass es selbst im 1. OG schon Probleme gibt.

Im 1. OG gibt es in div. Räumen und nahe dem Treppenhaus noch Netzwerkdosen, wo man u.U. halt einen Access-Point anklemmen kann.

Im EG gibt es keine Netzwerkdose und auch kein WLAN, da der Empfang vom 1. OG zu schwach ist.

Im UG gibt es Netzwerkdosen und noch kein WLAN.


Jetzt ist die Frage:
Wie gehe ich vor? Was kaufe ich am Besten? Noch einen Router, einen Access-Point, Bridges/Extender oder was eher?
Mache ich dann div. WLANs mit dementspr. anderen SSIDs oder lege ich alles auf eine SSID?
Was würdet Ihr in welchem Stockwerk raten?

Mein Plan war im 1. OG an die Dose nahe dem Treppenhaus noch was dranzumachen (AP, Bridge od. Router??) damit dort ein neues WLAN für's 1. OG und zum Teil Treppenhaus zur Verfügung gestellt wird. Im EG so etwas wie ein Fritz-Repeater und im UG evtl. nochmal einen AP,Bridge od Router??

Freue mich auf Eure Ratschläge/Hilfe.

Grüße
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,
Im 1. OG liegt versteckt eine alte Fritz.box 7050 die den Internet-Zugang regelt
Im UG gibt es Netzwerkdosen und noch kein WLAN.
..besteht eine direkte Leitungsverbindung zw. 1.OG und dem UG..?

Wenn ja: investiere in 2 günstige 7240 Boxen. (je ~40-50¤)

Entweder du tauschst dann eine der 7240 gegen die 7050..oder bindest diese über LAN1 an. Deren WLAN-Ausleuchtung "sollte" dann zumindestens den Bereich 1.OG und evtl. auch Teile des UG mitabdecken können.
Es könnte auch sein, dass du die zweite 7240 dann per WDS im EG anbinden kannst und das UG mitabdeckst....
Alternativ: bindest du die zweite 7240 dann per CAT-Kabel von 1.OG an/im UG an.
Wie das alles genau geht findest du u.a. evtl. hier.
 

budspencer

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Cool - Danke für die Tipps. 1. OG und UG Verbindung besteht. PatchPanel ist dort, wo die 7050 aktuell ist - von dort aus kann das UG und das 1. OG erreicht werden.

Ich schaue mal nach 7240er Boxen. Geht denn es auch mit den 2 Boxen und im EG dann ein Repeater von AVM? Oder sollte man das nicht machen?

WLAN dann via WDS auch im UG, oder dort ein sep. WLAN-Netz einrichten?
 

budspencer

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch eine Frage: Geht auch als Alternative die 3270 als Box?

Würde dann 2 x 3270 und einen Fritz Repeater kaufen und die dann verbinden.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ist es ein analoger Anschluss mit DSL oder per VoIP?
 

budspencer

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VoIP Anschluss. Die 7050 würde ich auch dran lassen (WLAN aber aus, da sie sozusagen in einer Kammer steht). An passenderer Stelle (an einer anderen LAN Dose) würde ich dann z.B. eine 3270 installieren, die das WLAN für das Haus zur Verfügung stellt. IM EG würde ich gerne den AVM 300E Repeater an eine Strom-Steckdose hängen, die dann das WLAN erweitert.

Doch was mache ich im Keller (UG). Dort an eine LAN-Dose auch eine 3270 dran, die noch ein WLAN zur Verfügung stellt, oder lieber auch einen AVM300E? Da ja alles in einem Netzwerk hängt, wäre der AVM300E im Keller dann via LAN ja auch mit der 7050 und der 3270 verbunden.
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Hallo,

lass den Repeater weg und kauf dir Boxen, da kannst du auch Hardware anschließen: Festplatte/Telefone, etc...
 

budspencer

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also 3 Stück 3270 und gut is' oder wie? Wie mache ich das dann mit den WLAN Einstellungen der Boxen? Und im EG reicht doch ein Repeater, oder? LAN Anschluss gibt es dort ja gar nicht.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Wenn Du da einen Repeater nutzen kannst, kannst Du eine Box als WDS-Basis und im EG eine als WDS-Client nutzen. Dann hast du da 4 Lan-Ports.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich würde dir auch besser Boxen empfehlen und zwar auch die 7240. Dann hast du noch die Telefonie zur Verfügung.
 

budspencer

Neuer User
Mitglied seit
30 Jan 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Zusammen,

Es wurden jetzt 3 TP-Link WR1043ND weil nicht mehr Geld zur Verfügung stand und es schnell gehen musste. Irgendwie bekomme ich es nicht so ganz hin, eines der Geräte als Repeater zu nutzen und das andere als WDS-Client im System. Kann mir hier jemand evtl. weiterhelfen? Oder sollte ich es ganz anders konfiguieren?

Evtl. beide UG und 1. OG im LAN und auf die gleiche SSID und gleiches Passwort gesetzt (anderer WLAN Kanal) und dann ist gut und hoffen, dass es dann auch noch im EG geht?
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Guude,

also ein ehrenwehrtes Urgestein des Forums sagt immer bei so etwas "Versuch macht kluuch" ;)

...denn wenn du dich schon für TP-Links entscheiden musstest (was bestimmt kein Fehler sein muss), musst du halt ohne zumindest meine Unterstützung auskommen, da ich diese Geräte nicht so gut kenne wie AVM Produkte...

Viele Glück weiterhin....:weg:
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Hallo,

die TP-Links können nicht als Repeater werkeln. Man kann ihn nur per WDS/Bridging an einem anderen AP anmelden. Ob dabei auch WPA/WPA2 geht wage ich zu bezweifeln...
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via