.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 (also NGN) und freiesVoIP (z.B. VoIP-Buster.com): Geht das?

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von xaos66, 24 Nov. 2008.

  1. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Habe vor, endlich meinen T-Net-Analog mit Freenet-2000-DSL abzustossen und zu einem 1&1-Gesamtpaket zu wechseln.
    Da die 1&1 VoIP-Telephongebühren recht hoch sind, würde sich das nur mit einem
    FREIEN VoIP-Anbieter zB www.voipbuster.com oder www.pepphone.de rentieren.
    Diesen will ich über Analogtelephon mit FRITZ-Box anwählen.

    => Jetzt habe ich allerdings gelesen, dass 1&1 per NGN-Protokoll (Freenet aber zB noch mit "altem" VoIP) funktioniert und
    das dann nicht mit allen SIP-EndGeräten zusammenspielt.


    http://www.teltarif.de/festnetz/vollanschluss/ngn.html?page=2
    2. Absatz: "Im Unterschied zu VoIP gibt es bei der zweiten Variante...."


    Mir ist schon klar dass ich die FritzBox von 1&1 erhalten würde und normales Internet dann geht,
    ABER GEHT AUCH VOIPbuster, wenn in FritzBox-Telephonie-Menü hinterlegt ???
    ============================
    Und noch eine kurze Frage zum Thema "Anruferkennung".
    Meine Anruferkennung kann ich laut einem Freund (in FritzBox oder bei VoipBuster - weiß nicht) selbst eintragen.
    => Gibt es bei VoiP eine Inkognito für den nächsten ANruf ??? T-Net-Anlog ist ja *31# + [Nummer]

    Bin für alle Antworten dankbar :)
    Speziell die erste Frage ist mir sehr wichtig. - Lese mich seit 3 vollen Tagen in VoIp ein!
    Wenn ich jetzt den 1&1-komplett nehme und dann über 1&1 (und nicht zB VoipBuster) telephonieren muß, verdoppelt sich meine Kalkulation....

    beste Grüße
    xaos
     
  2. helgolander

    helgolander Guest

    voipbuster , pepphone kein problem mit 1&1 - ngn und der fritzbox
     
  3. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Ich nutzte (siehe meine Signatur) 1und1 Komplett mit voipdiscount und sipgate. Klappt.
     
  4. knigge

    knigge Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nutze auch 1&1 Komplett (auch mit dem 2. PVC für VoIP Gespräche).
    Zusätzlich habe ich für Handy Gespräche einen InterVoIP Account (BetaMax Ableger) eingerichtet.
    Es funktioniert alles ohne Probleme.
     
  5. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo knigge, helgolander, Ecki-No1,

    Vielen dank für die Antworten!
    Das beruhigt mich und war mir echt wichtig dass das geht.

    Und sagt wisst Ihr noch was zum Them Inkognito?
    In der Fritzbox-Anleitung (auch 7240 ohne Analog-Netz) steht was von *31# vorwählen..

    Aber wo gebe ich meine Anruferkennung ein (Fritzbox oder zB VoiPbuster-Account)
    und kann ich die dann für ein einzelnes Telephonat (nicht umständlich) ausschalten ??

    Grüße
    xaos
     
  6. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ach und noch was,

    Habe gelesen dass 1&1 Call-Trough (zb PeterZahlt.de) gesperrt hat.
    Das heißt ich kann nicht mehr den (lokalen) Einwahlpunkt zb 030..,069..,089... vom 1&1Handy anwählen und dann weiter ins Ausland mit Peter zahlt.
    Wisst Ihr das?

    Grüße
    xaos
     
  7. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Die abgehend angezeigte Rufnummer stellst Du in der Fritz!Box ein.
    Mit *31#Rufnummer wird Deine Rufnummer unterdrückt.
    Registriere Dich doch für Auslandstelefonate bei einem preiswerten Betamax-Ableger und mache eine Rufweiterleitung (call through) in der Fritz!Box.
     
  8. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke Ecki-No1,

    Auch das war mir wichtig, weil ich gelesen hab (Bundesamt BSI), dass VoIp in einem homogenen VoIP Netz (also VoIP zu VoIP) das nicht mehr unterstützt.
    Die Rufnummer wird ja IMMER (auch analog) zum Rufaufbau an den Empfänger übermittelt.
    Nur die Empfängeranlage zeigt die Nummert dann am Display an, oder eben nicht. Je nach *31# ....

    Grüße
     
  9. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Ich selber nutze Call-Through nicht, kann es deswegen auch nicht testen, ob es immer noch funktioniert.
     
  10. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @ Ecki-No1

    Habe TerraSIP.com/de gefunden. Die sind auch ins Mobil-DE recht günstig.
    Wie analog Call-by-Call
    Ein Freund von mir verwendet es schon (aber mit Freenet gemeinsam - deshalb die Fragen oben...)
    Das war mein Geheimtipp - vielleicht hilft euch das auch...;)

    Grüße
    xaos

    PS: Werde mir BetaMax aber noch ansehen, auch wenn ich das mit der Rufweiterleitung in Fritzbox" noch nicht ganz versteh'. Weiter geleitet wird ja von einem 030..,069...,089... Einwahlpunkt. Aber egal - das find ich schon raus...
     
  11. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    das verstehe ich nicht ?
     
  12. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Guckst Du

    http://www.teltarif.de/a/1und1/
    Ganz unten bei "Weitere Informationen zu 1&1"

    Grüße

    PS: Mit Call-Trough kenn ich mich leider auch nicht ganz genau aus.
    Hab das noch nie benutzt. Der Absatz wo Du mich zitiert hattest war eine (hoffentlich richtige) Vermutung...

    Grüße
    xaos
     
  13. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    GMX: KomplettDSL 6000 + freier VoIP-Anbieter (z.B. zB www.voipbuster.com)

    [Edit Novize: Threads zusammengeführt: Selber TE, selbe Frage == selber Thread ;)]
    Hallo an alle,

    Habe vor, meinen T-Net-Analog mit Freenet-2000-DSL abzustossen und zu einem GMX-Gesamtpaket zu wechseln.
    > Gibt's hier irgendwelche Erfahrungen mit GMX-Komplettanschluß-DSL aus 2008 ?
    > Wo liegt der Unterschied zu einem 1&1-Anschluß?

    (Sogar in den GMX-AGB's steht oben nur das GMX-Logo. Im Text überall 1&1 - Was soll den das Bitte? Mein Vertrag würde doch mit GMX laufen...)

    Vor allem wichtig wäre mir, ob man mit der FitzBox+Analogtel. (alle Gespräche) über freien VoIP-Anbieter
    (z.B. www.voipbuster.com oder www.pepphone.de)
    führen kann.
    Hat das jemand mal ausprobiert?

    Hab vor kurzem gelernt, dass es wohl bei 1&1 geht. Laut www.teltarif.de hat 1&1 aber "NGN-Protokoll" - GMX aber "VoIP-Protokoll"...
    http://www.teltarif.de/festnetz/vollanschluss/ngn.html?page=2

    Bin für alle Hinweise dankbar
    Grüße
    xaos
     
  14. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    [Edit Novize: Threads zusammengeführt: Selber TE, selbe Frage == selber Thread ;)]
    NGN heißt New Generation Network und bedeutet nichts anderes, als dass die Telefonie über eine andere Netzstruktur als die alte herkömmliche Telefonstruktur übermittelt wird.
    VoIP (=Voice over IP) ist nur der übergeordnete Begriff für Sprachübertragung per IP-Datenpaket.
    Weder das eine, noch das andere hat was mit dem genutzten Protokoll zu tun.
    Das kann das ebenso propritäre Skype-Protokoll sein, wie das SIP-Protokoll oder auch H.323 - um nur mal die häufigsten zu nennen.
    Schmeiße dies nicht in einen Topf, denn dann kommt nur noch Brei heraus. ;)
    Was alternative VoIP-Provider an Komplettanschlüssen angeht, gebe ich Dir mal die Suche an die Hand, denn da geht es hauptsächlich um den hier genutzten 2. PVS, der vom ISP und VoIP-Provider für VoIP reserviert wird (im übrigen nutzen 1&1 ebenso wie GMX, und viele andere VoIP-Provider auch, nur das SIP-Übertragungsprotokoll ;)).
    Durch die Nutzung des 2. PVC werden vielen Berichten hier im Forum nach die Nutzung alternativer VoIP-Anbieter effektiv unterbunden. Es gibt aber Möglichkeiten, das zu umgehen. Berichte dazu findest Du aber nicht im allgemeinen 1&1-Breitband-Bereich, sondern eher hier: 1&1 VoIP und hier: GMX
     
  15. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit Novize: Threads zusammengeführt: Selber TE, selbe Frage == selber Thread ;)]
    Es gibt bei GMX keine Unterschiede zu Deiner identischen Anfrage in diesem Thread. Der Artikel von teltarif, den Du auch dort zitierst, nimmt es nicht sehr genau, was die Definition von NGN und VoIP angeht.
     
  16. xaos66

    xaos66 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Nov. 2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    GMX KomplettDSL: 2 allg. Infos

    [Edit Novize: Threads zusammengeführt: Selber TE, selbe Frage == selber Thread ;)]
    Hallo Novize und Kuni,

    Vielen Dank für die Hilfe/postings oben.
    Will einfach nur vorher sicherstellen, das freier VoiP Anbieter funktioniert.

    Bzgl. GMX ist folgendes vielleicht für alle interessant:
    Bezüglich Freischalt-Termin war ich (als Unwissender) bei GMX recht überrascht:
    => Laut GMX-Hotline (nicht Callcenter, weil tagsüber angefragt) nimmt GMX erst dann einen Auftrag entgegen, wenn der PORT bei der Telekom (vom vorigen Anbieter) frei gemacht wurde.
    Weil GMX laut Hotline ab Bestellung mind. 2-3 Wochen benötigt, heißt dass das man ab Auslaufdatum dem alten DSL (zB T-Net-Analog mit freenet) bis zur neuen Schaltung von GMX MINDESTENS 2-3 Wochen ohne Internet ist!!

    => Des weiteren gibt GMX an der Hotline an, dass mein Vertragspartner 1&1 wäre. Deshalb sind in den GMX-AGB's auch überall 1&1 erwähnt.
    Ich kann das nicht nachvollziehen - Sorry.
    Wenn ich etwas bei GMX bestelle, ist mein Vertragspartner GMX. NICHT 1&1, auch wenn die den DSL-Anschluß schalten..

    Grüße
    xaos