[Frage] 1&1 DSL16 trotzdem über VDSL?

knopper22

Mitglied
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich würde ja erst einmal eruieren über welche Technik der Anschluss nun wirklich geschaltet wurde (ein Tipp wie man das machen könnte hatte ich in Beitrag #32 gegeben) bevor man versucht mit künstlichen DSL-Resync irgendetwas zu erreichen. Denn wenn der Anschluss bspw. schon über die FTTC-Technik geschaltet wurde (und der Port eben nur im ADSL anstatt VDSL-Modus läuft) bringt das als Argument zur Entstörung wenig.
hm naja aber das bedeutet doch das er in dem Moment an genau dem gleichen Outdoor-DSLAM hängt wie ich über VDSL, oder nicht?
Heißt also die Dämpfung wäre nicht so hoch und es würden evt. 14000 - 15000 ankommen.

Das was ankommt ist aber so ziemlich genau derselbe Sync wie ich die ganzen Jahre hatte (8,9 - 9,4 Mbit), als ich noch auf ADSL2+ war. Ebenfalls wurde mir die Leitungslänge (2,4 km) vom 1&1 Support bestätigt...genau dieselbe Länge wie zuvor bei mir. Der neue VDSL Outdoor-DSLAM ist jedoch max. 500m entfernt!


Von daher wird es schon der alte DSLAM sein....jedenfalls meine starke Vermutung.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,017
Punkte für Reaktionen
313
Punkte
83
Heißt also die Dämpfung wäre nicht so hoch und es würden evt. 14000 - 15000 ankommen.
14-15Mb/s sind in diesem Fall mit ADSL2+ auch nicht selbstverständlich aufgrund von DPBO. Nicht umsonst hat die Telekom auch VDSL16 im eigenen Profil-Portfolio.

Von daher wird es schon der alte DSLAM sein....jedenfalls meine starke Vermutung.
Schau dir einfach das Spektrum an, dann sieht man es.
 

knopper22

Mitglied
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
370
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Jo ich melde mich nochmal.

Folgendes, habe direkt im 1&1 Forum einen Thread erstellt mit der Bitte dass man mich doch an dem VDSL-DSLAM anschließen, woraufhin das Ganze sofort an den Support weitergleitet wurde und mein Bekannter dann einen Anruf bekam dass sie ihn umstellen.
So weit so gut. Die Umstellung war nun letzte Woche. Als ich am Wochenende in die FB schaute...zugleich erstmal (ein wenig) Ernüchterung "verbunden mit 14,4 Mbit" .

Ein Blick in die Details brachte dann die Erkenntnis, dass er nun sehr wohl an dem neueren (näheren DSLAM) hängt, hier aber dann halt nur mit ADSL2+. Also so wie ihr es schon geschrieben habt. Leitungskapazität ist etwas um die 17000, also definitiv ADSL und ankommen tuen dann halt nur 14.000.
Naja gut da mit bin ich erstmal zufrieden. Es scheint so dass an einen VDSL-Port wohl wirklich nur diejenigen kommen die auch 50000 oder mehr haben, und dass man wohl damit leben muss. Eine komplette Drosselung auf 16 Mbit wäre zwar schön gewesen...aber gut die 2 Mbit sollen es nun nicht wert sein.
Heißt also in dem Outdoor-DSLAM ist zusätzlich eine Linecard für ADSL2+ vorhanden oder? Ist zumindest jetzt meine Vermutung.

Ein wenig erstaunlich ist aber schon dass bei mir über VDSL (und dem gleichen DSLAM) locker 90 Mbit anliegen und bei ADSL2+ trotzdem wieder ne kleine Dämpfung drin ist. Ich nehme an das liegt grundsätzlich an der Technologie bzw. am Vectoring oder?
Nun überlegt er halt noch ob er irgendwann doch noch auf 50 Mbit geht.

Nur am Rande. da ist übrigens auch recht interessant, dass ich meinen Vertrag (also nicht der von meinem Bekannten) nun doch wieder verlängern kann mit nur 29,99…obwohl ja der 50000er ja 39,99 kostet. Wird mir jedenfalls im Controlcenter so angezeigt.

Nun ja ich hoffe mal das klappt.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,842
Punkte für Reaktionen
119
Punkte
63
Heißt also in dem Outdoor-DSLAM ist zusätzlich eine Linecard für ADSL2+ vorhanden oder? Ist zumindest jetzt meine Vermutung.
Nein, deine Vermutung ist falsch. Es ist keine zusätzliche Linecard für ADSL2+ vorhanden.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,017
Punkte für Reaktionen
313
Punkte
83
Ein wenig erstaunlich ist aber schon dass bei mir über VDSL (und dem gleichen DSLAM) locker 90 Mbit anliegen und bei ADSL2+ trotzdem wieder ne kleine Dämpfung drin ist. Ich nehme an das liegt grundsätzlich an der Technologie bzw. am Vectoring oder?
Warum das so ist hatte ich schon in #23 + #42 geschrieben (FTTC mit Cu-HK = DPBO notwendig)!

Heißt also in dem Outdoor-DSLAM ist zusätzlich eine Linecard für ADSL2+ vorhanden oder? Ist zumindest jetzt meine Vermutung.
Wie von @KunterBunter schon erwähnt liegst du da falsch. Auch hier erinnere ich zur Erklärung an einen älteren Beitrag (auf Seite 1 in diesem Thread): Beitrag #20.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Teammitglied
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
15,229
Punkte für Reaktionen
205
Punkte
63
VDSL 16 ist wie erwähnt durchaus möglich, wird aber wohl bei vorhandenem ADSL2 eher vermieden soweit es geht.

Da müsste ohne Grund/Anlass schon Modernisierung sein wo man dann ADSL Rückbaut und VDSL dann einzige Fallback ist.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,887
Beiträge
2,027,748
Mitglieder
351,013
Neuestes Mitglied
markus-h