.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

XI-420 Anlage raus - Asterisk rein

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von spleener, 22 Nov. 2011.

  1. spleener

    spleener Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebes IP-Phone-Foum!

    Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum und schon habe ich jede Menge Frage an euch.
    Ich interessiere mich schon seit längerer Zeit für die Möglichkeiten von Asterisk. In diesem Zusammenhang habe ich auf einem kleinen lüfterlosen PC-System auch schonmal die Gemeinschaft Distribution installiert und mit 2 Softphones zum laufen gebracht. Nachdem unsere derzeitige ISDN Ausstattung nach und nach immer mehr Probleme macht und in naher Zukunft neue (weitere) Telefone angeschafft werden müssen - stellt sich natürlich die Frage was man kauft. Entweder weiter machen mit ISDN oder umsteigen auf Asterisk / SIP / Voip... Meine Entscheidnung ist auf einen kleinen Asterisk Server umzusteigen und möglichst alle Hardware beizubehalten. Vielleicht hilft aber ein kleiner Überblick über mein Vorhaben:

    Ist-Zustand:
    ISDN Anschluss Telekom mit XI-420 ISDN Analage
    S0 Bus mit altem ISDN Telefon von Telekom mit 3 darauf verbundenen DECT Handteilen
    Es gibt 3 angemeldete Telefonnummern
    Es gibt 2 angemeldete Faxnummern die wiederum auf ein und das selbe analoge Faxgerät auflaufen
    Die 3 angemeldeten Rufnummern werden auf die Handteile und das feste Telefon verteilt.

    Soll-Zustand:
    ISDN Anschluss soll an Asterisk gekoppelt werden damit eingehende ISDN Anrufe der 3 Rufnummern wahlweise an die bereits vorhandenen ISDN Telefone / DECT Telefone weitergeleitet werden oder auf SIP Telefone.

    Raustelefonieren würde vermutlich erstmal weiterhin über ISDN und die damit verbundenen Telefonnummern laufen. In Zukunft sollen SIP Nummern (z.B. von Sipgate.de mit dazugenommen werden und diese auch für manche Leitungen von den SIP Telefonen als Ausgangsroute genutzt werden)

    Jetzt ist meine Frage wie stelle ich das an damit ich quasi meinen ISDN Grundzustand wie er momentan ist in Asterisk umziehe und die zusätzliche SIP Funktionalität für die neu zu kaufenden SIP Phones auch noch hinzufüge.

    Ich habe bereits als "Debian-Lenny-Server" einen kleinen Siemens Rechner 24h am laufen - in diesen passen allerdings nur LowProfil Karten bzw. USB ISDN Adapter.

    Ich freue mich - falls jemand mein Vorhaben durchschaut - über einen kurzen Hinweis was der eleganteste Weg wäre.

    Ich danke euch jetzt schon!

    Spleener
     
  2. rentier-s

    rentier-s Guest

    Hallo und willkommen im Forum,

    schau Dich in den Asterisk+ISDN Unterforen (speziell Asterisk mit mISDN) um, dort findest Du jede Menge Beiträge zum kartenbasierten Betrieb von Asterisk an ISDN bzw. mit ISDN-Endgeräten. In der Billigversion läuft das auf ISDN Adapter mit HFC Chip und chan_lcr raus.

    Alternativ nimmst Du eine Fritzbox, und verwendest diese als "Gateway", oder gleich mit Asterisk@FBF.
     
  3. spleener

    spleener Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Rentier - vielen Dank für die Tipps.

    Gibt es denn eine funktionierende Lösung mit USB-ISDN Adapter (deine vorgeschlagene HFC Lösung)?
    Mein Problem sind die mir derzeit zur verfügung stehenden PC´s. Ein Esprimo im Smal Form Factor in den wenn überhaupt nur low profile Karten gehen und ein "Mini-PC" lüfterlos - da geht gar keine Steckkarte rein (dieser Rechner wäre mir am liebsten). Also werde ich wahrscheinlich nicht um USB rumkommen...

    Grüße und einen erfolgreichen Tag!
    Spleener
     
  4. rentier-s

    rentier-s Guest

    Ob es funktioniert oder ob es stabil und zuverlässig im 24/7 Betrieb läuft sind halt leider zwei Paar Stiefel.

    HFC USB funktioniert mit mISDN v2 und chan_lcr. Aber wenn Du Dir mal die Zeit nimmst und die Beiträge zu HFC Karten durchliest wirst Du feststellen, dass das eine Bastelei ist und bleibt.