.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei DECT-Telefone an FB 7270, und diese an extra Asterisk-Server

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Blubbmon, 23 Nov. 2008.

  1. Blubbmon

    Blubbmon Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe hier ein Problem mit meiner FritzBox. Es sind zwei DECT-Telefone eingestellt und die FB ist an einen Asterisk-Server angebunden, der Gespräche von und zu den DECT-Telefonen vermittelt.

    Jetzt habe ich im Asterisk-Server eingestellt, dass für externe Nummern eine zusätzliche '0' gewählt werden muss. Ansonsten wird die Nummer intern gesucht (ausser Notruf ..). Mit den DECT-Telefonen an der FB kann ich also 00177.... Handy-Nummern anrufen, die der Asterisk vermittelt -> funktioniert. Ich kann die DECT-Telefone auch von außen erreichen ... also so ziemlich alle Features vorhanden.


    Das Einzige, was nicht funktioniert ist, die Vermittlung von Nummern, die keine '0' als Prefix haben. Alle Nummern die mit 1-9 anfangen, werden leider nicht an den Asterisk-Server gerichtet. Das ist natürlich Mist, für die Rufnummern, die der Asterisk intern verwaltet ...


    Habe ich bei der Einstellungen des 7270 etwas übersehen? Kann die FB nicht einfach alles über den VoIP-Anschluss rausgeben?


    Viele Grüße,
    Blubbmon
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ganz einfach: Als abgehende Nummer die VoIP-Nummer in der Fritz!Box einstellen.
     
  3. Blubbmon

    Blubbmon Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich konnte ja bereits raustelefonieren. Dabei wurde auch die richtige "abgehende" Rufnummer signalisiert (zweistellig). Ich hatte das vor ein paar Wochen bereits mit vierstelligen Nummern bei DECT-Telefonen eingerichtet -- da bin ich nicht auf das Problem gestoßen.

    Als work-a-round wird nun bei internen Telefonaten eine Raute '#' an die Nummer angehängt. Laut Fritz!Box-Doku wird damit sofort eine Amtsleitung geholt. Ergo: Die Vermittlung vom DECT-Telefon über die Fritz!Box zum Asterisk läuft (gefühlt) schneller ab. Zuvor hat es schon mal einige Sekunden gedauert, bis die FB den Anruf an den Asterisk-Server signalisierte.
     
  4. ObelX

    ObelX Neuer User

    Registriert seit:
    1 Mai 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Osnabrücker Land
    #4 ObelX, 9 Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juni 2009
    Tag zusammen,

    ich bin hier leider gerade auf das gleiche Problem gestoßen wie von Blubbmon oben beschrieben.
    Auch ich möchte, dass die DECT-Teilnehmer der FBF sich wie "normale" Nebenstellen der Asterisk verhalten, dass ich also von den DECT-Teilnehmern an der FBF aus zweistellige Nebenstellen erreichen kann. Der Umweg über die angehängte Raute missfällt mir sehr.

    Ich gehe davon aus, dass andere hierfür eine Lösung gefunden haben?
    Die FBF müsste alles, was länger als meinetwegen eine Ziffer ist, als externe Rufnummer werten und an Asterisk weitergeben.

    Die richtigen Nummern für ein- und ausgehende Verbindungen sind natürlich in der FBF eingetragen, kann ich auch bei Asterisk nachvollziehen. Nach Wahl der zwei Stellen bekommt Asterisk nichts davon mit, erst wenn die Nummer länger wird erhält Asterisk eine Info und wählt dann auch brav die Nebenstelle an, für die ich fiktiv eine vierstellige Extension eingerichtet hatte.

    Any ideas?

    Und, falls das so tatsächlich nicht geht: Kann ich wenigstens über den SIP-Header oder einen anderen Weg beeinflussen, dass die FBF die Anrufe vom Asterisk wahlweise als interne Gespräche kennzeichnet?
    Meine alte Siemens-ISDN-Basis tat dies automatisch, sofern die Rufnummer des Anrufers nur zweistellig war.

    Vielleicht sollte ich doch die leicht verstaubte Siemens-ISDN-Basis wieder herauskramen? Würde ich die aber am S0 der FBF anschließen, hätte ich wohl nicht viel gewonnen.

    Gruß