.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

wlan richtantenne / sektorantenne

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von event, 13 Sep. 2008.

  1. event

    event Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    wollen einen arbeitsplatz in einem raum auf der anderen seite eines kleineren parkplatz in einem 2. gebäude nutzen, entfernung luftlinie ca 25m. hab schon externe antenne angebracht aber diese ist ungerichtet, damit erreichen wir schon ganz guten empfang von ca 30mbit, würde gerne eine gerichtet nutzen, wlan brauchen wir sonst in keiner richtung von der antenne aus.
    auf die schnelle habe ich 2 von digitus gefunden die auch externes anbringen erlauben, denkt ihr die können was?
    http://www.digitus.info/de/produkte/netzwerk/?c=1234&p=666
    http://www.digitus.info/de/produkte/netzwerk/?c=1234&p=667

    leider is wie bei digitus üblich die beschreibung mehr als mangelhaft, aber die jetzige externe antenne nutzt selben anschluss also das passt schonmal.

    anscheinend haben hier diese antenne ja keine extra strom versorgung, denke so welche mit extra stromversorgung wären wahrscheinlich nich mehr recht legal...

    schonmal danke für eure tips
     
  2. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,235
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    30mbit, ist das die Anzeige des Adapters oder der getestete Speed? Wie ist den der Adpater des zusätzlichen Arbeitsplatzes ausgestattet? Kann dort ein Adapter mit besserer Antenne eingesetzt werden?

    Ist der Ausbreitungsbereich nahezu ungehindert, dann ist eine Richtantenne empfehlenswert. Dann würde ich die Sektorantenne nehmen, da diese schon ein festes (?) 1m-Kabel hat und damit abzudichtende Steckverbinder bei evtl. Außenmontage entfallen.
     
  3. event

    event Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also adapter zeigt 2-3 von 5 balken an, laut status anzeige 48mbit, aber kopiertest hat datenraten von 0,75 bis 1,5mbyte/s gezeigt. gerade die geschwindigkeitsschwankungen hoffe ich entfallen zum größten teil mit der gerichteten antenne.

    die drehbare antenne wäre ganz praktisch da der raum etwas schräg zur außenwand liegt, die sektorantenne sieht eher so aus also könnte man sie nur gerade anbringen.

    frag mich halt ob digitus so gut ist aber antennen machen eigentlich nen guten eindruck.
     
  4. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,235
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ist der Adpater USB, PCI oder Notebook-intern? Sehr gute erfahrungen habe ich mit USB-Adpatern gemacht, die selbst eine Mini-Stabantenne (z.B. Siemens Gigabit 54 oder 108) oder einen Anschluss für eine "richtige Antenne" haben.

    Die Sektorantenne hat einen kleinen vertikalen (8-30°) und einen großen horizontalen (70-120°) Öffnungswinkel, leider ist Digitus etwas geizig mit Infos für den Taiwan-Import, da kannst Du ebenso eine Antenne bei einem semi- oder omniprofessionellen Anbieter kaufen oder eine Styropor-Yagi basteln.
     
  5. event

    event Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm habe nun die http://www.digitus.info/de/produkte/netzwerk/?c=1234&p=666 aber wlan is ganz weg wenn ich die antenne anschließe, habe sie allerdings an den router angeschlossen (also sie sendet), so hatte ich auch die vorherige außenantenne angeschlossen, kann es sein das diese antenne nur zum empfangen gedacht is?
     
  6. event

    event Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber würde ja wenig sinn machen den empfänger zu richten, also irgendwie würde es für mich mehr sinn machen wenn router schon in die richtige richtung funkt
     
  7. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,235
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Antennen an Router und Adapter sind zum Senden UND Empfangen, ebenso wirkt sich eine Richtantenne in BEIDEN Richtungen "verstärkend" aus.
     
  8. event

    event Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmm ok danke werds nochmal ausgiebig testen.
     
  9. kusa

    kusa Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. werner-ulm

    werner-ulm Mitglied

    Registriert seit:
    11 Okt. 2007
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Ulm
    Hallo event,

    Eine reine Antenne hat nie eine Stromversorgung. Wenn ein Gebilde eine Stromversorgung hat, ist ein Verstärker drin. Das kann ein Sende- oder ein Empfangsverstärker oder beides sein. Ein Empfangsverstärker ist immer unbedenklich, ein Sendeverstärker ist meist unzulässig.

    Eigentlich nicht. Du mußt halt nur die Antenne so montieren, daß sie in die richtige Richtung zeigt. Das ist aber eine einmalige Sache.

    Der Gewinn einer Antenne ist zwangsläufig mit der Richtwirkung verbunden. Was in der einen Richtung mehr kommt, fehlt in den anderen Richtungen.

    Wenn beide Endpunkte einer Funkverbindung fest sind, ist erstmal nur der Gewinn wichtig. Die genaue Form der Richtkeule ist auf beiden Seiten zweitrangig. Nur wenn Du bewußt Störer ausblenden willst, ist die Form wichtig.

    Anders sieht es aus, wenn eine Funkstelle beweglich ist. Dann sollte die Antenne der Gegenstelle diesen Bewegungsbereich möglichst gut abdecken. Und je nachdem, ob die Orientierung der eigenen Station fest ist, kannst Du eine Richtantenne nehmen oder die Antenne sollte/muß ungerichtet sein.

    Dann hast Du die Antenne falsch angeschlossen, sie ist defekt oder am wahrscheinlichsten, sie zeigt in die falsche Richtung oder ist falsch orientiert. Die größte Fläche muß zur Gegenstelle zeigen. Drehe auch mal die Antenne um die Achse senkrecht zur größten Fläche.

    Warum denn nicht? Sofern Du keine Probleme mit der (zu engen) Richtwirkung hast, ist es grundsätzlich um so besser, je mehr Gewinn die Antennen auf BEIDEN Seiten haben.

    Viele Grüße, Werner