Zyxel P660 (speziell P660-H-D7 ) - TCP ACK (Antwortpakete) auf Überholspur?

smith0815

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2008
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum,

ich brauche dringend einen neuen DSL-Router und habe mir bei heise.de den Artikel "Prüfstand | ADSL-Router - 15 Router mit ADSL2+-Modem" heruntergeladen. Der Zyxel P660-H-D7 schließt dabei sehr gut ab und ist noch vor einer Fritz!Box 2170 und einem Draytek Vigor 2700 meine erste Wahl, da er der günstigste von den Dreien ist. Außerdem lief mein allererster Internetzugang über ein Zyxel U-1496b, da werden nostalgische Zuneigungen wach. :)

Nun gibt es bei Zyxel.de eine Live-Demonstration der Firmwarefunktionen, aber das Bandbreitenmanagement scheint mir ein wenig dürftig zu sein. Bei Draytek lässt sich im QoS-Menu explizit ein Schalter setzen, um TCP-Antwortpakete zu bevorzugen, für die Fritz!Box sollte das zur Not ja mit OpenWRT funktionieren.

  1. Bietet das Zyxel P-660-H-D7 eine Möglichkeit, ausgehende Antwortpakete zu präferieren?
  2. Um die Gelegenheit zu nutzen, hat schon jemand Erfahrungen, ob sich OpenWRT auf das Gerät spielen lässt?

Beste Grüße
Torben
 

1und1=5

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hab mit der 660er keine guten erfahrungen gemacht. obwohl keine wlan netze in der nähe waren, war die wlan sendeleistung wirklich zum kotzen.


sie hatte auch keine wpa2 verschlüsslung sondern nur wep.
 

smith0815

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2008
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die WLAN-Sendeleistung ist für mich in soweit unkritisch, als dass ich auf die kabelgebundene Variante ganz ohne WLAN schiele. :D

Nachdem ich aber auch schon wirklich mises Geräte erleben durfte, wäre neben der zentralen Frage nach dem QoS für TCP ACK natürlich auch noch interessant, wie die Zyxels in Sachen Stabilität (ich hatte einen USR der bei viel Last ständig abgestürzt ist) so sind.

Außerdem, da du ja offensichtlich eine Zeit lang einen P660 hattest, würde mich brennend interessieren, wie lange die Geräte zum Booten nach einem Kaltstart brauchen, bis der DHCP-Server verfügbar ist (-> Steckerleiste).

Gruß
Torben
 

1und1=5

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2008
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich sage mal so ungefähr nach 60-70 sekunden war alles gesynct und du kamst ohne probleme ins netz und ips waren vergeben.
 

smith0815

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2008
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Antwort, das ist aber doch reichlich lang. Mein Rechner bootet da schneller und muss dann auf die DHCP-Daten warten. :(
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,355
Beiträge
2,021,493
Mitglieder
349,917
Neuestes Mitglied
pm3000