X-Lite - Fritz 7050 funktioniert NUR über USB Verbindung

gerhard33628

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Habe ein ganz seltsames Problem mit meiner Fritz 7050 und der Software X-Lite oder Eyebeam.
Ich kann über Voipdiscount nur dann telefonieren wenn mein PC am USB Anschluß mit der Box verbunden ist.
Hänge ich über LAN Kabel an der Box geht es nicht.
Ich kann auch die Rechner tauschen.
Das Bild bleibt immer das gleiche.
Dieses ist jetzt schon das dritte Gerät alle zeigen den gleichen Fehler.
In der Box sind manuell keine Ports freigegeben.

Nehme ich die Voipdiscount Software geht es. Der ist egal über welche Verbindung ich mit der Fritzbox verbunden bin.
AVM mit diesem Problem konfrontiert behauptet, daß das der Fehler bei Voipdiscount liegt.
Dort wird glatt ignoriert, daß der Fehler definitiv von/in der Box liegt.
weil abhängig vom Anschluß.
Ein Mitschitt (Etheral) vom Protokoll zeigt einen Fehler (Protokollerror)sofort nach der Übermittlung der Telefon Nr. - wenn es über LAN geht.
Bei USB gibt es diesen Fehler nicht.
Die Protokolle liegen auch bei AVM
X-Lite, Eyebeam (Counterpath) angesprochen antwortet erst gar nicht.
Bei Voipdiscount habe ich mir die Mühe erspart überhaupt etwas zu schreiben.

Kennt jemand solch ein Problem und wenn, wie komme ich da raus?

Gerhard
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

gerhard33628 schrieb:
Dort wird glatt ignoriert, daß der Fehler definitiv von/in der Box liegt.
Das glaube ich, denn ich denke auch, dass der Fehler nicht in der Box liegt.

Führe mal "ipconfig /all" und "route print" in einem DOS Fenster aus, einmal bei USB Anschluss und einmal bei LAN Anschluss. Poste den Output der beiden Kommandos hier.

Viele Grüße

Frank
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Hmm, aus dem Dokument werde ich nicht schlau. Geht es dabei wirklich um zwei verschiedene Rechner? Denn beide Teile sind absolut identisch, IP-Adressen und MAC-Adressen. Wenn das wirklich zwei unterschiedliche Rechner sind, dann müssten allein die IP-Address-Konflikte alle Kommunikation lahm legen.

Wenn du aus Versehen zwei mal den gleichen Ausschnitt kopiert haben solltest, dann sehe ich aber auch merkwürdiges. Der AVM PPP over ISDN Adapter macht garantiert Ärger, er hat eigene DNS Server, ein Standard-Gateway und einen eigenen DHCP Server! Da muss Windows ja mit dem Routing durcheinander kommen. Unter den Randbedingungen ist es pure Glückssache, das es mit USB funktioniert. Entferne diese Adapter oder sorge für eine adäquate IP-Konfiguration und stelle auf jeden Fall den DHCP Server ab!

Noch was: Kopiere solchen Output in Code Tags direkt in den Beitrag, durch MS Office Dokumente sperrst du einen Großteil der Lesenden aus.

Viele Grüße

Frank
 

gerhard33628

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier noch einmal ohne Umweg, der Editor verhaut das Bild aber recht heftig.
Daher hatte ich es ins Word Format umgesetzt.
Bis jetzt habe ich nichts geändert.
Frage: Welchen DHCP soll ich totlegen?
In Windows oder in der Fritzbox?

Gruß

Gerhard

Rechner 1 über USB

C:\Dokumente und Einstellungen\XXX4>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Hostname. . . . . . . . . . . . . : yyy-6e515aa7fd7
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja
WINS-Proxy aktiviert. . . .. . . : Nein

Ethernetadapter LAN-Verbindung 7:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!web PPP over ISDN
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-07-77-64-09-32
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . : Ja
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.254
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.120.1
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.252
192.168.120.253
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 22. Oktober 2006 17:57:04
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Montag, 23. Oktober 2006 07:57:04

Ethernetadapter LAN-Verbindung 8:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!Box Fon WLAN #3
Physikalische Adresse . . . . . : 00-15-0C-51-62-15
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.25
Subnetzmaske. . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . .. . : 192.168.178.1
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1

C:\Dokumente und Einstellungen\XXX4>route print
===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x2 ...00 07 77 64 09 32 ...... AVM FRITZ!web PPP over ISDN - Paketplaner-Minipo
rt
0x10004 ...00 15 0c 51 62 15 ...... AVM FRITZ!Box Fon WLAN #3 - Paketplaner-Mini
port
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
Netzwerkziel Netzwerkmaske Gateway Schnittstelle Anzahl
0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.178.1 192.168.178.25 30
127.0.0.0 255.0.0.0 127.0.0.1 127.0.0.1 1
192.168.120.0 255.255.255.0 192.168.120.254 192.168.120.254 1
192.168.120.254 255.255.255.255 127.0.0.1 127.0.0.1 1
192.168.120.255 255.255.255.255 192.168.120.254 192.168.120.254 1
192.168.178.0 255.255.255.0 192.168.178.25 192.168.178.25 30
192.168.178.25 255.255.255.255 127.0.0.1 127.0.0.1 30
192.168.178.255 255.255.255.255 192.168.178.25 192.168.178.25 30
224.0.0.0 240.0.0.0 192.168.120.254 192.168.120.254 1
224.0.0.0 240.0.0.0 192.168.178.25 192.168.178.25 30
255.255.255.255 255.255.255.255 192.168.120.254 192.168.120.254 1
255.255.255.255 255.255.255.255 192.168.178.25 192.168.178.25 1
Standardgateway: 192.168.178.1
===========================================================================
Ständige Routen:
Keine





Rechner 2 über LAN

ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Hostname. . . . . . . . . . . . . : privat-7dlcxnek
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

Ethernetadapter LAN-Verbindung 3:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!web PPP over ISDN
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-07-77-64-09-32
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.254
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.120.252
192.168.120.253

Ethernetadapter LAN-Verbindung 2:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Eth
ernet-NIC #2
Physikalische Adresse . . . . . . : 00-30-84-79-14-82
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.20
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 22. Oktober 2006 17:41:23
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Mittwoch, 1. November 2006 17:41:23


route print
===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x2 ...00 07 77 64 09 32 ...... AVM FRITZ!web PPP over ISDN - Paketplaner-Minipo
rt
0x3 ...00 30 84 79 14 82 ...... Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NIC #2
- Paketplaner-Miniport
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
Netzwerkziel Netzwerkmaske Gateway Schnittstelle Anzahl
0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.178.1 192.168.178.20 20
127.0.0.0 255.0.0.0 127.0.0.1 127.0.0.1 1
192.168.120.0 255.255.255.0 192.168.120.254 192.168.120.254 1
192.168.120.254 255.255.255.255 127.0.0.1 127.0.0.1 1
192.168.120.255 255.255.255.255 192.168.120.254 192.168.120.254 1
192.168.178.0 255.255.255.0 192.168.178.20 192.168.178.20 20
192.168.178.20 255.255.255.255 127.0.0.1 127.0.0.1 20
192.168.178.255 255.255.255.255 192.168.178.20 192.168.178.20 20
224.0.0.0 240.0.0.0 192.168.120.254 192.168.120.254 1
224.0.0.0 240.0.0.0 192.168.178.20 192.168.178.20 20
255.255.255.255 255.255.255.255 192.168.120.254 192.168.120.254 1
255.255.255.255 255.255.255.255 192.168.178.20 192.168.178.20 1
Standardgateway: 192.168.178.1
===========================================================================
Ständige Routen:
Keine
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

gerhard33628 schrieb:
Hier noch einmal ohne Umweg, der Editor verhaut das Bild aber recht heftig.
Desalb hatte ich gesagt, du sollst das ganze in Code Tags setzen.

Du sollst nicht irgend einen DHCP Client deaktivieren, sondern den DHCP Server, der da noch irgendwo rumspuckt. Er hat die IP 192.168.120.1:
gerhard33628 schrieb:
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.120.1
Der ist auch offensichtlich noch aktiv:
gerhard33628 schrieb:
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 22. Oktober 2006 17:57:04
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Montag, 23. Oktober 2006 07:57:04
Auf den zweiten PC ist diese ISDN Verbindung übrigens ohne DHCP eingerichtet, aber sie hat trotzdem eigene DNS Server, nicht gut. Die Verbindung zur Fritz benutzt dort DHCP.
Auf dem ersten PC ist es umgekehrt: Da hat USB zur Fritz die feste IP (aus dem DHCP Pool der Fritzbox, das nächste Foul) und die PPP Schnittstelle ist per DHCP konfiguriert (daran sieht man den Amoklaufenden DHCP Server).

Zusammenfassend herrscht da ziemliches Chaos bei dir. Eine größere Aufräumaktion steht an:

1. Am besten entsorge erst mal das ganze ISDN Geraffel, das macht mehr Ärger, als es bringen kann (oder baust du noch regelmäßig ISDN Verbindungen auf?). Was ist das überhaupt für ein System? Beide haben die gleiche MAC- und die gleiche IP-Adresse, auch das kann Ärger machen, in dem Augenblick, wo beide PCs vernetzt werden.

2. Des weiteren indentifiziere den DHCP Server mit der IP 192.168.120.1 und eliminiere ihn, damit er nicht weiterhin munter IP-Adressen in deinem Netz verteilt.

3. Sorge für eine konsistente Konfiguration der Verbindungen zur Fritzbox. Ein Misch-Masch aus festen und dynmischen IPs ist tückisch - besonders, wenn man den Fehler begeht, die festen IPs aus dem DHCP Pool der Box zu verteilen.

Viele Grüße

Frank
 

gerhard33628

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erst einmal Danke für die Zeit die Du Dir genommen hast.

Ich benötige das ISDN Modem (Fritz Box USB) eigentlich nur noch um Daten mit meiner Telefonzentrale auszutauschen.
So einfach ausbauen wird nicht gehen.
Warum das blöde Ding als Netzwerk agiert könnte vielleicht AVM sagen.
Im Augenblick habe ich erst einmal deaktiviert.
Löschen geht seltsamerweise NICHT!
Die Funktion als Modem ist geblieben.

Ich habe dann noch ein Netzwerk gefunden was ich weder löschen noch deaktivieren kann
1394 Verbindung - mit Verbindung hergestellt.
Da weiß ich überhaupt nicht wofür das sein sollte.
Daraufhin habe ich Haken bei den Eigenschaften herausgenommen.
Damit meldet sich das Netzwerk als - deaktiviert
Edit: Habe es jetzt im Gerätemanager gelöscht.

Nachdem ich das gemacht hatte und dann überall feste IP Adressen vergeben habe hat sich an meinem Eigentlichen Problem allerdings noch nicht geändert.

Nochmal falls das nicht ganz klar rüber gekommen ist.
Wenn die FritzBox 7050 über USB mit dem PC verbunden ist kann ich mit X-Lite telefonieren.
Ändere ich die Verbindung auf LAN geht es nicht mehr.
Wenn ich die Software von VOIPdiscount nehme, kann ich über beide Anschlußmöglichkeiten telefonieren.

Ich muß dazu nicht unbedingt einen anderen Rechner dazu nutzen.
Über USB geht es über LAN nicht.

So sieht es jetzt aus

Code:
Rechner 1 über LAN verbunden

Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

        Hostname. . . . . . . . . . . . . : privat-7dlcxnek
        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

Ethernetadapter LAN-Verbindung 2:

        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Eth
ernet-NIC #2
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-30-84-79-14-82
        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.20
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1

>route print
===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x10003 ...00 30 84 79 14 82 ...... Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NI
C #2
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
     Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway   Schnittstelle  Anzahl
          0.0.0.0          0.0.0.0    192.168.178.1  192.168.178.20       20
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1       127.0.0.1       1
    192.168.178.0    255.255.255.0   192.168.178.20  192.168.178.20       20
   192.168.178.20  255.255.255.255        127.0.0.1       127.0.0.1       20
  192.168.178.255  255.255.255.255   192.168.178.20  192.168.178.20       20
        224.0.0.0        240.0.0.0   192.168.178.20  192.168.178.20       20
  255.255.255.255  255.255.255.255   192.168.178.20  192.168.178.20       1
Standardgateway:     192.168.178.1
===========================================================================
Ständige Routen:
  Keine



Rechner 2 über USB verbunden

Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.
ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

        Hostname. . . . . . . . . . . . . : yyy-6e515aa7fd7
        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Ja
        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

Ethernetadapter LAN-Verbindung 8:

        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : AVM FRITZ!Box Fon WLAN #3
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-15-0C-51-62-15
        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.21
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.1

 route print
===========================================================================
Schnittstellenliste
0x1 ........................... MS TCP Loopback interface
0x10003 ...00 15 0c 51 62 15 ...... AVM FRITZ!Box Fon WLAN #3
===========================================================================
===========================================================================
Aktive Routen:
     Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway   Schnittstelle  Anzahl
          0.0.0.0          0.0.0.0    192.168.178.1  192.168.178.21       30
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1       127.0.0.1       1
    192.168.178.0    255.255.255.0   192.168.178.21  192.168.178.21       30
   192.168.178.21  255.255.255.255        127.0.0.1       127.0.0.1       30
  192.168.178.255  255.255.255.255   192.168.178.21  192.168.178.21       30
        224.0.0.0        240.0.0.0   192.168.178.21  192.168.178.21       30
  255.255.255.255  255.255.255.255   192.168.178.21  192.168.178.21       1
Standardgateway:     192.168.178.1
===========================================================================
Ständige Routen:
  Keine
Gruß

Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

und damit kannst du jetzt nicht über LAN telefonieren?

Sehr seltsam. Denn die Ausgaben sehen jetzt sehr gut aus. Das einzige, was man bemängeln könnte, ist der Umstand, dass die festen IP-Adressen immer noch aus dem DHCP Bereich der Fritzbox (.20 - .200) stammen. Die wären außerhalb besser aufgehoben (.2 - .19 oder .201 - .253). Allerdings glaube ich nicht, das ein Anpassen das Problem löst.

Was noch auffällt, dass auf dem einen Rechner das IP-Routing aktiviert ist, auf dem anderen nicht. Aber wenn du die Rollen tauscht (LAN <-> USB), dann geht es trotzdem auf dem USB Rechner, richtig? Also spielt das auch keine Rolle. Oder springt die Einstellung um, sobald du einen Rechner über USB anschließt?

Viele Grüße

Fraank
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gerhard33628 schrieb:
Das ist Firewire.
Du kannst 2 PCs mit einen Firewire Kabel verbinden und sie bauen Automatisch ne Verbindung auf so das du ggaannzz schnell Daten Austauschen kannst.
so neben bei du hast dann 400MB/s *gg*
 

gerhard33628

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das hatte ich in der Zwischenzeit auch herausbekommen und dann über den Gerätemanager "entsorgt"
Nur...
Warum agiert die als Netzwerk?

Gerhard
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Andrej schrieb:
...so neben bei du hast dann 400MB/s *gg*
Knapp daneben ist auch vorbei:
Firewire 400 überträgt 40MB/Sek, Firewire 800 schafft 88MB/sek. (Link extra für Andrej)
Vertust Du Dich mal wieder mit Bit und Byte und lässt den Protokolloverhead unter den Tisch fallen?
 

Andrej

Gesperrt
Mitglied seit
21 Feb 2005
Beiträge
2,209
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich denke Windows zeigt mir an das ich eine 400MB/s verbindung habe heute werde ich mal nachsehen.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

stimmt, tut es. Genau wie bei einer 100 MBit/s Ethernet Verbindung oder einer 54 MBit/s WLAN Verbindung oder 700 kBit/s Bluetooth Verbindung.

Viele Grüße

Frank
 

gerhard33628

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, das mit der 1384 Verbindung haben wir also geklärt.

Gibt es eine Erklärung warum ich mit X-Lite nicht über/zu Voipdiscount telefonieren kann; mit der hauseigenen Software(Voipdiscount) geht es aber.
Vielleicht läßt sich darüber das Mysterium klären warum es über USB gehts und über LAN nicht.
Würde es etwas bringen hier eine Etheral Protokoll zur Verfügung zu stellen?

Gruß

Gerhard
 

gerhard33628

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, jetzt funktioniert es auch statt nur über USB jetzt auch über LAN.

Nachdem ich die TCP Ports 5060 bis 5069 zusätzlich geöffnet habe kann ich auch statt nur über USB jetzt auch über LAN telefonieren.
Mir ist ein absolutes Rätsel wieso das das vom Anschluß (USB oder LAN) an der Fritzbox abhängt. Es handelt sich hier nicht nur 1 Gerät, sondern bei mir schon 3 Stück, damit ist das kein Ausreißer. Ist damit auch nicht von der PC Hardware abhängig.
Grundsätzlich dürfte(!) da überhaupt kein Unterschied sein. Ist es aber.

Nachdem ich das dem AVM Support mitgeteilt habe kommt von dort nur Schweigen. Weil das so schön einfach ist, haben die das immer auf andere geschoben.
Bin sehr enttäuscht vom AVM Support.

Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Hast du die Ports eingehend oder ausgehend geöffnet? Bedenke, dass du Ports immer nur an eine IP weiterleiten kannst!

Vielleicht ist irgend eine UPNP Unzulänglichkeit? (Oder gar ein Feature?)

Viele Grüße

Frank
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,210
Mitglieder
350,918
Neuestes Mitglied
AlexGraef