Zwangstrennung verschieben auch mit RFC1483/RFC2684 möglich?

Tysker

Neuer User
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hei! Mein ADSL-Zugang erfordert keine Zugangsdaten. Daher habe ich in der GUI der Box "Zugangsdaten werden nicht benötigt (gemäß RFC1483/RFC2684)" aktiviert. Damit wird allerdings in der GUI auch nicht mehr der Menüpunkt "Zwangstrennung durch den Anbieter verschieben in die Zeit zwischen..." angezeigt. (in der Ansicht "Standard-Stil" in Firefox)
Kann ich trotzdem "Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE/PPPoA-Zugang)" auswählen, die Felder für Benutzername und Kennwort *leer* lassen und dann einen gewünschten Zeitpunkt für die Trennung wählen? Oder würde das zu Fehlfunktionen führen?
Hintergrund: täglich fällt irgendwann zwischen 16 und 18 Uhr die Verbindung zum DNS weg, so dass ich die Box neu starten muss. Ich vermute, dass es sich dabei um eine ISP-seitige Zwangstrennung handelt.
Für Eure Tips vielen Dank im voraus!
 

Flauschi

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2006
Beiträge
350
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Billig + schnell: Eine Zeitschaltuhr für 9,95 Euro!

Gruß
Flauschi
 

ich1234

Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hei Hei

bisschen OT: ;)
ISDN-Anschluss + ADSL2+(20 000) = 72EUR/Monat ; sowas hätte ich hier auch gerne ;)

Du könntest auch die FritzBox per cron nachts neu starten lassen, wobei die Möglichkeit mit der Zeitschaltuhr ohne Modifikation von statten geht. Wenn es aber eine Providerseitige Zwangstrennung ist, die immer zu der Zeit stattfindet und nicht alle 24h, wird sich wohl nicht viel machen lassen.

Viele Grüße aus Deutschland
Hei hei
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,827
Beiträge
2,027,135
Mitglieder
350,902
Neuestes Mitglied
ichwillnurwasdownloaden