.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WLAN - kürzester Entfernung zum Sender?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von okieh, 14 Feb. 2007.

  1. okieh

    okieh Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Gibt es eine kürzeste Entfernung, die ein WLAN-Client vom Sender entfernt sein sollte? Ich würde gerne alle Kabel rausschmeißen, aber der Desktop-PC (mit WLAN integriert) steht nur ca. 1m von der FB entfernt - kann das kritisch sein?

    Gruß und danke schon mal für die Antworten
    Heiko
     
  2. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, aber die Mindest-Entfernung hängt von der individuellen Hardware ab. Unter 50cm ist es für die meisten Geräte kritisch, aber manche benötigen auch einen Mindest-Abstand von 3 Meter, damit die höhen Datenraten (54Mbit werden als erste beeinträchtigt, dann 48..36...usw) funktionieren.
    :confused: Bei dem geringen Abstand würde ich eine LAN-Verbindung nehmen. Der Datendurchsatz ist um ein Vielfaches höher und man vermeidet unnötige Verschmutzung der Umwelt mit Funkwellen.
    Das ist ja fast so, als ob ich mit dem Auto zum 10 Meter entfernten Zigarettenautomaten fahre.:rolleyes:
    K
     
  3. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also meine Erfahrung ist, dass es gerade mit der FBF kritisch ist, das wurde hier auch mehrfach berichtet.
    Habe ich die FBF auf voller Sendeleistung muss ich weit mehr als einen Meter Absatnd haben um vernünftige Funkverbindung zu erhalten.
    Bei einem Desktop PC verstehe ich den Sinn allerdings auch nicht ganz, da ist doch ein Kabel sinnvoller oder? Zumal der ja eh mit anderen Kabeln ebenfalls angeschlossen werden muss, da mach doch ein Lan Kabel auch nichts mehr. Verbraucht nur Strom, Produziert Elektrosmog und hat geringeren Durchsatz und geringere Stabilität.

    Beim Notebook macht es natürlich Sinn.
     
  4. okieh

    okieh Neuer User

    Registriert seit:
    13 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jaja, ihr habt ja recht. ;-) Das WLAN ist ja auch in erster Linie für die beiden Notebooks gedacht, die irgendwo in der Wohnung rumschwirren. Aber in unserem Arbeitszimmer ist ein riesiger Kabelwust bei 2 Desktops, 3 Druckern, Scanner etc., da ist man froh über jedes Kabel, das rausfliegen kann.

    Ich habe es einfach mal ausprobiert, funktioniert einwandfrei. Die WLAN-Antenne am Desktop hat ein längeres Kabelchen, und ich habe sie so weit wie möglich von der FB aufgestellt. Klappt!

    Gruß und Danke für die Antworten
    Heiko
     
  5. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fragt sich dann nur, was da gespart ist .... :D

    Viel Spaß mit dem WLAN ...
     
  6. astrolux

    astrolux Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das meinst Du aber nicht ernst - LAN-Kabel weg, dafür "längeres Antennenkabelchen"? :confused: Da wäre mir aber eine LAN-Verbindung lieber, Kabel bleibt Kabel (bei mir ist -1 + 1 = +-0) ;)

    Ups... da war @florianr etwas schneller. Aber, na ja... des Menschen Wille...!