.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WLAN mit WEP funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von gnrmarcel, 17 Jan. 2007.

  1. gnrmarcel

    gnrmarcel Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    meine Freundin möchte gerne ab und an mit Ihrem Nintendo DS div. Spiele über das Internet spielen.
    Leider unterstützt Nintendo nur WEP.

    Dachte mir, auch kein Problem, stellste von WAP auf WEP um, damit Sie spielen kann.
    Nur habe ich dann mit meinem PC Probleme ins Netz zu kommen.
    Mein WLAN besteht aus dem Fritz!USB WLAN Stick (rot) und einer FBF 7050.

    Ich stelle bei der FBF auf WEP um, erstelle einen 13stelligen Netzwerschlüssel und suche mit dem WLAN Tool von AVM nach der FBF - das findet auch die FBF mit WEP - will ich mich nun mit der FBF verbinden, gebe ich auf meinem PC auch den WEP Schlüssel ein - aber dann passiert nichts.
    Er verbindet sich zwar mit der FBF aber bezieht keine IP!

    In der Taskleiste steht dann nur Eingeschränkte oder keine Konnektivität mit 54mbps und sehr guter Signalstärke etc.

    Nur komme ich nicht ins Internet :-(

    Stelle ich dann wieder auf WPA um, funktioniert alles - nur nicht mit WEP.

    Woran kann das liegen?
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wahrscheinlich der Schlüssel falsch. Im Gegensatz zu WPA wird bei WEP auch bei falschem Schlüssel eine gute Verbindung angezeigt - es fließen lediglich keine Daten. Das erkennt man am ehesten an der fehlenden IP-Adresse.

    Achte bei der Schlüsselgenerierung auf Soderzeichen etc., die Benutzung derselben ist nicht unkritisch. Am Besten gibst du den Schlüssel auf beiden Seiten in Hexadezimalen Zeichen ein. Achte des weiteren auf den richtigen Schlüsselindex (1-4).

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. gnrmarcel

    gnrmarcel Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mal einen ganz einfach Schlüssel 111111111111 in der FBF eingegeben und dann bei der WLAN Software von AVM auch - gleiches Problem!

    Was bedeuten eigentlich diese anderen 4 Schlüssel, die da generiert werden?
     
  4. Kolja_

    Kolja_ Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Aachen
    Die Fritzbox und auch z.B. Windows ermöglichen das Einstellen von 4 WEP-Schlüsseln. Diese Schlüssel können relativ schnell und einfach getauscht werden (es ist immer nur einer aktiv), quasi eine "von-Hand-wpa-Verschlüsselung".
    Neben dem gleichen Schlüssel müssen bei FB und Client auch der Schlüsselindex übereinstimmen! D.h. wenn z.B. in der Fritzbox der Schlüssel 111111111111 den Index 1 hat, so muß das auch beim Clienten so sein. Nimmt man dort den Schlüssel bei anderem Schlüsselindex funktioniert es nicht.
    Das ist zumindest meine Erfahrung aus Tests, die ich mal mit der FB7170 gemacht habe.
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das ist richtig so.

    @gnrmarcel: Du hast nur 12 x "1" angegeben, das kann eigentlich nicht stimmen. Überprüfe mal, ob du den Schlüssel auf beiden Seiten hexadezimal eingeben kannst.

    Viele Grüße

    Frank