Yealink W60B mit Gigaset S810 Handsets. Inkompatibel trotz GAP?

InternalMole

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo allerseits.
Ich habe mir ein Yealink W60B DECT Basisstation mit einem W56H Handset zugelegt, das mein alte Gigaset DX600A ISDN Basisstation / Tischtelefon ablösen soll. Zu diesem alten Tischtelefon gibt es noch 2 Gigaset S810 Handsets, die den DECT GAP Standard unterstützen.
Nachdem ich erfolgreich ausprobiert habe, dass die Handsets mit der DECT Basis meines Speedport Routers koppeln und telefonieren können, dachte ich, dass es kein Problem ist, diese auch mit der neuen Yealink Basisstation zu betreiben. Laut Datenblatt wird ja CAT-iq 2.0 unterstützt, der Standard soll ja abwärtskompatibel mit GAP sein.
Leider funktioniert das noch nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Handsets können mit der Basisstation koppeln, Anrufe funktionieren aber leider nicht. Bei eingehenden Anrufen klingelt es entweder gar nicht, oder es klingelt, aber wenn man abnimmt, hört man lediglich ein sehr lautes Brummen / Buzzing.
Wenn ich versuche, eine Nummer anzurufen, wird ganz kurz gewählt, aber nach einer Bruchteil einer Sekunde wird der Anruf abgebrochen.
Ich dachte, mit GAP sind zumindest die Grundfunktionen wie Telefonie verfügbar, oder habe ich etwas übersehen? Oder sind die Einstellungen meiner Basisstation falsch?

Mit dem W56H Handset funktioniert alles einwandfrei, die SIP Einstellungen scheinen also schon zu stimmen.

Kenne mich mit VoiP / DECT leider nicht besonders gut aus und wäre um Tipps dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,751
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
83
Problem bei einem Standard ist, dass sich nicht nur beide Hersteller daran halten, sondern auch gleich interpretieren müssen. Mehr dazu hier …
Das ist wie bei einem Englisch-Aufsatz früher in der Schule. Jeder kommt auf ein anderes Ergebnis. In Informatik bzw. Software reicht aber schon ein falsches Bit – eine Eins und eine Null ist anders – und irgendwas funktioniert nicht. Groteskerweise funktioniert dann idealerweise gar nichts. Das ist idel, denn dann merkst Du diesen Interoperabilitätsfehler sofort.

Wenn die Schüler dann nicht darüber reden oder stur auf ihrer Auslegung beharren, dann ist es aus mit Verständnis. Hier in diesem Fall dann aus mit der Kompatibilität. Die Software bei diesen DECT-SIP-Basen ist dermaßen unter aller Wutz, dass man leider gar nichts annehmen kann und alles ausprobieren muss. Oder bei einem Szeanrio bleibt, was vermutlich vom Hersteller getestet wurde. Jier in diesem diesem Fall dann alle Mobilteile von Yealink. Oder anders formuliert: Selbst wenn Du Dich auskennst – und das tust Du, weil Du GAP und CAT-iq 2.x kennst – kann man quasi nix davon ableiten.

Daher ganz andere Frage bzw. Ansatz:
a) Warum statt der Yealink W60B nicht eine Gigaset GO-Box 100?​
b) Warum statt der Gigaset DX600A nicht eine Gigaset DX800A?​
c) Warum ersetzt Du die Gigaset DX600A überhaupt?​
 

InternalMole

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich bin halt davon ausgegangen, dass sich es wie bei Netzwerkstandards verhält, bei denen es meistens zumindest einigermaßen herstellerübergreifend klappt.. das war eine falsche Annahme von mir.
Meine Entscheidung, Yealink zu nehmen, war ziemlich simpel: Es sind viele Nutzer zufrieden mit der Marke, und das Telefon sieht modern aus und das Display war schön groß. Außerdem hatte die Basisstation einige Features, die ich benötige.
Die DX600A wird durch VoIP / DECT ersetzt, da schnurlos komfortabler ist und dann bin ich nicht an meinen Speedport Router und den ISDN Adapter gebunden. Das ganze soll dann längerfristig auch mit einer IP Türstation und Telefonanlage zusammenspielen.

Ich habe mich aber inzwischen dazu entschlossen, dass Yealink zurückzuschicken und ein Gigaset S700H mit einer N510H Basisstation zu bestellen. Dort habe ich auch von einer Bewertung gelesen, dass es mit den S810 Handsets funktioniert..
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,751
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
83
dass [Gigaset N510 IP PRO] mit den [Gigaset] S810 Handsets funktioniert.
Wenn Du es hast, berichte mal! Ich kenne das nämlich so … siehe unten Post #5
viele Nutzer zufrieden mit der Marke [Yealink]
Ich nicht so. Aber VoIP/SIP für Privat, würde ich generall nicht machen …
falsche Annahme von mir
Ob die wirklich falsch war … Yealink ist mir etwas zu pragmatisch in den Datenblättern. Ich hatte denen schon ganz andere, echte Lügen nachgewiesen und trotzdem hat es dann ewig gedauert, bis sie das einsahen. Das mit „CAT-iq 2.x“ ist jedenfalls so ein Hoax.
 
Zuletzt bearbeitet:

InternalMole

Neuer User
Mitglied seit
13 Mrz 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
@sonyKatze die N510 IP Pro ist nun angekommen, also hier ein Bericht: ich bin eigentlich ganz zufrieden! ich gehe mal auf die Punkte ein, die du in deinem Beitrag mit den Gigaset CL660HX erwähnt hattest: (mit der aktuellen Firmware für die S810 Handsets)
  • Anruflisten: läuft
  • Kontakte: Sowohl lokale Übertragung als auch die Online Addressbücher funktionieren. LDAP kann ich leider nicht austesten.
  • Netzdienste (nächster Anruf anonym, ..): läuft.
  • Info-Center: läuft
  • Messaging (E-Mail): nicht getestet
  • Anrufbeantworter: läuft
  • Einstellungen: lokales Netzwerk: Anzeige und Änderung der Einstellungen möglich (läuft!)
sieht also so aus, als wären der Funktionsumfang weitestgehend (komplett?) verfügbar mit der Basisstation.
Was auch ein positiver Punkt ist, der mir aufgefallen ist: das N510 Modell hat ja schon 10 Jahre auf dem Buckel, Gigaset stellt aber immer noch aktuelle Firmwares bereit (letzte Aktualisierung: November 2020). Zusammen mit den besser erklärtem Webinterface fühlt man sich dann dort deutlich besser aufgehoben als bei Yealink.
 
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,751
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
83
Danke für den Test und die Info zum Gigaset S810H! Wie ich heute gesehen habe, wusste das Forum es bereits – nur ich mal wieder nicht.
 

Skyscraper

Neuer User
Mitglied seit
2 Apr 2007
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Moin zusammen,

ich bin gerade durch eine Google Suche auf diesen Thread hier gestoßen (ja, ich weiß, hätte ich man vorher gelesen):
Ich hab mir eine Yealink W60B bestellt im Set mit einem Yealink Telefon. Gerade schön alles eingerichtet mit Vodafone SIP direkt und läuft auch. Dann wollte ich meine zwei alten Gigaset Telefone anlernen. Auch das ging. Jetzt das gleiche Problem wie bei @InternalMole : Ich kann mit denen nicht raus telefonieren. Im besten Fall kann ich sie anrufen, aber das war es auch und klappt auch nicht immer.
Nun bin ich am überlegen, ob ich die W60B samt Telefon zurück schicke und auch eine N510 IP kaufe. Macht das in 2021 noch Sinn? Welches Gigaset Telefon empfiehlt sich dazu (wollte ein neues, die 2 alten aber weiter nutzen)? Und weiß jemand, ob die Anmeldung am Vodafone SIP Server mit der N510 sauber funktioniert? Ich hatte auch irgendwas von Sicherheitsproblemen bei der N510 gelesen? Weiß da jemand was?

EDIT: Wichtig ist mir btw., dass die Kiste PoE kann. Will kein weiteres NT.

Besten Dank!
Sky
 

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,322
Punkte für Reaktionen
714
Punkte
113
und auch eine N510 IP kaufe. Macht das in 2021 noch Sinn?

Imo nein wenn man die beiden alten Gigaset Telefone über die GAP Funktionen hinaus verwenden möchte (ich nehme mal an die beiden alten Gigasets sind keine Pro-Modelle?). Ich hätte da eher die Go Box 100 empfohlen aber die steht dem Wunsch PoE entgegen.
 

Skyscraper

Neuer User
Mitglied seit
2 Apr 2007
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Mir würde was die Funktionalität der alten Telefone angeht schon reichen wenn die angerufen werden können und raus telefonieren können. Bonus wäre Inhouse Telefonie.
Hab gesehen es gibt die N510 auch als Bundle mit einem S650 Pro. Das klingt für mich ganz gut. Dann hätte ich ein Telefon mit mehr Features und zwei "dumme". Das würde mir reichen.

VG
Skyscraper
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,751
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
83
Funktioniert die Anmeldung am Vodafone SIP Server mit der N510 sauber?
Offiziell nicht. Gigaset hat im Konfigurationsassistenten lediglich Vodafone mit einer FRITZ!Box, also das Gigaset N510 IP PRO als IP-Telefon in der FRITZ!Box anmelden. Folglich werden weder Vodafone DSL (Mannesmann Arcor) noch Vodafone Cable (Kabel Deutschland, KabelBW, Unitymedia NRW bzw. Unitymedia Hessen) „sauber“ unterstützt. Was hast Du genau? Für einige Vodafone-Derivate existieren positive Meldungen im Netz.
Macht ein Gigaset N510 IP PRO im Jahr 2021 noch Sinn?
Ja, wenn Du damit leben kannst, dass
  1. kein Anrufbeantworter eingebaut,
  2. die maximale Anzahl Mobilteile auf sechs beschränkt ist.
Gibt aber noch andere Stimmen … trotzdem ist die Box mein Favorit.
als Bundle mit einem S650 Pro
Würde die Box einzeln gebraucht kaufen (eBay oder eBay-Kleinanzeigen). Aber, ja, an die passenden Mobilteile kommt man neu aktuell etwas schwierig …
Nun bin ich am überlegen, ob ich die W60b samt Telefon zurück schicke.
Du könntest natürlich auch zwei weitere Mobilteile von Yealink kaufen … das neue Yealink W73H ist seit ein paar Tagen erhältlich … Aber eigentlich ist die Wx0b-Serie nur für jene Nutzer gedacht, die einen Einrichter (System-Integrator) bezahlen, der den Telefon-Anbieter ebenfalls unter Kontrolle hat oder das Yealink Wx0b ist vom Telefon-Anbieter ausdrücklich als kompatibel freigegeben.
 

Statistik des Forums

Themen
241,464
Beiträge
2,164,367
Mitglieder
365,954
Neuestes Mitglied
bakerinspain
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.