.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WLAN "n" + "g" gleichzeitig??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von NOe.Musik, 4 Okt. 2008.

  1. NOe.Musik

    NOe.Musik Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin Moin,

    Wohne hier in nen EFhaus zusamen mit 3 weiteren.

    Haben im Mom das Problem das im Anbau im EG nur schlechte WLAN verbindung herscht.
    Ich selber sitze im 2. OG und die FB im 1.OG neben dem Anschluß.

    Nächster Punkt ist das wir hier 2 feste Rechner ( mit AVM- Stick) und 2 Schleppis betreiben, von denen 1 schon so alt ist das es keine WPA verschlüsselung versteht.

    Wollte jetzt da uns nen Komplettanschluß ins Haus steht, mir nen neuen Avmstick mitbestellen( die andere wollen keinen, wg der zusätzlichen Kosten) und meinen alten Stick an den kollegen mit dem alten Schleppi vererben.

    Würde das laufen?, das ich der einzige bin der WLAN "n" benutzt und der Rest weiter über "g"???

    Wenn das geht, will ich die 7170 als Repeater ins EG hängen( womit dann auch das vererben evt wegfällt weil er ja dann mit Kabel an die FB kann(er nutzt sein Schleppi quasi nur aufm Schreibtisch).

    Wenn das gut funktionieren solte, kann ich evt auch die Telefone der beiden EGler an den Slave hängen(beide Mobil) und brauch mich nicht über die (in einigen Fällen schlechte) DECT- Sendeleistung der neuen FB ärgern.

    Freue mich auf Eure Anregungen und Hinweise

    DANKE

    LG Nico
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    #2 loeben, 4 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4 Okt. 2008
    Schau mal nach der Sende-Antennenrichtung: sie muß quer zur Senderichtung stehen. Notfalls kannst Du ja mal eine Antennenverstärkung verwenden.
    "n+g" geht, aber je höher die Sendegeschwindigkeit, um so kürzer die Sendeentfernung.
    Da WDS WPA2 voraussetzt, könnte Dein Kollege mit dem alten Schleppi vom WLAN ausgeschlossen werden: so war es auf jeden Fall mal bei mir.
    Praktisch heißt das. daß er sich in keinem WLAN mehr anmelden konnte, sobald ein WDS eingeschaltet war.
     
  3. NOe.Musik

    NOe.Musik Neuer User

    Registriert seit:
    3 Okt. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Wenn die Sache mit dem Repeatermodus klappt, bekommt er die alte 7170 bei sich ins Zimmer und kann sich per Kabel anstöpseln.
    Dann ist das Thema wg wpa2 auch gegessen.

    Was heißt eigentlich quer zur senderichtung?

    Brauche im mom das Signal 1x im Zimmer über der FB, 1x im Zimmer drunter und dann davon 2 Zimmer daneben.

    LG Nico