.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WLAN + DSL Telfonie geht nicht?

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von Bonifatius, 3 Dez. 2006.

  1. Bonifatius

    Bonifatius Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte bis November DSL Telefonie flat über Kabel, alles funktionierte bestens, Internet-Telefonie über Headset und ein Analog-Telefon am Splitter angeschlossen.
    Dann bin ich auf S&C DSL 2000 flat umgestiegen, erhielt einen Speedport W700V Router von T-Com, habe mir einen WLAN Adapter angeschafft u. eingebaut. Nach anfänglichen Problemen habe ich einen WLAN eingerichtet, 1 PC mit Router verbunden, Analog-Telefon an Anschluß 2 angeschlossen, läuft einwandfrei.

    Nur, mit Internet Telefonie klappt's einfach nicht! Ich kann anrufen, kann angerufen werden, ich höre den Ansprechpartner gut, mein Mikrofon bleibt stumm, dann nach mehreren Sekunden wird einen Bruchteil meines Gesprächs übertragen, dann wird's wieder nichts. Die Verbindung bleibt stabil. Headset ausgewechselt. Die Ports scheinen richtig geschaltet zu sein (30000-30005: 5070). Kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich den Fehler suchen kann?

    Grüße
    Boni
     
  2. dk4dy

    dk4dy Neuer User

    Registriert seit:
    22 Jan. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja Boni,

    WLAN ist nun mal eben systembedingt drastisch langsamer als Kabel-DSL.
    Da reicht offensichtlich die Übertragungsgeschwindigkeit nicht mehr aus.

    Für eingehende Sprache reicht es gerade noch, aber für ausgehende Sprache reicht's leider nicht mehr, weil der "Upstream" von Netzwerken erheblich geringer ist, als der "Downstream".

    Also: Kabel wieder anschließen !!
     
  3. Bonifatius

    Bonifatius Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort, dk. Ja, so etwas hatte ein Bekannter schon vermutet, scheint also wahr zu sein. :(

    Aber den alten Kabel wieder auszurollen... tja.:confused: Muß wohl umdenken/umhören.

    Nochmals danke für den Rat.
     
  4. the-officer

    the-officer Neuer User

    Registriert seit:
    4 Feb. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    "Für eingehende Sprache reicht es gerade noch, aber für ausgehende Sprache reicht's leider nicht mehr, weil der "Upstream" von Netzwerken erheblich geringer ist, als der "Downstream"."

    Sorry, dass ich widerspreche aber dann müßte es generell nicht funktionieren, aber in den meißten Fällen klappt es ohne Probleme. Der Upstream mit bspw. 192 ist für die Internettelefonie vollkommen ausreichend, und wenn macht sich dies auch nur in der Qualität der Verbindung bemerkbar und nicht in einem Totalausfall! Ich habe ein ähnliches Problem, dass die Leitung kurzfristig ausfällt und nach Umschalten (Halten - Aufnehmen) wieder steht und dann auch dauerhaft ohne jegliche Probleme.

    Also wenn Dein PC WLan angeschlossen ist feste IP -> Ports überprüfen und dann das quentchen Glück die Software Einstellung zu finden.
     
  5. EiPiFon

    EiPiFon Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wie schnell ist Dein dsl-Anschluss den? Call&Surf 2000 heißt ja nicht, dass Du wirklich einen 2000'er dsl-Anschluss hast.

    Falls Du einen dsl-light-Anschluss hast könnte der Anschluss doch die Ursache sein - falls der w700v-Router mit 64kbit upstream nicht klar kommt. Mit einer FritzBox gehts...

    Gruß EiPiFon