.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WRT54G & Traffic shaping

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von netfreak, 31 Okt. 2004.

  1. netfreak

    netfreak Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich setzte momentan die aktuelle HyperWRT ein. Diese unterstützt nur QoS. Gibt es eine Firmware, welche Traffic Shaping unterstützt?

    Gruß
    Andreas
     
  2. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Linux macht kein Traffic Shaping.
    Dort heißt es halt QOS, ist aber eigentlich das selbe.

    Für Router gibt es bei www.cfos.de noch ein Traffic Shaping für Router, gennant Cfos Speed.
    Klingt ganz interessant, da man hier schon priorisieren kann, welche Daten vom PC zum Router geschickt werden.
    In einem Netzwerk mit mehreren Geräten am Router sieht es halt wieder nicht so dolle aus.
     
  3. netfreak

    netfreak Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    in meinem letzten thread hieß es, ich soll qos nicht mit traffic shaping verwechseln und jetzt ist es wieder das selbe?

    was ich bei meinem qos gemerkt habe ist:

    - FTP download mit Priorität auf FTP proto und surfen = FTP Speed bleibt recht stabil und surfen is sehr sehr langsam.

    - FTP download mit prio auf HTTP und surfen = FTP speed bricht beim surfen ein, man merkt bei surfen kaum das ein FTP download läuft.

    das hat mich doch überrascht wie gut das funktioniert. aaaaaber - das funktioniert nicht, wenn ich für meine MAC adresse die prio hoch stell und für andere pcs runter. dann merk ich doch extrem die DL's meiner mitsurfer und das wollte ich eigentlich nicht.

    beim wondershaper für linux kann ich z.b. sagen - jeder kann mit voller dsl speed downloaden ABER wenn pc XXX mit MAC XY dann was zieht soll der 90% bekommen von der leitung und alle anderen eben den rest.
    sowas such ich eigentlich. da ich die leitung beruflich für VPN / SSH brauche nervt es EXTREM das ich aussetzer habe wenn jemand anderes im internen netz irgendwelche daten aus dem netz zieht.

    warum geht das mit FTP / HTTP so gut, aber nicht mit MAC adressen beim QoS vom WRT54G? Mach ich da was falsch? hab die sweasoft mal drauf und wie in der anleitung steht nicht die volle bandbreite eingetragen in den feldern und QoS für WAN aktiviert. beim FTP / HTTP tuts ja ..
     
  4. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Liegt halt an der QOS Linux Implementierung von Linksys Firmware/HyperWRT etc.
    Nimm halt OpenWRT, da kannst auch wondershaper individuell anpassen auf Deine Bedürfnisse.

    Hauptproblem mit dem priosieren ist meist, mann kann nur MAC bzw. Ports priosieren.

    Wenn dann bestimmte Protokolle (PASV FTP, VPN IPSEC, SSH RSYNC) dynamische Ports verwenden, dann ist es schon wieder aus.

    Manuell kann man da einiges machen (z.B l7, connmark), aber die Standardfirmwares halt nicht :)
     
  5. xlephant

    xlephant Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  6. jethro

    jethro Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ich bin hier gerade reingestolpert, da ich auf der Suche nach einer Alternative für meinen Fil44l Router bin (wg. Stromverbrauch + Kabel).
    Sollte also auch Linux drauf laufen wg Flexibilität, vorallem beim qos.

    Dabei bin ich dann zuerst auf der wrt54 gestoßen.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Ist der Asus WL500g baugleich -ähnlich und was für "linuxfähige" Geräte gibt es noch?

    thnx
    Ralf
     
  7. xlephant

    xlephant Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2004
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mein tipp momentan:
    warte noch 1-2 monate und kauf dir dann die "deluxe" version des wl500g, dann hast du nämlich auch usb 2.0 statt "nur" usb 1.1. an board.
    gibt es hier auch alles nachzulesen:
    www.chupa.nl

    ach ja der wl500g ist nicht komplett baugleich, aber die meisten sachen laufen auf beiden geräten.
     
  8. jethro

    jethro Neuer User

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das klingt sehr gut, vorallem da man scheinbar lt. chupa-Forum eine USB- Festplatte auch per nfs mounten kann. Meine Dbox + mich würde das riesig freuen.

    Scheinbar scheint es diese Geräte aber auch schon zu geben, jedenfalls hat da jemand Screenshoots von einem PCB mit dem USB2 fähigen chip drauf gepostet. Aber wer weiß, vielleicht kommt der aus Taiwan :lol:

    gruß + danke für den Tipp
    Ralf
     
  9. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    @ jethro:

    Und beim nächsten Mal bitte einen neuen Thread aufmachen. :)
     
  10. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich muss ja sagen, dass ich begeistert bin vom Linksys und dessen QoS Fähigkeiten. Keine speziellen Einstellungen gesetzt sondern alles bei HyperWRT 1.4 auf Standardeinsellungen gelassen diesbezüglich und dennoch funktioniert VoIP astrein selbst wenn nebenbei ein FTP Server nebenbei läuft.

    Habe das gerade mal zu Testzwecken aufgesetzt: Telefoniert man nicht, dann finden Uploads mit 48,5 KBps statt, telefoniert man, denn geht der Upload automatisch auf ca. 38 KBps runter. Telefonate klappen ohne Aussetzer oder dergleichen.

    Was will man mehr?