.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei Skripte für Betamax-Freunde

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von hermann72pb, 27 Okt. 2008.

  1. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,609
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    #1 hermann72pb, 27 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28 Okt. 2008
    Hallo zusammen,

    schon lange hatte ich die Idee gehabt, der Fritz!Box beizubringen SMS-Nachrichten zu versenden. Betamax/Finarea nutzt fast jeder in IPPF und hat dort oft seine Paar Euros in einem der Accounts liegen, die irgendwann mal zu verfallen drohen. Die Preise für das Versenden von SMS variieren zwar sehr stark und sind heutzutage schon lange nicht mehr zum Nulltarif, die sind aber sogar mit heutigen 5-7 Cent recht moderat, sodass man eine oder andere SMS pro Woche versenden könnte.
    Wofür könnte es denn nützlich sein? Man kann z.B. dem AVM-Anrufbeantworter beibringen neben der Mail noch eine SMS zu verschicken, wenn ein Anruf zuhause verpasst wurde, wenn irgendein Ereignis auf der Box ausgelöst wurde usw.

    Das waren meine Ideen und Gedanken mit denen ich zunächst mal ein fincheck.sh Script gefunden hatte. Leider kam dieses Script nicht 100% mit der Busybox-abgespeckten shell/sed-commandos klar und benötigte außerdem Perl für einige Optionen. Das Gute an fincheck.sh war, dass es neben dem SMS-Versand noch einige nützliche Infos von Betamax-Accounts abrufen könnte.

    Ich hatte nun (in Absprache mit Autoren) fincheck.sh komplett überarbeitet und daraus zwei schlanke Fritz!Box-taugliche Scripte gemacht:

    betamax.sh kann Informationen von Betamax-Accounts abrufen und alle Gespräche und SMS tabelarisch darstellen. Es gibt auch eine Option, mit der sich die Tabelle per E-Mail verschicken lässt (AVM-E-Mail-Benachrichtigung vorausgesetzt). Man könnte also z.B. per cron sich regelmäßig Berichte über seine Betamax-Accounts verschicken lassen.

    sendsms.sh versteht sich von selbst. Der SMS-Sender benutzt zwei Methoden zum versenden: per URL oder per Webformular. Die zweite Methode hatte ich von fincheck.sh übernommen und finde sie persönlich komplizierter und langsamer. Sie versteht auch leider keine Umlaute. Die URL-Methode hatte ich dagegen neu implementiert, wie es von Betamax auch empfohlen wird. Mit URL-Methode können auch Umlaute versendet werden.

    Beide Skripte haben eine kurze Hilfe und sind eigentlich selbsterklärend. Da Betamax stark auf HTTPS setzt, benötigen beide Skripte curl-Paket, welches bei FREETZ unter "testing" zu finden ist. CURL benötigt OpenSSL-Libraries mit allen dazugehörigen Problemen. Wir hatten vor Paar Tagen mit Oliver erfolgreich CURL als Static-Binary kompilieren können. Dadurch lässt sich CURL komplett auf USB-Stick auslagern und benötigt keine OpenSSL-Libs. Ich hoffe, dass diese Änderungen bald in FREETZ einfließen.

    Warum steht es in diesem Unterforum und nicht in Betamax? Weil ich hoffe, dass basierend auf diesen Skripten sich ein oder anderes Addon für FREETZ bauen lässt. Weil CURL vermutlich getrennt von FREETZ nur schwer zu besorgen wäre. Und weil ich in diesem Unterforum auf sachkündige Rückmeldungen und fortgeschrittene Tester gespannt bin.

    Edit: In Betamax-Unterforum hatte ich doch einen Thread für allgemeine Diskussion erstellt und bitte dort allgemeine Fragen zu stellen, die keine Auseinandersetzung auf Quellcode-Ebene als Ziel haben.

    MfG

    Hermann
     

    Anhänge:

  2. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,609
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Aktualisierte Beta-Version von betamax.sh

    Ich habe inzwischen am betamax-Skript ein Paar Änderungen gemacht. Die aktuelle Version hat zwar einen sehr frühen Beta-Status, ich würde sie aber dennoch hier posten. Vielleicht hat ja jemand Lust, dadran zu optimieren.

    Folgende Neuerungen sind in der Version drin:
    - Automatische Erkennung von vorhandenen dellmont-Accounts in der Fritz!Box und Auslesen von Benutzername / Passwort aus ar7.cfg.
    Getestet nur mit 12voip.com! Für andere dellmont-Ableger bitte folgende Zeile
    Code:
    betamax_server="sparvoip.de|12voip.com"
    
    in fritzread() erweitern.

    Aufruf mit dem automatischen Auslesen der Daten aus ar7.cfg lautet:
    Code:
    ./betamax_v1_04.sh all-sorted all auto
    ./betamax_v1_04.sh all-sorted all auto auto 10 2012
    

    - Anpassung der Auswertung auf neues WebDesign der dellmont-Ableger.
    Auch hier habe ich nur mit 12voip.com getestet. Ich hoffe, dass andere Ableger mit demselben "Format" arbeiten.
    Und auch hier ist noch nicht alles getestet. SIP-Anrufe und WebSMS dürfen funktionieren. Bei URLSMS und Phone-to-Phone sind evtl. Anpassungen notwendig.

    MfG
     

    Anhänge: