[Übersicht] Kabel, Adapter und Buchsen

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Im neuen Handbuch zur FRITZ!Box Fon WLAN 7050 (05/2006) werden unter Produktdetails auch die Anschlussbelegungen beschrieben. Für die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 gibt es noch keine solche Beschreibung, dafür stehen aber im Handbuch der FRITZ!Box Fon WLAN 7140 die Anschlussbelegungen.


Auch wenn im Grunde das Folgende hier im Forum schon beschrieben ist, für alle nochmal zusammengefasst:


ISDN/analog-Kabel bei FRITZ!Box Fon WLAN 7050


Die Belegung der ISDN/analog-Buchse an der FRITZ!Box Fon WLAN folgt keinem Standard, sondern ist speziell von AVM für die FRITZ!Box Fon WLAN entwickelt worden.

Anschlussbelegung ISDN/analog-Buchse der FRITZ!Box Fon WLAN
Code:
Anschluss (Pin)       Funktion
----------------------------------------------
1                     POTS-Amt (analog) a
2                     –
3                     ISDN-Amt (S0) a2
4                     ISDN-Amt (S0) a1
5                     ISDN-Amt (S0) b1
6                     ISDN-Amt (S0) b2
7                     –
8                     POTS-Amt (analog) b

TAE/RJ45-Adapter


Der Adapter zum Anschluss der FRITZ!Box Fon WLAN an das analoge Telefonnetz ist ein Standard-Adapter. Wenn Sie einen Ersatzadapter benötigen, dann können Sie im Fachhandel einen TAE/RJ45-Adapter erwerben.

Anschlussbelegung TAE/RJ45-Adapter
Code:
[FONT=Courier New]Anschluss (Pin) TAE   Anschluss (Pin) RJ45   Funktion
----------------------------------------------------------------
1                     1                      POTS-Amt (analog) a
2                     8                      POTS-Amt (analog) b[/FONT]

DSL/Telefon-Kabel
bei FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Das DSL/Telefonkabel ist ein spezielles, von AVM entwickeltes 4,25 m langes Kombikabel für den Anschluss der FRITZ!Box Fon WLAN 7170 an den DSL-Splitter und den ISDN-NTBA oder den analogen Telefonanschluss.

Zur Anschlussbelegung dieses Y-Kabels schweigt das AVM-Handbuch :( Aber zum Glück geistert ein AVM-Dokument rum (in dem aber die Pins in umgekehrter Reihenfolge nummeriert sind - siehe unten), das diese Anschlussbelegung beschreibt (man kann auch nachmessen wie das
nofear2k getan hat).

Anschlussbelegung DSL/Telefon-Kabel der FRITZ!Box Fon WLAN 7170
Code:
Anschluss (Pin)       Anschluss (Pin)    Anschluss (Pin)    Funktion
ISDN/Analog           DSL                DSL/TEL
(ISDN-NTBA bzw.
TAE/RJ45-Adapter)     (Splitter)         (FRITZ!Box)
--------------------------------------------------------------------------------
4                     -                  1                  ISDN-Amt (S0) a1
5                     -                  2                  ISDN-Amt (S0) b1
1                     -                  3                  POTS-Amt (analog) La
-                     4                  4                  DSL a
-                     5                  5                  DSL b
8                     -                  6                  POTS-Amt (analog) Lb
3                     -                  7                  ISDN-Amt (S0) a2
6                     -                  8                  ISDN-Amt (S0) b2
Diese Belegung wurde von nofear2k nachgemessen und entspricht auch der in den FAQ von AVM genannten.


DSL-Kabel bei FRITZ!Box Fon WLAN 7170 SL

Das DSL-Kabel kann mit einem ISDN-Kabel verlängert werden ist das Einzige, was AVM im Handbuch dazu schreibt. Das Kabel verbindet die Box mit dem TAE-Anschluss.


Anschlussbelegung DSL-Kabel der FRITZ!Box Fon WLAN 7170 SL
Code:
[FONT=Courier New]Anschluss (Pin)[/FONT][FONT=Courier New]                          Anschluss (Pin)    Funktion
DSL-Amtsanschluss                        DSL/TEL
(TAE-Stecker)                            (FRITZ!Box)
--------------------------------------------------------------------
1                                        4                  DSL a
2                                        5                  DSL b[/FONT]

TAE/RJ12-Adapter zum Anschluss analoger Endgeräte bei FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Der TAE/RJ12-Adapter zum Anschluss analoger Endgeräte an die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 ist ein speziell von AVM entwickelter 3-fach-Adapter. Alle drei TAE-Buchsen sind U-codiert und ermöglichen dadurch den Anschluss beliebiger analoger Endgeräte.


Anschlussbelegung TAE-RJ12-Adapter
Code:
Anschluss (Pin) RJ12        Anschluss (Pin) TAE-Buchse
---------------------------------------------------------
3 + 4                       1 + 2 (a + b) an TAE-Buchse 1
1 + 6                       1 + 2 (a + b) an TAE-Buchse 2
2 + 5                       1 + 2 (a + b) an TAE-Buchse 3

TAE/RJ11-Adapter für den Anschluss analoger Endgeräte bei FRITZ!Box Fon WLAN 7170 V2

Die Adapter zum Anschluss analoger Endgeräte an die FRITZ!Box Fon WLAN sind Standard-Adapter.
Wenn Sie einen Ersatzadapter benötigen, können Sie im Fachhandel folgende Adapter erwerben: U-codierter TAE/RJ11-Adapter oder N/F-codierte TAE/RJ11-Adapter.

Der im Lieferumfang enthaltene N/F-codierte Adapter ist ein Kombi-Adapter. Abhängig vom Gerät, das Sie anschließen wollen, können Sie als Ersatzadapter auch einen reinen
N- oder F-codierten TAE/RJ11-Adapter erwerben.

Anschlussbelegung TAE/RJ11-Adapter
Code:
[FONT=Courier New]Anschluss (Pin) RJ11  Anschluss (Pin) TAE-Buchse            Funktion
----------------------------------------------------------------------
3                     1                                     (analog) a
4                     2                                     (analog) b[/FONT]
[EDIT]
  • Anschlussbelegung des DSL/Telefon-Kabels berichtigt
  • ursprünglich von AVM stammendes Bild korrigiert
siehe auch die nachfolgende Diskussion, besonders hier

[EDIT2]
  • DSL-Kabel der FBF 7170 SL und TAE/RJ11-Adapter der FBF 7170 V2 aufgenommen
  • sehr schönes Y-Kabel-und-Stecker-Bild von lone star angehängt


 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

mvordeme

Mitglied
Mitglied seit
18 Jan 2007
Beiträge
318
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo leo22,

leo22 schrieb:
Aber zum Glück geistert ein AVM-Dokument rum, das diese Anschlussbelegung beschreibt (man kann auch nachmessen wie das nofear2k getan hat und was anderes rausbekommen hat :confused:).
trotz fortgeschrittener Stunde habe ich gerade das Rätsel gelöst:
nofear2k zählt die Pins des Telefonsteckers von links nach rechts während AVM die Pins von rechts nach links zählt.

Wenn Du bei dem Schema aus dem AVM-Dokument die Zahlen 1-8 durch 8-1 ersetzt und das Diagramm einmal spiegelst (damit die 1 wieder oben steht), bekommst Du das Schema von nofear2k.

Da ich bei so etwas leicht zu verwirren bin, würde ich bei einem Nachbau immer das Original daneben legen...

Grüße,
-- mvordeme
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Auf die Idee bin ich ja gar nicht gekommen, das zu überprüfen. Ich dachte, AVM trauen zu können :(

Die widersprechen sich ja da selbst:
Original Text AVM schrieb:
Halten Sie die Stecker so, dass die goldenen Kontakte oben und zum Betrachter gerichtet sind. Pin 1 ist dann rechts außen, Pin 8 links außen.
Im Gegensatz zum Original Bild von AVM (links im ersten Posting) :confused:

[EDIT]
Mein Fehler! Das entspricht genau dem AVM-Bild.

die goldenen Kontakte oben = auf dem Tisch liegend, man blickt von oben auf die Kontakte
zum Betrachter gerichtet = das Kabel liegt so auf dem Tisch, dass die Kontakte zum Betrachter zeigen, das Kabel jedoch vom Betrachter weg
 
Zuletzt bearbeitet:

Grumpftl

Neuer User
Mitglied seit
26 Dez 2005
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Super dass das mal zusammengefasst wird.
Der Vollständigkeit halber wärs gut, bei ISDN mit anzugeben, welche Ader was ist (das ist ja nicht vertauschbar, das sind 2x2 Adern).
Ansonsten: weiter so :)

Mfg
Grumpftl
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Grumpftl schrieb:
Super dass das mal zusammengefasst wird.
Der Beitrag ist schließlich vom 06.07. hat wohl nur noch niemand beachtet :rolleyes:

Grumpftl schrieb:
Der Vollständigkeit halber wärs gut, bei ISDN mit anzugeben, welche Ader was ist
Und warum steht dann in der Tabelle a1, b1, a2, b2 :confused:


[EDIT]
Zur ISDN-Anschlussbelegung im Allgemeinen siehe hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

voipd

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
3,183
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ich bin heute erst ueber diesen Beitrag gestolpert und wollte meine ISDN Erfahrungen, insbesondere bezueglich des Y-Kabel, beisteuern:

Aus meiner Sicht funktionieren BEIDE Y-Kabel an der gleichen FritzBox, wenn die Fritz Box das einzige Geraet am ISDN Bus ist. (Das wird wohl bei vielen so sein.)
Erst wenn mehr als 1 Geraet am S0 Bus haengt und BEIDE Geraete benutzt werden, spielt die Polaritaet eine Rolle.

Soll heissen: ISDN Bus mit 2 ISDN Telefonen, wobei ein Anschlusskabel "gedreht ist".
Beide Telefone koennen einzeln telefonieren. Wenn aber das zweite Telefon benutzt wird, waehrend bereits am ersten Telefon gesprochen wird klappt der S0 Bus zusammen.
Ich habe mal lange gesucht bis ich diesen Fehler gefunden habe. Es war eine falsch (gedreht) angeschlossene ISDN Dose.

Also liebe Kabelfricker! Aufpassen. ISDN und S0 sind mehr aus die Summe der Einzelteile. :) :)

voipd.
 

Grumpftl

Neuer User
Mitglied seit
26 Dez 2005
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
leo22 schrieb:
Und warum steht dann in der Tabelle a1, b1, a2, b2 :confused:
[EDIT]
Zur ISDN-Anschlussbelegung im Allgemeinen siehe hier.
Ja, sowas meinte ich - und das in der erste Tabelle (7050 Anschlusskabel). Klar ist das die "allgemeine" Belegung, tät aber nicht weh, wenns auch in deser Tabelle enthalten wäre. Ja, ist n bischen Haarspalterei, aber schadet ja nix ;)
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
voipd schrieb:
Erst wenn mehr als 1 Geraet am S0 Bus haengt und BEIDE Geraete benutzt werden, spielt die Polaritaet eine Rolle.
Wie ist denn dann die richtige Anschlussbelegung bei der Box wenn sie nicht das einzige Gerät ist :confused:

Der genormte ISDN-Stecker ist ja klar:
3 - a2
4 - a1
5 - b1
6 - b2

Daraus ergibt sich nun beim Kabel in der ersten Tabelle:
FRITZ 1 - a2
FRITZ 2 - b2
FRITZ 7 - a1
FRITZ 8 - b1


Und bei dem in der zweiten Tabelle:
FRITZ 1 - a1
FRITZ 2 - b1
FRITZ 7 - a2
FRITZ 8 - b2

Beide Anschlussbelegungen aber wurden von AVM veröffentlicht! Wie denn nun?

[EDIT]
Bei der ersten Belegung waren die Pins in umgekehrter Reihenfolge nummeriert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grumpftl

Neuer User
Mitglied seit
26 Dez 2005
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ob a1 oder a2 ist IMHO egal, hauptsache ist, dass die a-Paare und b-Paare nicht vertauscht werden....
Wobei es ja sogar beim POTS (analog-Telefon) eine Polarität gibt, die man einhalten sollte, aber sich keiner drum kümmert :)
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Grumpftl schrieb:
Ja, sowas meinte ich - und das in der erste Tabelle (7050 Anschlusskabel).
O. k., ich hab's mal ergänzt ;)
 

voipd

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
3,183
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Ich weiss es auch nicht. Da kann ich nur freundlich spekulieren: :) :)

ggf. gibt 2 verschiedene Boxen zu denen man jeweils das richtige Kabel braucht. Faellt nicht auf wenn die Box das einzige S0 Geraet ist.

ggf. haben sich irgendwelche Azubis beim ersten Layout vertan und dummerweise wurde das auch veroeffentlich.

Es kann viele Gruende dafuer geben. Ich wollte nur sagen, dass selbst ein "falsches" Kabel eingeschraenkter Weise funktionieren kann und man dies bei der Fehlersuche beruecksichtigen sollte.

voipd.
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Grumpftl schrieb:
Wobei es ja sogar beim POTS (analog-Telefon) eine Polarität gibt
Die ist ja auch in allen Varianten gleich :D:
3 - a
6 - b

bzw. am Kabelende zum TAE-Adapter:
1 - a
8 - b
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Da ja gelegentlich Y-Kabel gesucht werden, oder eine vernünftige Festverkabelung angelegt werden soll, mal ein zusätzlicher Hinweis auf eine Anschluss Alternative. Man benötigt nicht unbedingt ein Y-Kabel, unter umständen kann man auch eine festverdrahtete Netzwerkdose nutzen.
Diese ist wie folgt anzuschließe, wobei ich mal das Anschlusschema von Leo22 (#1) heranziehen, die hier bei mir mit einer 7170 am T-ISDN Anschluss funktioniert.


Code:
Pin an der Netzwerkdose                        Belegung
[FONT=Courier New]1                                              ISDN-Amt (S0) a2       (NTBA)
2                                              ISDN-Amt (S0) b2       (NTBA)
3                                              POTS-Amt (analog) La   (Splitter)
4                                              DSL a                  (Splitter DSL)
5                                              DSL b                  (Splitter DSL)
6                                              POTS-Amt (analog) Lb   (Splitter)
7                                              ISDN-Amt (S0) a1       (NTBA)
8                                              ISDN-Amt (S0) b1       (NTBA)
[/FONT]
Natürlich reicht die Belegung mit entweder ISDN (also 1/2 und 7/8 ) oder POTS (3/6), je nach Anschluss. somit erspart man sich das Y Kabel und kann ein einfaches Patch-Kabel in der benötigten Länge, nach Bedarf verwenden.

IMO eignet sich eine UAE Dose wegen der einfacheren Belegung eher als eine "richtige" Netwerkdose, eine Abschirmung ist ja auch nicht notwendig.
 

mvordeme

Mitglied
Mitglied seit
18 Jan 2007
Beiträge
318
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
leo22 schrieb:
Der Beitrag ist schließlich vom 06.07. hat wohl nur noch niemand beachtet :rolleyes:
Über 2400 Hits sprechen aber eine andere Sprache
. Ich hatte diesen Beitrag sogar schon mal verlinkt. Da ich im Moment aber noch andere Dinge zu tun habe, als mich um die Verkabelung zu kümmern, hatte ich mich noch nicht näher damit befasst. Als dann wieder mal ein Bastler ein Anschlussproblem hatte, habe ich ihn mal wieder raus gekramt...

Grumpftl schrieb:
Wobei es ja sogar beim POTS (analog-Telefon) eine Polarität gibt, die man einhalten sollte, aber sich keiner drum kümmert :)
Gibt es eine Möglichkeit, heraus zu finden, ob man das richtig macht? Wenn man für irgend ein altes Telefon mal ein neues Kabel braucht, kann man ja froh sein, wenn man eines bekommt, bei dem die Beschaltung stimmt. Die Wahl der Polarität hat man gar nicht.

Danke & Grüße,
-- mvordeme

Posting 2:

leo22 schrieb:
Beide Anschlussbelegungen aber wurden von AVM veröffentlicht! Wie denn nun?
Wenn Du immer noch von Deinen beiden Tabellen sprichst (erste= AVM, zweite = nofear2k), verwirrst Du mich gerade. Ich muss allerdings zugeben, dass meine Formulierung nicht besonders genau war. Man muss bei allen Steckern die Nummerierung umkehren, also sowohl beim ISDN/POTS als auch beim FRITZ:

Pins von links nach rechts nummeriert (AVM):
Code:
Pin          Pin          Pin          Funktion
ISDN/Analog  DSL          FRITZ
-----------------------------------------------------------
3            -            1            ISDN-Amt (S0) a2
6            -            2            ISDN-Amt (S0) b2
1            -            3            POTS-Amt (analog) La
-            4            4            DSL a
-            5            5            DSL b
8            -            6            POTS-Amt (analog) Lb
4            -            7            ISDN-Amt (S0) a1
5            -            8            ISDN-Amt (S0) b1
Pins von rechts nach links nummeriert (1>8, 2>7, 3>6, 4>5, 5>4, 6>3, 7>2, 8>1):
Code:
Pin          Pin          Pin          Funktion
ISDN/Analog  DSL          FRITZ
-----------------------------------------------------------
6            -            8            ISDN-Amt (S0) a2
3            -            7            ISDN-Amt (S0) b2
8            -            6            POTS-Amt (analog) La
-            5            5            DSL a
-            4            4            DSL b
1            -            3            POTS-Amt (analog) Lb
5            -            2            ISDN-Amt (S0) a1
4            -            1            ISDN-Amt (S0) b1
Pins von rechts nach links nummeriert und sortiert (nofear2k):
Code:
Pin          Pin          Pin          Funktion
ISDN/Analog  DSL          FRITZ
-----------------------------------------------------------
4            -            1            ISDN-Amt (S0) b1
5            -            2            ISDN-Amt (S0) a1
1            -            3            POTS-Amt (analog) Lb
-            4            4            DSL b
-            5            5            DSL a
8            -            6            POTS-Amt (analog) La
3            -            7            ISDN-Amt (S0) b2
6            -            8            ISDN-Amt (S0) a2
Die Belegung ist also völlig identisch - einschließlich der Polarität. Da die Belegung des ISDN-Steckers auf der von Dir genannten Seite so bestätigt wird, wie von AVM angegeben (a2 auf 3), bedeutet das, dass die Pins beim Blick auf die Kontakte (Kabel zeigt nach unten) üblicherweise von rechts nach links durchnummeriert werden.

florianr schrieb:
somit erspart man sich das Y Kabel und kann ein einfaches Patch-Kabel in der benötigten Länge, nach Bedarf verwenden.
Sind denn dann die richtigen Paare verdrillt, also 1 mit 2, 3 mit 6, 4 mit 5 und 7 mit 8 oder ist das egal?

[noparse][Edit][/noparse]Die Antwort ist ja (die richtigen Paare sind verdrillt), sagt Wikipedia.[noparse][/Edit][/noparse]

Danke & Grüße,
-- mvordeme

Posting 3:

florianr schrieb:
Da ja gelegentlich Y-Kabel gesucht werden, oder eine vernünftige Festverkabelung angelegt werden soll, mal ein zusätzlicher Hinweis auf eine Anschluss Alternative. Man benötigt nicht unbedingt ein Y-Kabel, unter umständen kann man auch eine festverdrahtete Netzwerkdose nutzen.
Ich weiß, drei aufeinander folgende Posts kosten eine Runde ;), aber hier kommt die unterbrechungsärmste und bastlerfreundlichste Lösung überhaupt:

Man besorgt sich einen NTsplit, das sind Splitter und NTBA in einem Gehäuse (bekommt man bei ebay nachgeworfen), und ein normales Netzwerkkabel, von dem man einen Stecker abschneidet. Unter der Anschlussabdeckung hat der NTsplit eine Klemmleiste für alles, an die man einfach die Litzen des Netzwerkkabels nach florianrs Anleitung anklemmt. Wenn man Stecker hasst (so wie ich) kann man hier auch noch die Amtsleitung direkt auflegen. Fertig!

Noch cooler wäre nur eine FRITZ!Box mit eingebautem Splitter und NTBA :träum:...
 
Zuletzt bearbeitet:

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So, nun ist alles klar :D
mvordeme schrieb:
Wenn Du immer noch von Deinen beiden Tabellen sprichst (erste= AVM, zweite = nofear2k), verwirrst Du mich gerade.
Die zweite Tabelle ist nicht von nofear2k (er hat sie nur bestätigt), sondern sie steht auf AVMs FAQ-Seite.

mvordeme schrieb:
Man muss bei allen Steckern die Nummerierung umkehren, also sowohl beim ISDN/POTS als auch beim FRITZ
Genau so ist das! AVM hatte da wohl einen Fehler gemacht und die Kontakte falsch nummeriert.

Schaut man sich das Bild mit dem blauen Stecker im ersten Posting an, dann ist Pin 1 rechts, was der üblichen Bezeichnung entspricht. In dem Bild hier im Anhang Vorderansicht eines RJ45-Steckers ist aber Pin 1 links. In beiden Bildern schaut man von vorn auf den Stecker, und die Kontakte zeigen nach oben.

Ich werde das also im ersten Posting berichtigen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

mvordeme

Mitglied
Mitglied seit
18 Jan 2007
Beiträge
318
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
leo22 schrieb:
Pin 1 rechts, was der üblichen Bezeichnung entspricht.
Ist dann nicht die Belegung des ISDN Steckers bei AVM nicht so, wie bei der Netzmafia beschrieben, sondern verpolt (3 - 2b, 4 - 1b, 5 - 1a, 6 - 2a) :confused:? Ich sehe, dass Du in der Tabelle die Beschreibungen vertauscht hast - stammen die gar nicht aus dem AVM-Dokument? Oder zählt die Netzmafia die Pins nicht am Stecker sondern an der Dose und dort wieder anders herum? Oder macht das Originalkabel etwa Probleme, wenn man weitere ISDN-Geräte anschließt, so wie von voipd beschrieben? Wie gesagt, bei so etwas bin ich leicht zu verwirren.

so confused...,
-- mvordeme
 

leo22

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2005
Beiträge
902
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
mvordeme schrieb:
Ist dann nicht die Belegung des ISDN Steckers bei AVM nicht so, wie bei der Netzmafia beschrieben
Die Belegung ist so wie ich sie im ersten Post geändert habe:
3 - a2
4 - a1
5 - b1
6 - b2
Und das ist genau so wie bei Netzmafia beschrieben. Den anderen Link hatte ich nur angegeben weil dort so ein schöner Stecker abgebildet ist.

Die Bezeichnungen in der Tabelle stammen nicht von AVM, sondern gehören zu den entsprechenden Pins des ISDN-Steckers.

Die offizielle Anschlussbelegung siehst du auch im anhängenden Bild unter S0 ISDN-Terminal Telekom.
 

Anhänge

regn

Neuer User
Mitglied seit
14 Mai 2008
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Y-Kabel der FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Hallo

auch bei der 5010 Fon gibt es ja ein Y-Kabel. Ist das identisch mit dem
Y-Kabel der FRITZ!Box Fon WLAN 7170 ?

viele Grüße
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ja das Y-Kabel ist identisch.

mfg Holger
 

Hitch

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2008
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin auch,
also hier dann nocheinmal, habe alles im Falschen Thread gepostet,
erstmal möchte ich mich hier im Forum vorstellen.
Also mein Name ist Hans-Georg und bin 49 Jahre alt, bin seid ca. 30 Jahren Windows juser
Ich habe Industriemechaniker gelernt, dann durch Lehrgänge meinen MCP gemacht und CCNA.
Zurzeit bin ich Selbstständig und arbeite im IT Bereich Netzwerke und Kommunikation.
Ich bin für fast alle ISP´s tätig z.b . T-com,Versatel, 1&1, FreeNet, Vodafone, Arcor
Meist aber im Privat-Kunden-Bereich.

Nun zu meinem eigentlichen Anliegen,

ich habe eine FritzBox 7270 und möchte hier die Funktion Fritz-Fax verwenden.
Da das mitgelieferte Y-Kabel kann ich so nicht verwenden, da meine Netzwerkanlage
und NTBA zu weit auseinander liegen.

Ich will mir nun ein Netzwerk-Kabel bauen welches ohne diese Y-Geschichte arbeitet.
Die NTBA´s habe ich geben NT-Splitt ausgetauscht und übergebe alle Funktionen über den Internen Anschlusse
auf eine Netzwerkdose.
Um den ISDN zu übergeben brauche ich aber die Belegung des RJ 45 DSL/Tel der FritzBox.
Hier das was ich schon weis:
B / BW = DSL
O/ OW = Analog
G/ GW = ISDN Kanal ? 1a 1b Keine Ahnung
B/ BW= ISDN Kanal ? 2a 2b Keine Awning

Der RJ 45 der in ISDN/Analog gesteckt wird, hat auf
Pin 1 und 8 Or/OrW
Pin 3 und 4 BrW/GrW
Pin 5 und 6 Gr/Br

Da der RJ 45 Stecker zur Fritz Box Crosover ist, müste die Belegung an der NT Dose doch Folgendermaßen sein:
Pin 1 und 2 ISDN 1a/b
Pin 7 und 8 ISDN 2a/b
Pin 3 und 6 Analog
Pin 4 Und 5 DSL

Ich will aber auch nicht durch versuche die Box Himmeln.






Grees Hitch
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,910
Beiträge
2,028,090
Mitglieder
351,062
Neuestes Mitglied
Zine