[Frage] Änderung durch Anbieter trotz deaktiviertem TR-069 ?

gneiss

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2019
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hintergrund zur Frage:
Ich habe derzeit einige Probleme mit DSL Abbrüchen und bin deshalb mit Netcologne (mein Anbieter) in Kontakt.
Da die Probleme immer nur Zeitweise (dann aber massiv) auftreten ist die Fehlersuche nicht ganz trivial.
Heute wurde mein Anschluss (vermutlich) auf einen anderen Port im DSLAM umgestellt (war so abgesprochen).
Ich konnte sehen das ich (vorübergehend) eine 100 MBit Leitung hatte. Das lief dann für kurze Zeit auch einwandfrei.
Dann wurde der Anschluss wieder auf (die Vertragsgemäßen) 25 MBit zurück gestellt.
Danach hatte ich zwar eine DSL-Verbindung, die Interneteinwahl funktionierte jedoch nicht (PPPoE Zeitüberschreitungen & DNS-Fehler).
Ich habe daraufhin die Zugangsdaten überprüft und stellte fest:
Mein Benutzer-Namen, der bei Netcologne ja normalerweise:
<benutzer>@netcologne.de
lautet, stand auf:
<benutzer>@autoconv.netcologne.de
(oder so ähnlich) hab das leider nicht aufgeschrieben.

DAS habe ich dort definitiv nicht eingetragen...
Nachdem ich die Einstellungen alle wieder "von Hand" gemacht habe (so wie ich es machen musste als Netcologne noch nicht in der Auswahlliste der Fritz-Box existierte) klappte auch die Interneteinwahl wieder.

Wie kann es sein, das dort etwas verändert werden konnte ?

Ich nutze eine mit freetz-ng modifizierte Version 7.12 des FritzOS mit deaktiviertem TR-069 !
Auch die Ausgabe von /var/flash/tr069.cfg zeigt enabled = no

Zur Sicherheit habe ich jetzt auch noch Port 8089 ins "nirwana" umgeleitet.
Warum dort aber trotz abgeschaltetem TR-069 noch eine Änderung "von außen" möglich war wüsste ich schon gerne.

Die Suche hier im Forum ht einiges zu TR-069 zum Vorschein gebracht, allerdings nicht was im Zusammenhang mit einer "gefreetzten" Box stand.
Vieleicht hat ja ein anderer ähnliche Erfahrungen gemacht ?

PS.: Ich habe noch etwas weiter im Forum gesucht...
Kann es sein, das der ACS (die Adresse desselben) schon durch die Auswahl des Anbieters über die Combo-Box bei "Zugangsdaten" gesetzt wird ?
Das würde dann ja bedeuten, das diese Adresse bei meiner vorherigen Konfiguration (mit Auswahl von Netcologne als Anbieter) gesetzt wurde.
Erst durch die Auswahl "Anderer Anbieter" und kompletter Eingabe aller erforderlichen Daten kann die Box dann nicht mehr auf einen Eintrag zum ACS zurückgreifen.
Andererseits würde das aber auch bedeuten, das die Option (in Freetz) TR-069 abschalten eben genau das nicht unterdrückt und die Box trotzdem noch den ACS kontaktiert :-((
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,896
Beiträge
2,102,577
Mitglieder
360,403
Neuestes Mitglied
vige

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via