.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ZapHFC (NT-Mode), TK-Anlage, ISDN-/+Analog-TEL, DISA Ja/Nein

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von Blackvel, 16 Juli 2004.

  1. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Es ist so:

    Euracom TK-Anlage mit externem S0 an Asterisk (ZAPHFC NT-Mode).

    An der TK-Anlage ist 1x Bus für 8 Analog-Tel, 1x Intern-Bus für ISDN-Tel.

    Analog-TEL:
    Ich benötige DISA.
    Ohne DISA geht'S nicht. Timeout von 20000/10000 auf 2000/1000 geändert.
    Durch ZAP kann ich Nummer eingeben mit Vorwahl für Asterisk.
    #9130 = 3. Externe Bus TK-Anlage, 0 1. MSN
    Sipgate 10000 sieht so aus : #91309110000

    Nach #9130 geht DISA sofort ran und übernimmt auch gleich 9110000.

    Analog-TEL mit TK-Anlage (Euracom) unterstützt also keine Blockwahl.

    zapata.conf:
    immediate=no/yes macht keinen Unterschied
    context=isdn

    extensions.conf:
    exten => s/MSN,1,DISA|no-password|ctx_usr1

    [ctx_usr1]
    exten => 9110000,1,Dial(SIP/......)

    2. Ich kann auch mit Analog-TEL erst abheben, #9130 für Asterisk-DISA-Freiton wählen,
    dann geht DISA ran.
    Dann könnte ich theoretisch 9110000 wählen.
    Durch die exakte Extension 9110000 wählt Asterisk sofort los.
    Bei 91. würde der DISA 5-6 Sekunden (bis zu 10 Sekunden max.) warten und erst dann loslegen.

    Durch meinen DISA Patch ist aber nur wählen mit aufgelegtem Hörer sinnvoll, da sonst der Digit-Timeout nach 2 Sekunden greift.

    ISDN-TEL:
    Ich hebe ab, #9130, DISA geht ran, alles klar. siehe oben Punkt 2.

    Wenn ich jetzt wie mit Analog-TEL eine Nummer aufgelegt wählen will z.B #91309110000 und dann den Hörer abhebe, klappt NIX!

    Problem:
    DISA geht bei ISDN-Tel nicht ran, was durch TK-Anlage an ZAPHFC hängt.

    Analog-Tel wählt wohl Ziffer für Ziffer, ISDN-TEL dagegen Blockmode.
    Für das gibts in zapata.conf immediate=yes und immediate=no, ebenso overlapdial=yes und overlapdial=no.

    Mein toller DISA in [isdn] hiflt jetzt nix mehr, es kommt sofort die Extension 9110000 in [isdn] Context rein.
    Variante 1, erst abheben, dann Nummer tippen in DISA werd ich nicht machen ! :)

    Der "Workaround" ist, dass ich nicht so verzweige:
    [isdn]
    exten => s/MSN,1,DISA|no-password|usr1

    sondern so

    exten => s/MSN,1,Goto(usr1|BYEXTENSION,1)

    Gibt es vielleicht noch elegantere Lösung ?

    Wäre es nicht besser in der zapata.conf mehrere Contexte wie z.b isdn, etc. zu definieren, und das MSN Matching gleich hier abzuhandeln ?
    Dann muss ich mich nicht mehr in extensions.conf verbiegen.

    Ist der Goto wie oben beschrieben paraktikabel ?
    Gibt es noch eine bessere Lösung ?

    Ich werde morgen ausprobieren, für das ISDN-TEL den DISA komplett herauszunehmen und zu sehen, ob mit ZAPHFC ein Freiton (der de facto Standard) beim Abheben ISDN-TEL + Wahl von #9130 kommt oder nicht.
    Ich nehme stark an, dass hier dann wieder DISA erforderlich ist.

    Fazit:
    ZAPHFC ist kompliziert, mit TK-Anlage umso mehr, noch komplizierter wird es wenn man ISDN + Analog - Telefone an der TK-Anlage zum VOIP telefonieren mit Asterisk mischt.

    Gruß

    Blackvel
     
  2. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    exten => s/MSN,1,Goto(usr1|BYEXTENSION,1) beim ISDN-TEL zum Nummern Tippen bei aufgelegtem hörer scheint nicht zu gehen.

    Ich habe es jetzt so machen müssen:
    exten => _./MSN,1,Goto(usr1|BYEXTENSION,1)

    Es kommt nämlich sofort beim ISDN-TEL die Extension 9110000 rein.
    Habe ich exten => s/MSN,1,Goto(usr1|BYEXTENSION,1) , dann wird gemacht Goto(usr1|s,1)
    Das hilft mir nicht viel.

    Das bedeutet jetzt auch, dass ich mangels DISA NIE am ISDN-Tel abheben werde, wähle #9130 -> Asterisk DISA Freiton und dann gemütlich ne Nummer wähle.

    Aber es ist ja völlig OK, dass ich am ISDN-Tel alle Nummern VORHER eingebe und dann wähle :)
     
  3. bjunix

    bjunix Neuer User

    Registriert seit:
    18 Apr. 2004
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich habe eine ähnlich konfiguration. ich betreibe eine hfc karte an asterisk im NT modus und daran hängt meine EUMEX 604 TK-ISDN anlage.
    angschlosssen daran sind 4 analoge telefone und ein ISDN-Telefon am Exterenen S0.

    asterisk soll mit der übrigen welt ausschliesslich über SIP kommunizieren(bevorzugt SIPGATE)
    , also kein ISDN über das festnetz.

    die analogen telefone kann ich ohne probleme anrufen. geht alles bestens.
    (kleine anmerkung: meine früheren probleme hatte meine test isdn anlage "hagenuk speed dragon" hervorgerufen mit der bri-stuff wohl nicht richtig kann.)

    doch ich weis nicht wie ich mit den analogen telefonen raustelefonieren soll. ich habe schon ein bisschen mit disa rumprobiert aber es hat nicht richtig geklappt. bis zum freizeichen komm ich aber nicht weiter.
    was jedoch funktioniert ist wenn ich eine extension einfüge die sofort beim abheben eine nummer wählt. z.b.:
    Code:
    exten => s/MSN,1,Dial(SIP/10000@sipgate,60,tT)
    
    das ich jedoch asterisk eine rufnummer mit ${EXTEN} übermittel und dann erst gewählt wird klappt nicht.
    was muss ich tun? wahrscheinlich doch DISA?

    p.s.: ja,ich hab auch schon die suchfunktion benutzt, allerdings wurde ich nicht wirklich schlau daraus. das beste was ich gefunden habe ist dieser thread, aber ich will in erster linie meine analogen telefone zum laufen bringen, da mein isdn eh einen leichten defekt hat.
     
  4. allesOK

    allesOK Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0