.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Über net.exe use Landrive HDD verwenden?!?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von JackBauer, 1 Dez. 2006.

  1. JackBauer

    JackBauer Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    München
    Hi zusammen!

    An meiner FritzBox 7170 hängt eine per LAN erreichbare Festplatte deren SMB-Share in den Explorer auf meinem Notebook eingetragen und wollte nun alternativ diesen Share auch mit der Thomson Box nutzen.

    Hat das jemand von euch schon mal geschafft?

    Momentan versuche ich es so:

    net.exe use * \\Landrive\PUBLIC /user:geheim /password:geheim

    Kann der Thomson Box überhaupt die Bezeichnung Landrive bekannt sein oder muss man hier lieber mit der festen IP der LAN HDD arbeiten?

    Danke im vorraus!

    JackBauer
     
  2. stbuser

    stbuser Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versuche doch einfach mal die IP Adresse des Landrive einzutragen, sollte klappen.
    Ich trage immer die IP Adresse meiner Geräte ein.
    Hast du die Platte mit Fat 32 formatiert?
    Wenn nicht nimm "h2format", damit kannst du auch grosse Platten mit FAT 32 formatieren.
    Was für ein Landrive hast du denn, ich habebisher nur schlechte Erfarungen damit gemacht, vor allem wenn ich übers Netz grosse Datenmengen kopiert habe
     
  3. JackBauer

    JackBauer Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    München
    Hi!

    Mit Angabe der IP hat es leider auch nicht funktioniert. Muss man da vielleicht auch einen Teil in "" setzen oder vielleicht den Login in einer Form schreiben? (user@IP\public:passwort oder so ähnlich - ich kenne da jetzt nicht den genauen Syntax für FTP). Eigentlich müßte ich doch die LAN HDD im Fileexplorer unter Netzwerk sehen oder? Veilleicht teste ich mal ein bißchen manuell an der Box - muss mal schauen, ob ich hier irgendwo eine USB Tastatur finde ...

    Die 300 GB-HDD ist natürlich als FAT32 formatiert.

    Die Firma heißt auch LAN-Drive. Ich bin mit dem Gerät eigentlich soweit zufrieden. Die Übertragungsraten sind natürlich durch die 100 Mbit-Anbindung begrenzt (ein LAN Drive mit 1000 Mbit Anschluss wäre ne feine Sache ;) ). Ich habe eine Dyndns-Adresse und in der Fritzbox entsprechend Portforwarding aktiviert, sodass die HDD auch übers Internet erreichbar ist.

    Naja, wäre halt schön, wenn ich nun mit der Thomson Box Filme oder sonstiges, was sich auf der HDD befindet abspielen könnte.

    Grüße!

    JackBauer
     
  4. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    willst du per FTP von STB auf die FritzBox zugreifen?

    Wenn ja das geht nicht.
     
  5. JackBauer

    JackBauer Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    München
    Wollte das entweder via FTP oder halt via SMB ;)
     
  6. withoutfield

    withoutfield Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    X-Berg
    Hallo JackBauer,
    das Landrive einzubinden ist garkein Problem!
    Schau dir an wie der Host Name deines Landrive heißt, bei mir heißt es STORAGE-0002. Zudem musst du auch auf den freigegebenen Ordner verweisen, in meinem Fall Public. Paswortschutz habe ich keinen, also sieht meine startup.cmd so aus:
    Code:
    @echo off
    goto map
    
    :map
    if EXIST \temp\map goto player
    echo ok>\temp\map
    net.exe use * \\STORAGE-0002\Public /user: /password:
    
    :player
    
    
    goto end
    
    :end
    
    Du findest die Platte dann nach einem Reebot der Box unter Netzwerk im Explorer.
    Achso und die Platte muss natürlich eine FAT32 sein!
    Gruß, pEtEr
     
  7. MiracoliX

    MiracoliX Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe eine RaidSonic IB-NAS900 von ICY Box geholt, es geht soweit alles außer das mit dem abspielen von Filmen über Thomson Box.
    Die NAS900 häng an meinem AVM 7170 Router über Lan Kabel.

    TCPMP Client kann auch auf die Platte zugreifen aber spielt nicht ab bleibt schwarz nachdem ich den Film ausgewählt habe.

    Über meinen Notebook mit W-Lan Karte kann ich auf die NAS Box zugreifen und Filme problemlos abspielen, warum geht das über Thomson Box nicht ??

    hat jemand ein Tipp ??


    Gruß
    Miracolix
     
  8. withoutfield

    withoutfield Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    X-Berg
    In welchem Format sind denn deine Filme?
    MPEG und WM Filme laufen bei mir ohne Probleme, Divx und Xvid habe ich noch keine zum laufen gebracht.
    pEtEr
     
  9. MiracoliX

    MiracoliX Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe meistens XVID oder DIVX und die kann ich nur über der Freigabe an meinem PC abpielen aber irgendwie nicht über meiner NAS Box !!

    Gruß

    Miracolix
     
  10. withoutfield

    withoutfield Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2006
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    X-Berg
    Ok, das sind neue Tatsachen!
    Ich habe die Divx & Xvid Filme bisher auch nur mit der NAS Platte erfolglos versucht zum laufen zu bringen. Wenn du nun sagst, das diese über PC Freigabe funktionieren liegt das Problem wohl an der NAS Platte.
    Die Übertragungsgeschwindigleiten der Nas Platten sind eh nicht so berauschend, allerdings sollte die Bandbreite auf jeden Fall für Divx ausreichen. Ich kann sogar MPEGs mit einer Bitrate von 10000kbit/s relativ ruckelfrei sehen. Also warum funktionieren nur Divx nicht ?
    pEtEr
     
  11. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn du über SMB auf ne platte zugreifst, ist es egal welches filesystem die platte hat. ich habe z.B. auf meinem server ext3 und auf der externen NTFS. die STB würde keine der gleichen erkennen, über samba ist es jedoch kein problem, da nur das hostbetriebssystem das ganze unterstützen muss.
     
  12. MiracoliX

    MiracoliX Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also habe soeben probiert über NAS Platte MPG Filme abzuspielen ging bei mir auch ohne das das Bild ruckelt. sobald ich XVID oder DIVX Film starte friert der TCPMP Player ein.

    wo ist der Hacken an dem Player oder an der NAS ??

    Ich dachte ich bin alleine mit dem problem ;)


    Gruß
    Miracolix
     
  13. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    obs an der NAS liegt oder nicht, kannst du ja ganz einfach austesten:

    kopier den film auf deinen PC, geb den ordner frei und stream von deinem pc. wenns da auch ruckeln sollte, liegts an was anderem. evt ist die box hardwaremäßig nicht gut genug ausgestattet oder es liegt am WLAN? da kann es viele faktoren geben
     
  14. MiracoliX

    MiracoliX Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Meatwad

    habe bereits ein verzeichniss auf meinem PC freigegeben und von da aus kann ich alle formate abspielen, XVID, DIVX usw. problemlos, nur von der NAS gehen nur die MPG Filme und nicht XVID und DIVX warum auch immer ??

    Danke für die Antwort.

    Gruß
    Miracolix
     
  15. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    da mangelts wohl an der qualität der NAS-einheit. zu wenig datendurchsatz? zu instabil?

    da hilfts wohl nur, die filme auf dem pc zu haben.
     
  16. Pelle85

    Pelle85 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    gibt es ne möglichkeit mit einem w701v über lan eine hdd anzuschließen.

    Auf dieser hdd soll das azureus laufen und daten runterladen.

    mfg pelle
     
  17. locodriver

    locodriver Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    s. Nick
    Ort:
    04451
    Kennt jemand (bestimmt) ein Tool, mit welchem ich den Datendurchsatz von meiner NAS zur Fritzbox (LAN) und von dort zur STB (WLAN) messen kann? Ich will MPEGs von der NAS auf der STB gucken, aber die Videos ruckeln ganz schön.
    Ich habe bei der NAS schon die Firmware von Basic 41, Loader 067 auf 45/069 upgedatet - es hat aber noch nichts gebracht.
    Auf dem Tower über LAN kann ich die Dateien mit WinDVD alle normal ansehen.
     
  18. wynn

    wynn Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ruckeln

    Liegt meiner Meinung nach an der IP1101. Mit Low Quality (2500 kBit, 4200 max.) gehts bei mir, sieht aber nicht wirklich gut aus (Artefakte). Divx geht wesentlich besser.

    cu
    wynn
     
  19. locodriver

    locodriver Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    s. Nick
    Ort:
    04451
    Dann werde ich wohl noch etwas warten müssen, bis die STB vielleicht noch etwas "aufgebohrt" ist.
    Bis dahin muss ich halt ein Prog. zum Aufnehmen nehmen, welches DivX kann. Meine WinDVD-Version ist schon ziemlich betagt (Vers. 4.5). Welche Progs. sind da empfehlenswert (Aufnahme von analoger TV-Karte)?

    Uwe
     
  20. wynn

    wynn Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seltsam ...

    ... was soll es nützen ein Loch in die Box zu bohren ??? ;-)

    Aber im Ernst, das wirst Du nicht erleben. Es gibt zwei Möglichkeiten Videos zu decodieren, per Software, dann ist die Leistung des Prozessors entscheidend (bei einem 600er Celeron, na ja ...) Oder Du hast einen Chip der das hardwaremäßig kann, so wie die meisten Grafikkarten heutzutage. Keine Ahnung wie die Thomson das jetzt genau macht, aber da Maxdome mit mpeg4 bzw. wmv arbeitet ist die Unterstützung dafür wahrscheinlich recht gut. Also hast Du mit Divx die besten Karten, ist ja auch nur mpeg4.

    Was Deine TV-Karte angeht, da trifft das Gleiche zu. Entweder Du hast einen rechenstarken PC, der die Codierarbeit in Echtzeit hinkriegt oder Du brauchst Hardwareunterstützung (z.B. Hauppauge PVR 150, 250, 350, 500). Das ist weniger eine Frage der Software, denn wenn der entsprechende Codec installiert ist sollten Programme auch darauf zugreifen können.
    Aber ich glaube mit WinDVD kannst Du sowieso nicht aufnehmen, ist doch nur ein DVD-Player für den PC. Da müsste irgendwas zu Deiner TV-Karte dazugewesen sein. Und den DIVX Codec kriegst Du kostenlos.

    Viel Erfolg !
    wynn