1&1 3DSL: Kann nicht auf Anrufbeantworter sprechen

fkoehn

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe vor einigen Wochen mit Fritz!Box 7050 auf 3DSL umgestellt. Klappt recht gut, bis auf folgendes Problem:

wenn jemand nicht zuhause ist, geht nach einiger Zeit der Anrufbeantworter beim Angerufenen dran. Bei mir legt dann 1&1 VOIP auf, d.h. ich hoere nur noch den Besetzt->Ton und kann nicht auf den AB sprechen.

Meine Holde nervt das und sie will wieder zu ISDN zurueck - aber das muss doch irgendwie zu loesen sein, oder...?

Danke,
Frank.
 

SDS26

Neuer User
Mitglied seit
6 Aug 2006
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das hängt, glaube ich damit zusammen, dass nach ca. 40 sec die Verbindung von 1&1 getrennt wird (bei nichterreichen). Ist bei mir genauso. Ändern kann man das meiner Meinung nach nicht. Höchstens den Leuten, die man anruft sagen, dass sie die Zeit bis der AB rangeht verkürzen sollen.
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Frank,

geht nach einiger Zeit der Anrufbeantworter beim Angerufenen dran
Das glaube ich nicht - ich glaube eher, dass bei dir der Anruf mit Besetztzeichen beendet wird, bevor der Anrufbeantworter ran geht.

Ist es so?

Waren es die zuvor genannten 40 Sekunden?

ciao
Dieter
 

fkoehn

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das muss ich heute abend mal testen - man schaut ja nicht auf die Uhr, auf die Idee waere ich nie gekommen...

Danke schonmal,
Frank.
 

Just

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2004
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Frank,

wenn das Problem nur bei VoIP-Anrufen auftritt, gibt es eine simple Umgehung:

Wähle den AB über die Festnetz-Leitung an (mit dem FBF Tastencode *11# vor der eigentlichen Rufnummer). Damit erzwingst Du eine Verbindung über die Telefonleitung Deines Providers (also vermutlich T-Com). Das kostet zwar die übliche Gesprächsgebühr, aber Deine Holde erreicht wieder den AB.

Hoffe, dass es Dir hilft.

Ciao
Just
 

SDS26

Neuer User
Mitglied seit
6 Aug 2006
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der Sinn einer Phoneflat wird damit ad absurdum geführt. :confused:
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mich würde aber auch mal interessieren, was hier los ist :gruebel:

Ich habe im Augenblick kein Opfer ohne AB an dessen Anschluss ich mal die "40 Sekunden" testen könnte.

Eigentlich sollten 40 Sekunden für einen AB ja ausreichen.

Weiß jemand, nach wie vielen Sekunden im Festnetz der Anruf abgebrochen wird.

ciao
Dieter
 

Just

Neuer User
Mitglied seit
4 Dez 2004
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
SDS26 schrieb:
Der Sinn einer Phoneflat wird damit ad absurdum geführt.
Die Alternative war bekanntlich:
fkoehn schrieb:
...sie will wieder zu ISDN zurueck
Würde die Phoneflat damit nicht erst recht ad absurdum geführt?

Die empfohlene Umgehung ist ja nur für den Fall: "AB meldet sich und kann nicht besprochen werden" gedacht, indem man die Verbindung dann über das Festnetz erneut herstellt und seine Nachricht hinterlassen kann.

Ciao
Just
 

Thilo1907

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja, nach 2 minuten wird im netz der t-com die verbindung getrennt. ich habe auch voip, und bei mir wird auch nach ca 40 sec. die verbindung getrennt und ein besetzt geschalten, aber nur bei verbindungen zu festnetznummern. bei voipverbindungen ruft es bedeutend länger.

gruß thilo
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,214
Mitglieder
350,920
Neuestes Mitglied
askmeforit79