.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

1&1 und deren nicht ganz so feinen Tricks wenn man weg will...

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von Firebull, 19 März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Firebull

    Firebull Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Firebull, 19 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22 Apr. 2009
    Ich will euch hier mal kurz schildern wie die "netten" Leute von 1&1 arbeiten wenn man den Anschluß bei denen kündigt.
    Evtl hilft es dem einen oder anderen dabei sich nicht wie ich ewig und bis vors Gericht mit 1&1 zu streiten obwohl der Fehler bei denen liegt.

    Ich habe Februar 2007 meinen 3DSL Anschluß bei 1&1 vorsorglich gekündigt.
    Daraufhin bekommt man ja den Vordruck den man an 1&1 zurückfaxen/schicken muß.
    Alles so geschehen, Bestätigung war auch 2 Tage später per email da.

    Mein Vertrag ist letztes Jahr im November ausgelaufen und komischerweise ging nach einer Woche immer noch alles und ich habe mal nachgefragt warum denn nicht abgeschaltet wird.
    Also Antwort der sehr unfreundlichen "Kundenbetreuung" bekam ich zu hören dass meine Kündigung nicht bei denen angekommen sei.
    Dass ich eine Bestätigung bekommen hatte hat dort schonmal keinen interessiert....

    Mittlerweile ist bei 1&1 anlässlich des Gerichtsverfahrens nun doch wieder meine Kündigung aufgetaucht... was 1&1 aber immer noch nicht dazu veranlasst diese zu akzeptieren.

    Nun wird bei denen so argumentiert dass meine Vertragsnummer (die auf jeder Rechnung, Mahnung, Kündigungsbestätigung usw stand) nur die kostenlose Domain die im 3DSL eh mit enthalten ist angibt. Der 3DSL Vertrag soll angeblich nun die Auftragsnummer sein...

    Die Auftragsnummer ist allerdings nur von Bedeutung bevor der Anschluß geschaltet wird. Seit dem Zeitpunkt war IMMER nur die Vertragsnummer relevant und wurde auch in der Kündigung von 1&1 so in deren Formular eingetragen...

    Das ganze liegt nun schon seit einiger Zeit beim Gericht in Montabaur...
    Nun bin ich mal gespannt wie das ganze endet und ob 1&1 mit der miesen Tour recht bekommt.
    Genauso interessieren würde es mich wievielen anderen es hier auch schon so gegangen ist dass 1&1 mit miesen Tricks versucht sie ein weiteres Jahr zu halten.

    Für mich steht jendefalls fest dass ich NIE wieder was von denen nehmen werde. nichtmal wenn ich das geschenkt bekommen würde!!!


    UPDATE 22.04.09:

    Ich habe Recht bekommen (Details siehe letzte Seite)
     
  2. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1und1 ist halt ein [Piiieeeep, Novize] Laden. Das ist aber auch schon vor November 2006 in etlichen Foren bekannt gewesen :)
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Prozess und hoffe, dass es KEINE gütliche Einigung / Kulanz von 1und1 gibt, und die [Piiieeeep, Novize] mal so richtig eins auf die [Piiieeeep, Novize] bekommen!
     
  3. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kritik wo sie angebracht ist, ist ok und notwendig.

    Leider werden bei solchen Leidensgeschichten immer ein paar wesentliche Punkte des Sachverhaltes weggelassen, weil sie einem nicht so gefallen oder das eine oder andere Missverständnis sehr schnell sich als Eigentor rausstellen könnte und vom Betroffenen selbst verschuldet wurde.

    Der Ausgangssachverhalt hätte mit einer Weiterleitung der Kündigungsbestätigung an den Vertragskundenservice sehr schnell geklärt werden können.
    Warum so etwas vor Gericht landet, ist mir nicht klar.

    @nixgegendenise
    Mit deinen Unterstellungen (Betr...) begibst du dich auf dünnes Eis.
     
  4. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,
    Die Frage sei mir erlaubt:
    Wer klagt denn da wo und gegen wen und mit welcher Begründung. ???

    greets effmue
    PS: Ansonsten schliesse ich mich nahtlos der Ansicht von @SteffenGrün an.
     
  5. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, das tu ich nicht.
     
  6. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Beweise, Urteile?

    Sonst beziehe ich die gleiche Position wie SteffenGrün und effmue, weil meistens und das hat sich hier schon oft bewahrheitet, die eigenen Fehler oder Versäumnisse gerne "übersehen" werden.
     
  7. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, es gibt z.B. ein Urteil, wonach 1und1 einen Port ungerechtfertigterweise blockiert hatte, um den Kunden dazuzubewegen, doch bei 1und1 zu bleiben.
    Ferner [Piiieeeep, Novize] 1und1 die Kunden immer wieder (siehe zB [Piiieeeep, Novize] hier im Forum oder bei ok.de), droht mit Inkasso und Gericht und lenkt dann in der letzten Sekunden "aus Kulanz" doch ein und erstattet dem Kunden 100% seiner Kosten, um ja einen Prozess und damit eine Verurteilung zu verhindern.
     
  8. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    #8 effmue, 19 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19 März 2009
    Guude,
    Beim näheren Ansehen / Betrachtung handelt es sich dabei aber kaum um einen Vorsatz der genannten Fa. an sich.
    Meistens halten sich da echte persönliche Fehler aller Beteiligten die Waage.
    Und einen Vergleich durch kulantes Handeln zu ziehen, ist doch heute eher normal.

    greets effmue

    PS: Du bist doch schon solange dabei und dabei in deiner Wortwahl doch noch so unqualifiziert..?:cool:
     
  9. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 nixgegendenise, 19 März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 März 2009
    Ich bin lange dabei und eben deswegen finde ich das Wort "Betr..." absolut angemessen in Bezug auf 1und1.
    Posting 2:
    Ein weiterer Fall von "flexibler Wahrheit", die 1und1 den Kunden auftischt:
    http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=118345
     
  10. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dass manches Mal Unsinn erzählt wird, ist zufälligerweise nicht ein Problem von 1&1, sondern eines aller Support-Center und Hotline-Mitarbeiter.
    Das solltest Du eigentlich wissen. Aber nein, Du bist ja im Moment auf einem Anti-1&1-Feldzug, da werden solche Dinge gerne mal vergessen... :motz:
     
  11. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Wie war das: Die meisten Fehler entstehen...... Ich habs vergessen.
     
  12. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei illegalen Coldcalls durch Lügen der Hotliner.

    @Novize:
    Ich kann 1 und 1 zusammenzählen ;) Ich bekomme Verwarnungen für Bagatell-Forenverstöße in einem Forum, das als Profiseller auftritt.
     
  13. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Vorsicht, es gibt auch genügend andere Erfahrungen mit 1&1. Aus diesem Grunde aber Verstrickungen zu implizieren erscheint mir sehr unter der Gürtellinie........
     
  14. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir nicht. Der Anteil an von 1und1 verprellten Kunden und denen, die es nicht mehr sein wollen, ist immens hoch.

    P.S.: Mal sehen, ob ich die nächste Verwarnung bekomme, weil ich mehr als 50% des oberen Posts zitiert habe :rolleyes:
     
  15. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Ich weiß ja nicht, worauf Du aus bist, aber normal ist das nicht, was Du hier treibst.
     
  16. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,
    Es steht mir zwar keine Kritik an den Beiträgen hier zu, aber kann es sein, dass wir uns vom Grundthema weg hin zum "globalen 1&1 Flame mit persönlicher Note" bewegen.?

    Mich interessiert nun wirklich, wie sich das mit dem "Gerichtsprozess" des Threaderstellers entwickelt, dessen Begründung/Details uns ja noch nicht bekannt sind.

    greets effmue
     
  17. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    und darauf sollten wir warten ;-)
     
  18. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mich auch.
     
  19. spunk_

    spunk_ Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    weisst du Details?
    (oder sind das spukulative Hochrechnungen)

    also:
    Kundenanzahl
    unzufriedene Kunden
    sich betrogen fühlende Kunden
     
  20. Firebull

    Firebull Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juli 2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also um das erstmal zu klären liegt in dem Fall kein Fehler von mir vor. Ich habe korrekt gekündigt und auch so bestätigt bekommen.

    Das mal nur vorneweg. Klar dass sicher auch viele selber Mist bauen, aber in dem Fall ist das sicher nicht so.

    Ich werde auch gerne die Unterlagen nach ende des Verfahrens hier online stellen wenn interesse besteht (natürlich ohne namen usw) aber jeder sollte dann trotzdem noch nachvollziehen können wie 1&1 versucht zu tricksen um die eigenen fehler zu vertuschen.
    bzw obs fehler, unfähigkeit oder absicht ist sei mal dahingestellt...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.