.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WLAN-Signal gut trotzdem Abbruch der Verbindung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Mime, 26 Dez. 2005.

  1. Mime

    Mime Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    obwohl das Signal miener FritzBoxFonWLAN zu meinem PC (Windows XP, WLAN-netzwerkkarte Netgear WG311T) gut (80-90%) ist wird die Übertragungsgeschwindigkeit zeitweise so langsam, dass eine Internetverbindung nicht zustande kommt (1Mbps). Dann funktioniert wieder alles einwandfrei (58Mbps) und irgendwann (ohne system) wieder Abbruch der Verbindung). FritzBox und PC haben Abstand von 3 m im gleichen Raum.
    Woran liegt das?

    Mime
     
  2. DG

    DG Neuer User

    Registriert seit:
    16 Okt. 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht irgendwelche Störsender vorhanden? Hat es schon mal problemlos funktioniert? Schon mal einen anderen Kanal ausprobiert?
     
  3. Mime

    Mime Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist schon möglich, funktioniert zwischendurch imer problemlos und schein dann ohne Grund nicht mehr zu funktionieren. Gleich auch auf anderen Kanal.
    Kann man Störsender irgendwie identifiezieren?

    Mime
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Gibt es noch andere WLAN bei euch in der Nachbarschaft die Störungen verursachen könnten? Ich hatte lange mal ein Problem mit meinen WLAN bis ich gemerkt habe, das es in der Nachbarschaft mehere unsichtbare WLAN gab, die meine 4 getesten Kanäle benutzt haben.
     
  5. Mime

    Mime Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, es gibt noch mehrere WLAN-Geräte in der Nachbarschaft. Die sichtbaren senden auf anderen Kanälen. Ich weiss natürlich nicht, ob es noch unsichtbar gibt.

    mime