Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 130

Thema: Deutsche Einstellungen für Sipuras, Zusammenfassung

  1. #1
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    869

    Beitrag Deutsche Einstellungen für Sipuras, Zusammenfassung

    Hallo Leute,


    ich habe mal alles zusammengetragen, was es so an deutschen Einstellungen für die Sipuras gibt.
    Damit sollte es etwas den Einstieg erleichtern und man muss nicht ewig rumdoktern und rumsuchen, bis man alles gefunden hat.

    Sollte aber noch was in diesem Beitrag fehlen, bitte zuerst die Suchfuntion des Forums benutzen und erst danach hier antworten.

    Sollten neue Erkenntnisse gewonnen werden, so werde ich diesen obersten Beitrag nach und nach editieren und updaten.


    zoo

    Die aktuellen Einstellungen sind auch bei Carli unter http://www.spakonfig.de/ zu finden.


    Regional Settings
    Dial Tone: 425@-19;10(*/0/1)
    Busy Tone (und Reorder Tone): 425@-19;10(.48/.48/1)
    Ringback Tone: 425@-19;10(1/4/1)
    Ring1 Cadence: 60(1/4)
    CWT1 Cadence: 30(.2/.2,.2/5) (Anklopf-Ton: Rhythmus)
    Ring Waveform: Sinusoid
    Ring Frequency: 25
    Ring Voltage: 60 (auch bis 75 laut DTAG Spezifikation)
    CWT Frequency: 425@-10 (Anklopf-Ton: Frequenz)

    Hook Flash Timer Min / Max: .060 / .100 für 80ms-Flash-Taste (R-Taste)
    Hook Flash Timer Min / Max: .280 / .320 für 300ms-Flash-Taste (R-Taste)

    Timezone: GMT+1
    FXS Port Impedance: 220+820||115nF
    Daylight Saving Time Rule: start=3/-1/7/2;end=10/-1/7/3;save=1 (Quelle. Bedeutet: Die mitteleuropäische wird um 1 Stunde vorgestellt und gilt vom letzten März-Sonntag 02:00 Uhr bis zum letzten Oktober-Sonntag 03:00 Uhr.)


    Caller ID Method: Bellcore (Bellcore ist definitiv das von der Telekom verwendete CLIP-Verfahren. Hierbei handelt es sich um ETSI FSK nach dem 1. Klingelton. Manche Endgeräte unterstützen jedoch auch zusätzlich noch andere Verfahren (z.B. DTMF), die dann auch funktionieren.)

    Line 1/2 Settings
    Dial Plan: (<**:>[2-9]|<:0049431>[1-9]xxx.|<0:0049>[1-9]xxx.|<00:00>[1-9]xxx.)
    Bewirkt, dass im Ortsnetz 0431 wie gewohnt telefoniert werden kann.
    Bitte die 431 oben durch die eigene Vorwahl (ohne führende Null) ersetzen.
    Alle gewählten Nummern werden vom Sipura in der internationalen Form (0049xxxxx) an den Provider übergeben. Das sollte bei jedem Provider funktionieren.



    Verwendete Quellen
    Technische Beschreibung der analogen Wählanschlüsse der Telekom
    Sipura SPA Administration Guide (SipuraSPAAdminGuidev2.0.9.pdf)
    Sipura SPA User Guide (SipuraSPAUserGuidev2.0.9.pdf)
    Sipura FAQ
    * Telekom VDSL50 IP-Anschluss, FritzBox 3390, Auerswald ComPact 5010 VoIP, zusätzlich: Easybell Call-by-Call
    * Easybell-Vollanschluss "Komplett easy" mit ca. 12 MBit/s, FritzBox 7270

  2. #2
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    18.09.2004
    Beiträge
    71
    Daylight Saving Time Rule: start=3/-1/7/2;end=10/-1/7/3;save=1

    Im Zusammenhang mit Sipura Config für Deutschland auch sehr interessant:
    http://public.sytes.net/radtke/spa2000
    (ist nicht von mir, sondern von einem Forenmitglied ("Carli"). Sehr zu empfehlen).

    Ach ja: Bist du dir sicher, daß deine Angaben alle stimmen? So einige Sachen kann ich mir nicht vorstellen: "Caller ID Method: Bellcore" zum Beispiel. Ist aber auch endgeräteabhängig. Mit manchen gehts, mit anderen nicht. Ich habe bei mir ETSI FSK eingestellt.
    Anbindung: Alice Super 2000
    Router: Linksys WRT54G (Firmware: DD-WRT mit Sipath)
    VoIP-Hardware: SPA-2000 (Firmware: 3.1.5) an Siemens S100
    VoIP-Provider: Sipgate (069)

  3. #3
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    869
    Ja, ich bin mir sicher, dass "Caller ID Method: Bellcore" richtig ist. In Deutschland wird ETSI EN 300 659-1 / -2 / -3 verwendet. Gemäß Sipura Administration Manual ist die richtige Einstellung hierfür Bellcore. Zitat:

    Bellcore: CID, CIDCW and VMWI. FSK sent after 1st ring (same as ETSI FSK sent after 1st ring) (nopolarity reversal or DTAS)
    Danke für den Link zu Carlis Tipps.
    * Telekom VDSL50 IP-Anschluss, FritzBox 3390, Auerswald ComPact 5010 VoIP, zusätzlich: Easybell Call-by-Call
    * Easybell-Vollanschluss "Komplett easy" mit ca. 12 MBit/s, FritzBox 7270

  4. #4
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    18.09.2004
    Beiträge
    71
    Ich finde es gut, daß sich einige Leute die Mühe machen, die optimalen Einstellungen für die Sipuras in Deutschland herauszufinden. Ich selber habe zu Beginn immer mit der völlig falschen Impedanzeinstellung telefoniert. Das Ergebnis waren Geräusche zu Beginn des Telefonats, die mir jedesmal fast das Trommelfell zerrissen haben. Seit dem ich das richtig eingestellt habe, gibt's keine Probleme mehr.
    Ich würde vorschlagen, du setzt dich mit Carli in Verbindung (hab' ich auch schon gemacht), damit wir hier eine möglichst komplette und richtige Anleitung für SPA-DE auf die Beine stellen. Auf meine Unterstützung kannst du zählen.
    Anbindung: Alice Super 2000
    Router: Linksys WRT54G (Firmware: DD-WRT mit Sipath)
    VoIP-Hardware: SPA-2000 (Firmware: 3.1.5) an Siemens S100
    VoIP-Provider: Sipgate (069)

  5. #5
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    18.09.2004
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von zoo
    Ja, ich bin mir sicher, dass "Caller ID Method: Bellcore" richtig ist. In Deutschland wird ETSI EN 300 659-1 / -2 / -3 verwendet. Gemäß Sipura Administration Manual ist die richtige Einstellung hierfür Bellcore. Zitat:

    Bellcore: CID, CIDCW and VMWI. FSK sent after 1st ring (same as ETSI FSK sent after 1st ring) (nopolarity reversal or DTAS)
    Ok, mit den Einstellungen bekomme ich zumindest auch die Nummer von CW-Anrufen angezeigt. Das war vorher nicht der Fall.
    Anbindung: Alice Super 2000
    Router: Linksys WRT54G (Firmware: DD-WRT mit Sipath)
    VoIP-Hardware: SPA-2000 (Firmware: 3.1.5) an Siemens S100
    VoIP-Provider: Sipgate (069)

  6. #6
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    869
    [quote="m_wallace"]
    Zitat Zitat von zoo
    Ok, mit den Einstellungen bekomme ich zumindest auch die Nummer von CW-Anrufen angezeigt. Das war vorher nicht der Fall.
    Cool, das wollte ich auch noch ausprobieren, war aber noch nicht dazu gekommen. Was hast du für ein Telefon? Berichte mal
    * Telekom VDSL50 IP-Anschluss, FritzBox 3390, Auerswald ComPact 5010 VoIP, zusätzlich: Easybell Call-by-Call
    * Easybell-Vollanschluss "Komplett easy" mit ca. 12 MBit/s, FritzBox 7270

  7. #7
    IPPF-Fortgeschrittener
    Registriert seit
    18.09.2004
    Beiträge
    71
    Ich benutze ein Siemens S100. Seit der Umstellung auf Bellcore erscheint bei einem Anruf erst kurz das "Anruf von Extern" Symbol und dann kommt die Nummer.
    Bei CW kommt mehr oder weniger sofort die Nummer. Gefällt mir gut.

    Das einzige Problem, was ich bisher noch habe ist, daß wenn der Anrufer auflegt, das Telefon noch einige Sekunden weiterklingelt. Manchmal länger, manchmal kürzer. Das finde ich nicht so toll. Kann man da evtl. noch was an den Einstellungen drehen? Habe schon im SPA Handbuch recherchiert. Ohne Ergebnis. Glaube inzwischen fast, daß das SIP-immanent ist.
    Anbindung: Alice Super 2000
    Router: Linksys WRT54G (Firmware: DD-WRT mit Sipath)
    VoIP-Hardware: SPA-2000 (Firmware: 3.1.5) an Siemens S100
    VoIP-Provider: Sipgate (069)

  8. #8
    IPPF-Tausend-VIP Avatar von Robinson
    Registriert seit
    24.03.2004
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    1.751
    Ich habe mal das Nachklingel-Problem von diesem Thread abgetrennt. Weiter geht es hier: http://www.ip-phone-forum.de/forum/v...=148214#148214
    Anbindung: bluecable Start mit 128k down/ 64k up -|- Campusnetz HS-Wismar, nahezu unbegrenzte up-/download-Raten
    Router: Netgear MR314 -|- unbekannt/nicht konfigurierbar
    Telefon: Sipura SPA-1001, HW-Version 2.0.1(1205), FW-Version 3.1.3(SE) -|- Fritz!Box FON ATA, FW 11.03.65 -|- (SIPPS, Rev. 2.1.3.15)
    VoIP: Nikotel, 040; Sipgate, 03841; GMX TELEKOMFREI

    Kein Support per PN! Erst suchen oder in die VoIP-FAQs schauen, dann posten.

  9. #9
    Grandstream-Guru Avatar von betateilchen
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    am Letzenberg
    Beiträge
    12.882
    Kann mir mal bitte jemand den Zusammenhang zwischen dem konfigurierten NTP-Server, der manuell gestellten Zeit und der Daylight saving rule erklären ? Ich kriege jedenfalls in keiner Kombination die exakte Uhrzeit im Sipura angezeigt.

    Doku lesen vor dem Posten einer Frage würde helfen, einen Großteil der hier immer wiederkehrenden Grundsatzfragen zu vermeiden!

    Alles mit ...box am Ende ist mir suspekt. Egal ob Fritz... Trix... Horst... oder was anderes am Anfang steht. Einzige Ausnahme: Match...

    Jetzt erhältlich: Das Buch zum Kurs! Betateilchen's Asterisk Baukasten

    Bitte keine unaufgeforderten Supportanfragen per PN !

  10. #10
    IPPF-Fan Avatar von Carli
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    454
    Hallo zoo,

    sorry, dass ich nicht eher dazu gekommen bin, aber hier nun meine Antwort auf Deine Einstellungen.
    Bei ein paar Einstellungen würde ich gern wissen, wo man die Angabe genau findet, da das Telekom-PDF nicht unbedingt sehr übersichtlich ist.
    Ich gehe einfach mal Deine Einstellungen durch und würde mich über eine Rückantwort freuen, da ich ja auch an den "richtigsten" Einstellungen interessiert bin.

    Dial Tone: 425@-19;10(*/0/1)
    "ok, aber wo steht, dass es -19dB und nicht -12 oder -16 sind?"


    Busy Tone: 425@-19;10(.48/.48/1)
    "die Zeiten sind richtig (aber die -19 konnte ich auch hier nicht finden), da wolltest Du es wohl ganz genau haben? "


    Ring1 Cadence: 60(1/4)
    "vielleicht. Woher hast Du diesen Wert? In irgend einer Sipura FAQ steht explizit für D der Wert 60(2/4) drin"


    CWT1 Cadence: 30(.2/.2,.2/5)
    "da geh ich mit. wegen der Vollständigkeit vielleicht eher 30(.2/.2/1,.2/5/1)"


    Ring Waveform: Sinusoid
    "ok, ist Standard-Vorgabe"


    Ring Frequency: 25
    "ja, ist auch Standard-Vorgabe"


    Ring Voltage: 60 (auch bis 75 laut DTAG Spezifikation)
    "Warum 60? es ist doch nur der Bereich 32-75 angegeben! Weil 60 auch Leerlaufspannung?"


    CWT Frequency: 425@-10 (Anklopf-Ton: Frequenz)
    "ok"


    Hook Flash Timer Min / Max: .060 / .100 für 80ms-Flash-Taste (R-Taste)
    Hook Flash Timer Min / Max: .280 / .320 für 300ms-Flash-Taste (R-Taste)

    "ok, aber was bringt die Einschränkung?"


    Timezone: GMT+1
    "ja"


    FXS Port Impedance: 220+820||115nF
    "ok"


    Daylight Saving Time Rule: start=3/-1/7/2;end=10/-1/7/3;save=1
    "stimmt, hab ich auch so "


    Caller ID Method: Bellcore
    "Wo soll das stehen? Auch hier empfiehlt Sipura für D explizit etwas anderes, und zwar ETSI FSK. Bei mir funktioniert beides."


    Dial Plan: (<**:>[2-9]|<:0049431>[1-9]xxx.|<0:0049>[1-9]xxx.|<00:00>[1-9]xxx.)
    "für die meisten Provider ok, bei anderen (z.B. Nikotel) nicht verwendbar"




    So, das war's erstmal von mir.

    Schonmal Danke vorab.

    Viele Grüße
    C.
    VoIP-ATA: Sipura SPA-2000
    (Konfiguration: www.spakonfig.de)
    VoIP-ATA: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    (nur im reinen ATA-Betrieb)
    Router: LANCOM DSL I/10+
    Internet-Anbieter: QSC --> Q-DSL home 3072 & Q-DSL home 16000 gebündelt
    VOIP-Anbieter: QSC, SparVoIP u.a.

  11. #11
    IPPF-Fan Avatar von Carli
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    454
    Hallo betateilchen,

    vom NTP-Server kann sich der SPA die Uhrzeit (im länderunabhängigen Format) abholen - deshalb ist die Zeitzonenangabe nötig. Sollte man warum auch immer keinen NTP-Server kontaktieren können, kann man auch manuell die Zeit (+Datum) einstellen - ich hab es noch nie gebraucht. Die Daylight Saving Time Regel stellt im Sommer die lokale Zeit (GTM+1) noch eine weitere Stunde vor, damit man dies nicht manuell durch Umstellen auf GTM+2 tun muss.

    Vielleicht solltest Du mal andere Zeitserver (z.B. time.nist.gov) probieren oder ggf. die Firewall-Einstellungen überprüfen.

    Gruß
    C.
    VoIP-ATA: Sipura SPA-2000
    (Konfiguration: www.spakonfig.de)
    VoIP-ATA: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    (nur im reinen ATA-Betrieb)
    Router: LANCOM DSL I/10+
    Internet-Anbieter: QSC --> Q-DSL home 3072 & Q-DSL home 16000 gebündelt
    VOIP-Anbieter: QSC, SparVoIP u.a.

  12. #12
    Grandstream-Guru Avatar von betateilchen
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    am Letzenberg
    Beiträge
    12.882
    ich bekomme ja eine quasi korrekte Zeit vom Zeitserver. Nur die Sache mit der Sommerzeit scheint nicht zu funktionieren. Die Uhr geht einfach eine Stunde nach.

    Doku lesen vor dem Posten einer Frage würde helfen, einen Großteil der hier immer wiederkehrenden Grundsatzfragen zu vermeiden!

    Alles mit ...box am Ende ist mir suspekt. Egal ob Fritz... Trix... Horst... oder was anderes am Anfang steht. Einzige Ausnahme: Match...

    Jetzt erhältlich: Das Buch zum Kurs! Betateilchen's Asterisk Baukasten

    Bitte keine unaufgeforderten Supportanfragen per PN !

  13. #13
    IPPF-Fan Avatar von Carli
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    454
    @betateilchen:

    äh, du hast auch wirklich GMT+1 und die Daylight Saving Time Regel von oben bei Dir eingetragen?? Dann müsste es eigentlich auch funktionieren.

    Wenn Du die Uhrzeit manuell richtig stellst, stellt der SPA sie selbst wieder 1 Stunde vor?
    VoIP-ATA: Sipura SPA-2000
    (Konfiguration: www.spakonfig.de)
    VoIP-ATA: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    (nur im reinen ATA-Betrieb)
    Router: LANCOM DSL I/10+
    Internet-Anbieter: QSC --> Q-DSL home 3072 & Q-DSL home 16000 gebündelt
    VOIP-Anbieter: QSC, SparVoIP u.a.

  14. #14
    Grandstream-Guru Avatar von betateilchen
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    am Letzenberg
    Beiträge
    12.882
    ich bin nicht ganz neu in dem Metier

    Doku lesen vor dem Posten einer Frage würde helfen, einen Großteil der hier immer wiederkehrenden Grundsatzfragen zu vermeiden!

    Alles mit ...box am Ende ist mir suspekt. Egal ob Fritz... Trix... Horst... oder was anderes am Anfang steht. Einzige Ausnahme: Match...

    Jetzt erhältlich: Das Buch zum Kurs! Betateilchen's Asterisk Baukasten

    Bitte keine unaufgeforderten Supportanfragen per PN !

  15. #15
    IPPF-Fan Avatar von Carli
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    454
    @betateilchen:

    Tja, das dachte ich mir eigentlich schon. Deshalb nicht nur mein dummer Spruch, sondern auch meine Frage nach einer automatischen falsch-Stellung nach manueller richtig-Stellung. Denn irgend eine Ursache muss es ja haben und ich wollte die naheliegendsten nur schon mal ausschließen. Nichts für Ungut.

    Gruß
    C.
    VoIP-ATA: Sipura SPA-2000
    (Konfiguration: www.spakonfig.de)
    VoIP-ATA: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    (nur im reinen ATA-Betrieb)
    Router: LANCOM DSL I/10+
    Internet-Anbieter: QSC --> Q-DSL home 3072 & Q-DSL home 16000 gebündelt
    VOIP-Anbieter: QSC, SparVoIP u.a.

  16. #16
    Grandstream-Guru Avatar von betateilchen
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    am Letzenberg
    Beiträge
    12.882
    Ich habe das Teil erst seit heute. Werde das mal komplett resetten und nochmal ganz von vorne anfangen.

    -- Edit --
    komischerweise hatte das Teil nach dem Factory Reset ohne Angabe eines NTP-Servers die aktuelle Uhrzeit irgendwoher geholt - obwohl die Zeitzone auf GMT-8 stand, hatte ich korrekte MEZ, nur die Sommerzeit war nicht berücksichtigt. Nachdem ich dann die rule wieder reinkopiert hatte, und 3 mal neu gebootet habe, war auch die Uhrzeit korrekt.

    -- Edit 2 --
    Zu früh gefreut. Pünktlich um 23:00 (zur vollen Stunde ?) wurde die Zeit wieder um eine Stunde zurückgestellt.

    Wenn nochmal jemand behauptet, daß Sipura "besser" sei ...

    Doku lesen vor dem Posten einer Frage würde helfen, einen Großteil der hier immer wiederkehrenden Grundsatzfragen zu vermeiden!

    Alles mit ...box am Ende ist mir suspekt. Egal ob Fritz... Trix... Horst... oder was anderes am Anfang steht. Einzige Ausnahme: Match...

    Jetzt erhältlich: Das Buch zum Kurs! Betateilchen's Asterisk Baukasten

    Bitte keine unaufgeforderten Supportanfragen per PN !

  17. #17
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    869
    Hallo Carli!

    Ich kommentiere mal...

    Dial Tone: 425@-19;10(*/0/1)
    "ok, aber wo steht, dass es -19dB und nicht -12 oder -16 sind?"
    Die Lauststärke kann ich noch nicht genau sagen. Ich habe gegenüber dem default-Wert nur die Frequenz geändert. Man müsste dahin gehend noch mal weiterforschen.


    Busy Tone: 425@-19;10(.48/.48/1)
    "die Zeiten sind richtig (aber die -19 konnte ich auch hier nicht finden), da wolltest Du es wohl ganz genau haben? "
    Ja genau, wenn man schon dabei war.


    Ring1 Cadence: 60(1/4)
    "vielleicht. Woher hast Du diesen Wert? In irgend einer Sipura FAQ steht explizit für D der Wert 60(2/4) drin"
    Dann ist die FAQ falsch. Siehe Telekom PDF, Seite 241.
    Danach müsste der erste Impuls sogar noch kürzer sein.
    Ich habe das ausprobiert und war damit aber nicht zufrieden. Bei meinem Analoganschluss, den ich noch bis Montag habe, war das erste Klingeln auch immer länger. Also habe ich 60(1/4) genommen, weil ab dem 2. Klingeln 1/4 richtig ist. Geht auch 1/5, aber nicht 2/irgendwas. Das ist viel zu lang.


    CWT1 Cadence: 30(.2/.2,.2/5)
    "da geh ich mit. wegen der Vollständigkeit vielleicht eher 30(.2/.2/1,.2/5/1)"
    nein, das /1 muss weg. Es handelt sich um ein Cadence Script (siehe Seite 53, Adminguide) und das kennt das /1 nicht. Also bleibt es bei
    CWT1 Cadence: 30(.2/.2,.2/5)
    Wahrscheinlich hast du es mit dem ToneScript verwechselt.


    Ring Waveform: Sinusoid
    "ok, ist Standard-Vorgabe"

    Ring Frequency: 25
    "ja, ist auch Standard-Vorgabe"
    ja genau. Beides siehe Telekom-PDF, S. 241


    Ring Voltage: 60 (auch bis 75 laut DTAG Spezifikation)
    "Warum 60? es ist doch nur der Bereich 32-75 angegeben! Weil 60 auch Leerlaufspannung?"
    hehe, gut aufgepasst

    Ich habe nachgemessen, als es hier mit angeschlossenem Telefon geklingelt hat. Das waren 60 Volt. Daher 60V.


    CWT Frequency: 425@-10 (Anklopf-Ton: Frequenz)
    "ok"
    Lautstärke wäre noch verhandelbar, Frequenz ist aber 425.


    Hook Flash Timer Min / Max: .060 / .100 für 80ms-Flash-Taste (R-Taste)
    Hook Flash Timer Min / Max: .280 / .320 für 300ms-Flash-Taste (R-Taste)

    "ok, aber was bringt die Einschränkung?"
    Default geht nicht für 80ms Flash meines Telefones. Daher musste ich runtergehen und habe dann mal +/- .020 gemacht. Nun passt es. Default ist 0.1 - 0.9. Ich hätte auch nur den Minimum-Wert anpassen können, aber dann doch lieber richtig an das Telefon anpassen.


    Timezone: GMT+1
    "ja"

    FXS Port Impedance: 220+820||115nF
    "ok"
    Impedanz ist auch aus Telekom-PDF, Seite 195


    Daylight Saving Time Rule: start=3/-1/7/2;end=10/-1/7/3;save=1
    "stimmt, hab ich auch so "
    hab ich auch von dir Naja und halt mit der Sipura-FAQ und mit den gesetzlichen Regelungen überprüft. Ist richtig so. Du hattest glaube ich anstatt von -1 jeweils 31, iirc. Ich finde -1 aber besser, weil das als "letztes Mal" im Monat definiert ist.


    Caller ID Method: Bellcore
    "Wo soll das stehen? Auch hier empfiehlt Sipura für D explizit etwas anderes, und zwar ETSI FSK. Bei mir funktioniert beides."
    Bei mir funktioniert mit T-Comfort P711 nur Bellcore. Nix anderes.
    Zitat: "Bellcore: CID, CIDCW and VMWI. FSK sent after 1st ring (same as ETSI FSK [but] sent after 1st ring) (nopolarity reversal or DTAS)"
    Ich habe mal das "but" eingefügt, um klar zu machen, was gemeint ist.

    Mit Bellcore hat m_wallace berichtet, auch bei Anklopfen eine NUmmer zu bekommen, was bei ihm bei ETSI-FSK nicht ging. Wie ist es bei dir?

    Und Empfehlungen von Sipura hin und her, die können sich ja auch mal irren, bei den vielen Ländern, die es gibt

    Dazu gibs noch die CallerID-FAQ (http://www.ainslie.org.uk/callerid/cli_faq.htm#Q_6)

    * The Bellcore standard is used in the USA, Canada (but see below), Australia, China, Hong Kong and Singapore (who have their own standard?)
    It sends the data after the first ring tone and uses the 1200 baud Bell 202 tone modulation. The data may be sent in Single Data Message Format (SDMF) which includes the date, time and number or in Multiple Data Message Format (MDMF) which adds a NAME field.

    Und bei Stefan Frankl (über web-archiv) liest man:

    "Technisch wird die Funktion durch einen 1200baud FSK (Fequency Shift Keying) Burst der dem V.23 Standart entspricht zwischen dem 1. und dem 2. Klingelsignal realisiert."


    Dial Plan: (<**:>[2-9]|<:0049431>[1-9]xxx.|<0:0049>[1-9]xxx.|<00:00>[1-9]xxx.)
    "für die meisten Provider ok, bei anderen (z.B. Nikotel) nicht verwendbar"
    Okay, mag sein. Aber mir nicht so wichtig, richtige Ländereinstellungen gehen mir erstmal vor, als sämtliche dial-pläne aufzulisten.


    So, das war's erstmal von mir.

    Schonmal Danke vorab.

    Viele Grüße
    C.

    Es wäre schön, wenn du die neuen Erkenntnisse in deine Seite einarbeiten könntest, weil deine Seite einfach genial ist. Super gute Idee, das so zu machen. Vielleicht sollte man die 3.0er-Version auch mal Kommentieren. Aber wenn man sagt: "das sind die deutschen Einstellungen" sollte das auch oftmals genügen.


    Ebenso, vielen Dank
    und auch viele Grüße
    und jetzt schnell ins Bett

    zoo
    * Telekom VDSL50 IP-Anschluss, FritzBox 3390, Auerswald ComPact 5010 VoIP, zusätzlich: Easybell Call-by-Call
    * Easybell-Vollanschluss "Komplett easy" mit ca. 12 MBit/s, FritzBox 7270

  18. #18
    IPPF-Fan Avatar von Carli
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    454
    Hallo zoo,

    ich habe meine Seite nun mal entsprechend Deiner Vorschläge und meiner Erkenntnisse aktualisiert. Das Kommentieren hab ich mir auch schon vorgenommen, aber bisher nicht die Zeit dazu gefunden.

    Bei der CWT1 Cadence hattest Du Recht mit Deiner Vermutung, ich bin von den normalen Tönen ausgegangen.

    Die Daylight Saving Rule hatte ich auch von Anfang an mit -1, habe die selbe Seite als Vorbild genommen.

    Das mit dem Dial Plan ist absolut ok, nur die Aussage, dass es überall funktionieren müsste stimmt nicht.

    Von meinem ETSI FSK trenne ich mich nur schweren Herzens, aber ich geb mich geschlagen. Anklopfen hab ich bei allen Telefonen aus, da ich's nicht mag.

    Bleiben also nur noch 2 Punkte mit Klärungsbedarf:

    Beim Hook Flash Timer Min hatte ich übersehen, dass Du unter den Bereich gehst. Dann macht das natürlich Sinn. Und das funktioniert? Im Sipura Manual steht beim Min-Wert: "Range: 0.1 – 0.4 sec", aber seitdem kamen ja schon etliche neue Firmware-Versionen.


    Zum Punkt Ring1 Cadence: Also wäre es um es absolut korrekt zu machen irgendwas nach dem Muster "60(.25/4,1/4,1/4,1/4,1/4,1/4...)" am richtigsten?! Bloß wie sagt man dem SPA, dass er 1x das ".25/4" und dann nur noch "1/4" ausführen soll?



    Viele Grüße
    C.
    VoIP-ATA: Sipura SPA-2000
    (Konfiguration: www.spakonfig.de)
    VoIP-ATA: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    (nur im reinen ATA-Betrieb)
    Router: LANCOM DSL I/10+
    Internet-Anbieter: QSC --> Q-DSL home 3072 & Q-DSL home 16000 gebündelt
    VOIP-Anbieter: QSC, SparVoIP u.a.

  19. #19
    IPPF-Fan Avatar von Carli
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    454
    Hey betateilchen,

    gestaltet sich etwas schwieriger bei Dir.
    Aber eine Telefonanlage à la Asterisk hast Du nicht davor, die auch nochmal in den SIP-Messages die Uhrzeit mitschickt? (Falls sowas überhaupt im Protokoll enthalten ist.)

    Ich kann Dir nur anbieten, dass Du mir mal Deine Konfig zukommen lässt und ich schau mal drüber ob mir etwas auffällt.
    Alternativ kannst Du auch mit meiner Vergleichen.


    Viele Grüße
    C.
    VoIP-ATA: Sipura SPA-2000
    (Konfiguration: www.spakonfig.de)
    VoIP-ATA: AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    (nur im reinen ATA-Betrieb)
    Router: LANCOM DSL I/10+
    Internet-Anbieter: QSC --> Q-DSL home 3072 & Q-DSL home 16000 gebündelt
    VOIP-Anbieter: QSC, SparVoIP u.a.

  20. #20
    IPPF-Fünfhundert-Club
    Registriert seit
    19.09.2004
    Beiträge
    619
    ...was noch fehlen würde:
    Disconnect Tone (such as the Reorder Tone)
    ...hab da schon was gefunden: Reorder Tone = 425@-19;10(.25/.25/1) ....jetzt legt mein fax am spa2100 schonmal auf ...aber habe immernoch ein 2maliges nachläuten


    EDIT: @Carli ....auf deiner homepage steht zwar das mit Reorder Tone = 425@-19;10(.25/.25/1) .....aber kann ja ned stimmen wenn ich ein 2maliges nachläuten habe oder? oder ist diese einstellung endgeräte abhängig?
    Cablesurf: Down 25000 kBit/s Up 1600 kBit/s
    VoIP-Anbieter: GMX Phone-Flat, Sipgate, InterVoIP
    Hardware: Asterisk@V-Server-Power-Topnetworks und Asterisk@FonWLAN 7270v3
    seit 01.07.04 Telekomfrei

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Asterisk Security (Zusammenfassung)
    Von prochmi im Forum Asterisk Allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 23:46
  2. Deutsche Call Progress Tone Einstellungen für HT486
    Von stephan_bauer im Forum BT10x /ATA286 /ATA486
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 00:01
  3. Speedport2Fritz - eine Zusammenfassung
    Von Ernest015 im Forum Speedport2Fritz
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 23:04
  4. HT-502: Deutsche Call Progress Tone Einstellungen?
    Von mkoenig im Forum ATA386 /ATA488 /ATA496
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 13:51
  5. Zusammenfassung FBF 7170
    Von Gast im Forum FRITZ!Box Fon: Telefonie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 21:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •