.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zugangspasswort entschlüsseln

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Phenex, 8 Sep. 2007.

  1. Phenex

    Phenex Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    hört sich vermutlich genauso bescheurt an wie es ist
    aber ich habe den T-Online Zettel verloren auf dem
    die ganzen Zugangsdaten stehen, und auch mein Passwort.

    Allerdings hab ich es noch in der Fritz!Box gespeichert.
    Also hab ich mir die Einstellungen exportiert und bin auch
    fündig geworden:

    passwd = "$$$$ABC...";

    weiß einer wie das verschlüsselt ist?

    ein neues anzufordern dauert so lange.
    das möchte ich nur machen wenn wirklich nichts anderes übrig bleibt.

    mfg phenex

    p.s.: Ein Schelm, wer Böses denkt :D
     
  2. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    #2 Ecki-No1, 8 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Sep. 2007
    Hab da was gefunden:
    Vergessene Voice over IP (VoIP) Kennwörter auslesen
    Hat man seine Kennwörter fürs Voice over IP (VoIP) vergessen, so kann man sie auf der FritzBox mit zwei simplen Kommandos auslesen.
    Dazu muss man sich per Telnet oder SSH auf die Konsole der FritzBox verbinden und folgende Kommandos eingeben. Die Rufnummern, sowie die Passwörter werden dann im Klartext angezeigt.
    Command
    allcfgconv -C voip -c -o /var/tmp/voip.cfg
    cat /var/tmp/voip.cfg
    Oder andere vergessene Kennwörter auslesen:
    Command
    allcfgconv -C ar7 -c -o /var/tmp/ar7.cfg
    cat /var/tmp/ar7.cfg

    Bitte damit keine fremden Passworte rausfingern!!!
     
  3. wolf-essen

    wolf-essen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Feb. 2006
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    System Administrator
    Ort:
    Hamburg
    Bist nicht der Erste und wohl auch nicht der Letzte, dem das passiert:
    telnet
    allcfgconv -C ar7 -c -o - | grep passwd

    Oder andere vergessene Kennwörter auslesen:
    allcfgconv -C ar7 -c -o /var/tmp/ar7.cfg
    grep passwd /var/tmp/ar7.cfg

    edit: da war Jemand schneller :)-)
     
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    @wolf-essen (ich will aber keinen Wolf essen) :lach:
    Deine Version ist besser, da sie funktioniert.
    Werde es bei mir gleich ändern
     
  5. Phenex

    Phenex Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Phenex, 8 Sep. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Sep. 2007
    danke danke danke!!!!!!!!!
    ich dachte schon ich muss 4 tage ohne inet aushalten^^
    aber wie funktioniert das mit telnet?
    will keine vebindung aufbauen

    - cmd
    - telnet
    - o
    - fritz.box

    funktioniert nicht :(

    EDIT: ahso, telnet muss mit dem telefoncode #96*7* angeschlaten werden, danke an euch 2!!!!
     
  6. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,617
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    WIKI zum Auslesen der Passwörter

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, wer der ursprüngliche Autor dieser allen allcfgconv-Methoden ist. Er soll mir bitte verzeihen, dass ich seine Ideen aufgearbeitet und in WIKI veröffentlicht hatte.

    Alle sind willkommen die WIKI-Seite zu ergänzen. Der ursprüngliche Autor kann gerne dort sein Copyright setzen.

    MfG
     
  7. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    T-Online macht doch kein CHAP sondern nur PAP soweit ich weiss. Somit kannst du du eine Einwahl auch tracen und das Passwort dann aus dem Trace auslesen.

    Für die Mitschnitt-Funktion benötigst du kein Telenet oder irgendwelche Mods. Den Trace kannst du über http://fritz.box/html/capture.html aufrufen.

    Sofern T-Online mitlerweile CHAP machen sollte, so gehts natürlich nur via Telnet.
     
  8. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,617
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Damit hast du aber noch lange nicht deine VOIP-Passwörter. Und schon gar nicht das Passwort für das WebInterface. Und Telnet kannst du doch mit
    Code:
    #96*7*
    
    aktivieren. Ok, mag sein, dass es nur bei echten Fritz!Boxen geht und auch nicht mit allen Firmwares. Ich finde aber die Lösung viel universaler als zwischen der Box und Vermittlung einzuhacken und bei der Einwahl zu lauschen. Außerdem benutze ich gerne ds-mod und dort geht es eben sehr einfach und dank Rudi-Shell auch über Web-GUI.

    MfG
     
  9. Verpeiler

    Verpeiler Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2004
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Laut Startposting geht es hier doch nur um das Passwort für den T-Online Zugang und nicht um VoIP oder GUI Paasörter.

    Zudem war erkennbar das der Threadstarter (Phenex) mit dem Telnet-Zugang Probleme hat. Ich wollte diesem lediglich eine Alternative anbieten und das ist ein Trace bei einer PAP-Aushandlung auf alle Fälle. Wie du so etwas handhabst und welche Varianten du bevorzugst ist mir persönlich völlig egal.
     
  10. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,617
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ok, Verpeiler, hast du Recht, veröffentliche deine Lösung doch auch in WIKI.
    Vielleicht habe ich im falschen Thread gepostet. Eigentlich war mir die Lösung mit allcfgconv schon länger bekannt. Ich hatte sie aber nicht selbst erfunden. Und nachdem Ecki sie hier zum n-tem Mal gepostet hat, hab ich mich entschlossen es in WIKI zu verewigen. Mit meinem Beitrag in diesem konkreten Thread wollte ich die Autoren der allcfgconv-Methode informieren für den Fall, dass sie die Veröffentlichung in WIKI verweigern wollen.

    MfG
     
  11. CremeDeLaCreme

    CremeDeLaCreme Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    funzt auf anhieb. endlich wieder rechnung online :D seit einem halben jahr
     
  12. kabsi

    kabsi Neuer User

    Registriert seit:
    3 Jan. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #12 kabsi, 1 Feb. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2008
    Von wegen "verpeilt", das war goldrichtig!

    Ihr seid so geil! ;)

    Sitze ich bei Bekannten und will deren Eumex 300 IP Router gegen einen Router mit WLAN austauschen. Natürlich haben sie ihre DSL-Zugangsdaten nicht zur Hand.

    Die Eumex 300 IP ist baugleich zur Fritz!Box Fon, also schnell Tante Google gefragt nach "fritz box kennwort auslesen" und schwuppdiwupp fallen die Antworten über mich her.

    Zuerst die Lösung mittels des Kommandos "allcfgconv", aber wie ein Telnet aufmachen? Mit "#96*7*" geht's, doch dazu benötigt man ein analoges Telefon. Nächste Lösung: Sniffen mit Wireshark. Aber mir ist es zu viel, den alten HUB aus dem Keller zu holen. Dann die Lösung mit der Capture-Seite im Router selbst "/html/capture.html". Diese Seite aufgerufen, kurz das DSL-Kabel abgezogen und wieder drangesteckt - schwupps sind die Daten in einer Datei und können per "notepad" ausgelesen werden. Direkt hinter den T-Online Benutzerdaten steht das Kennwort im Klartext.

    Danke Telekom, dass du immer noch PAP verwendest. Danke an das Forum (insb. Verpeiler), dass ihr so geniale Lösungen parat habt.

    Edit: Ich habe diese Methode im Wiki dokumentiert.