[Gelöst] Zwei Fritzboxen mit GSM Gateway Funktion koppeln

Nimrod

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
1,172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich suche nach dem Problem oder einer Möglichkeit zwei Fritzboxen zu koppeln die beide als GSM Gateway eingerichtet wurden. Die Hauptbox am DSL ist eine 7390 und da dran hängt eine 7270, beide mit aktueller Firmware. Ich möchte die 7270 nicht am Festnetz der 7390 anschließen sondern per LAN koppeln da ich auch die LAN Ports brauche weil mir die 4 Ports nicht reichen. Außerdem ist manchmal die Sprachqualität nicht so super mit meiner Easybox 802 wenn der Anrufer aus dem Handynetz anruft und so schon schwer zu verstehen ist.

Ich habe es zwar geschafft die 7270 per IP Client an der 7390 anzumelden bekomme aber immer ein Besetztzeichen wenn ich versuche zu telefonieren. Die 7390 hat eine funktionierende Registrierung als Internetnummer und auf der 7270 ist ein IP-Telefonieaccount eingerichtet. In der Ereignisliste der Boxen taucht keine Info auf.

Die Einstellungen auf der 7270 für IP Client sind:

IP-Adresse: 192.168.178.2
Subnetz: 255.255.255.0
Gateway, DNS1, DNS2: 192.168.178.1 (IP 7390)

Seit den letzten Betas und FritzOS gibt es glaube ich eine andere Maske oder evtl. sogar eine neue Möglichkeit die Boxen zu koppeln, ich habe das früher nie beachtet weil ich es nicht brauchte. Unter Internet, Zugangsdaten kann man Weiterer Internetanbieter und Zugang über LAN wählen. Das gibt einem eine .188.1er IP Adresse. Eine Registrierung am SIP Registrar an der anderen Box ging mit dieser Variante nicht.

Ich kenne die Anleitung von AVM um zwei Boxen zu koppeln und wo man an jede Seite Telefone anschließen und sich dann auch gegenseitig anrufen kann. Das alleine würde mir nichts bringen da ich ja azf den Telefonanschluss an der zweiten Box zugreifen möchte und das per Wahlregeln die ich auf der ersten Box erstelle. Ich hoffe sowas hat schon mal jemand tatsächlich umgesetzt. Dass es rein theoretisch machbar ist wird hier beschrieben, derjenige der die Frage gestellt hat, hat sich aber nicht mehr gemeldet um zu sagen ob das funktioniert hat. Vielleicht weiß hier ja jemand bescheid und kann mir auf die Sprünge helfen

Grüße

Nimrod
 
Zuletzt bearbeitet:

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,429
Punkte für Reaktionen
154
Punkte
63
Ich hatte zuerst wegen Callthrough alle Gespräche vom Stick auf einem Umweg über eine zweite Fritzbox in meinem Netzwerk geschickt, das brauche ich inzwischen nicht mehr, siehe meine Signatur.
Zur Einbindung eines zweiten Sticks an einer zweiten Box, ich erkenne in Deiner Erklärung erst mal keine Fehler, hast Du denn in der Clientbox die GSM-Telefonie erfolgreich eingerichtet, soll heißen steht denn auch nach dem Umschalten in den Clientmodus unter Eigene Rufnummern Deine eingegebene Handynummer des Sticks? Wo sonst in Deiner Konfiguration noch ein Haken sein könnte müßte man vielleicht mit einigen Screenshots erkunden.
 

Nimrod

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
1,172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, also das ist jetzt komisch. Ich bin mir sicher dass ich alle Schritte wiederholt habe die ich vorher auch gemacht habe, nur dass ich Festnetznummer an der mein alter Gateway hing gelöscht habe. Das hat einen Fehler produziert so dass die Nummer 000000000 an der gleichen Position auftauchte und dann noch gelöscht werden musste. Evtl. war in meiner Konfig der Wurm drin, jetzt geht es auf jeden Fall. Ich schaue mir das die nächsten Tage einfach noch mal genauer an, wenn jemand Interesse hat dann mache ich aus meinem ersten Beitrag ein Howto auch wenns wahrscheinlich sehr kurz wird.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via