[Frage] 1und1 CC - bestehende Festnetznummer registrieren

t_bone

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich bin seit kurzem bei 1und1 Kunde und habe außerdem meine alte Telefonnummer zu sipgate portiert. Jetzt wollte ich gerne, wenn möglich die Absenderrufnummer bei
1und1 entsprechend auf meine sipgate-Nummer setzen.
Dazu habe ich den Punkt "bestehende Festnetzrufnummer" im 1und1 CC gefunden.

Kann ich über diesen Punkt meine sipgate-Nummer bei 1und1 nutzen ohne das 1und1 diese Nummer portiert? Oder was bedeutet dieser Punkt?


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Ja das geht.
Allerdings muß die zu sipgate portierte Nummer dort eingerichtet und erreichbar sein, da Du einen Verifizierungscode übermittelt bekommst.
Aber das kannst Du ja in Deiner Fritz Box gleichzeitig machen.

Am Rande: weshalb hast Du die Nummer nicht gleich zu 1&1 portieren lassen und weshalb 1&1 und nicht z.B. easybell (denn bei 1&1 erhöht sich ja nach 24 Monaten "stillschweigend" die GG)?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Da müßte aber auch das stehen: "Für 1&1 DSL-Kunden mit einem Festnetzanschluss der Telekom Deutschland GmbH".


Am Rande: weshalb hast Du die Nummer nicht gleich zu 1&1 portieren lassen und weshalb 1&1 und nicht z.B. easybell (denn bei 1&1 erhöht sich ja nach 24 Monaten "stillschweigend" die GG)?
Weil vielleicht keine Telefonica Leitung vorhanden ist. 1&1 schaltet auch über Telekom und Vodafone.
 
Zuletzt bearbeitet:

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Wie soll das kontrolliert werden?
Wenn die Nummer erreichbar ist (zwecks Übermittlung Verifizierungscode), dann dürfte es egal sein, bei welchem Anbieter.
easybell macht das ja auch und bei denen kann ich jede x-beliebige Nummer eintragen, wird überhaupt nicht kontrolliert, man muß nur einen Haken machen, daß kein Mißbrauch erfolgt. Letztendlich ist nämlich Mißbrauch sowieso nicht verhinderbar, da durch Änderungen in der FW der Fritz-Box man das auch ohne "Hilfe" des Anbieters machen kann (die ausreichende kriminelle Energie vorausgesetzt).
 

t_bone

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@ciesla:
dass die Nummer erreichbar sein muss, habe ich gelesen. Danke.
damit ich bei einem neuen Anbieterwechsel nach 24Monaten nicht jedes Mal die Nummer mitnehmen muss. :) So bin ich auf jeden Fall immer unter dieser Nummer erreichbar und brauche diese nicht mehr portieren.
Ich habe meinen Mobilfunk aktuell bei 1und1 und war auf das C4 und die 7490 scharf.

@Rohrnetzmeister
das steht da, ja. Aus diesem Grund und weil ich gerne wissen wollte was 1und1 wohl mit "Registrierung der Rufnummer" meint, die Frage. ;-)

Wenn ich die Rufnummer registriert habe, was muss ich dann tun??


Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Einfach mal probieren. Wenn's nicht geht - Pech gehabt. Wärste zu easybell gewechselt. Ist eh der derzeit beste Anbieter hierzulande und bietet monatlich kündbare Verträge an (1&1 übrigens auch). Leider aber nicht überall verfügbar.
Und leider hättste dort auch keine FBF geschenkt bekommen.
Ich bin selbst eh kein Freund des Anbieterhoppings, aber das Gros der deutschen TK-Anbieter "zwingen" ja die Kunden praktisch dazu.
Eine Alternative wäre noch, bei sipgate eine kleine Flat zu buchen und dann kannst Du immer mit Deiner "altbekannten" Nummer telefonieren.
 

t_bone

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@cliesla
easybell war neben 1und1 in der Auswahl. Mir war klar das ich mit 1und1 zwar auf der sipgate-Nummer angerufen werden kann, ich aber die Absenderrufnummer nicht ändern kann.
Dann habe ich diesen Punkt im CC gefunden. Das wollte ich mal probieren.

Ich bin in der Regel auch kein Freund davon, aber bei dem Preis konnte ich nicht nein sagen. Ja, dann kostet der Anschluss bei 1und1 aber auch gleich 10€ mehr.
 

t_bone

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2010
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hier gibt es einen älteren Eintrag, der genau meine gewünschte Konfiguration beschreibt. Allerdings geht es wohl deutlich
über eine einfache Änderung der Absenderrufnummer hinaus....


Gruß und danke für die Antworten.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Bei mir ist die Möglichkeit im CC nicht vorhanden.
 

lisari

Neuer User
Mitglied seit
3 Nov 2014
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@t-bone:

Hallo, hat das bei Dir noch funktioniert? Konntest Du die Nummer bei 1&1 "registrieren"?

Gruß
Lisa
 
V

vanButen

Guest
Gerade von Unitymedia zu 1&1 VDSL gewechselt. Meine ehemalige Telekom Festnetznummer ist schon seit Jahren bei PBX (vorher Dusnet), als ich erstmalig zu 1&1 wechselte. Das "clippen" meiner Festnetznummer bei 1&1 war problemlos.
Jetzt habe ich das "1&1 Surf & Komplettpaket" (inkl. ISDN-Komfort Paket) und Überraschung, unter "bestehende Festnetznummer" erscheint nach Anklicken des Buttons: "In diesem Tarif können Sie die nicht freischalten". Ja, was ist denn noch kompletter als komplett? In der Bestellbeschreibung habe ich darüber nichts gelesen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
"Komplett" heist, dass Du keine klassische Telefonie mehr hast (analog, ISDN), sondern eben die Telefonie bei 1&1 über VoIP nutzt.

Die Option, eine bestehende "Festnetznummer" freizuschalten gibt es nur, wenn Du eben keinen Komplettanschluss bei 1&1 hast, sondern 1&1 zu einem bestehenden Anschluss hinzubuchst. Dabei werden Nummern nämlich gerade nicht zu 1&1 portiert. Um dann die Telefonflat über 1&1 abgehend nutzen zu können (eingehend kommen die Anrufe ja immer noch über Festnetz), muss man eben diese Festnetznummern freischalten, so dass ausgehende Anrufe über 1&1-Voip deine Rufnummer übermitteln können.

Weil 1&1 in dem Fall nicht weis, welche Festnetznummern Du hast - denn damit haben sie ja nichts zu tun - kannst Du beliebige Nummern freischalten (Kontrollanruf mit PIN).

Hast Du hingegen Komplet gebucht, sind die 1&1-Nummern ein- und ausgehend per VoIP. Da gibt es für 1&1 keinen Grund mehr, die Übermittlung anderer Nummern zu ermöglichen. Steht auch nirgendwo, dass man das könnte (und es ist auch im normalen Festnetz üblicherweise nicht möglich gewesen, eine andere Anschlussnummer zu setzen - bzw nur gegen entsprechenden Aufpreis in gewerblichen Tarifen).

Das ist übrigens der Grund, weshalb ich, wenn man kein VDSL bekommen kann, dazu rate, bei 1&1 die Surfflat 6.000 + Speedoption 16.000 zu nehmen und nicht die Doppelflat 16.000. Von der Internetgeschwindigkeit das gleiche, man spart aber 5€/Monat für die Telefonflat, die man eh nicht nutzen kann, wenn man die Rufnummer eines anderen Anbieters übermitteln möchte. Bei Tarifen von 0,5 Cent/Min in alle Netze bei CheapVoIP kommt man mit den gesparten 5€ immerhin 1000 Minuten hin. Wenn das nicht reicht, kann auch anderswo eine Flat einzeln bekommen. Außerdem gibt es ja noch die eh kostenlosen SIP-Uri-Calls, mit denen meine Eltern, meine Freundin und mein Bruder erreichbar sind, so dass ich 80% meiner Telefonate eh nicht zahlen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

vanButen

Guest
@Andre: Danke für Erklärung, macht Sinn! Ist in der Tat auch nicht weiter tragisch, wir telefonieren viel über Freevoipdeal ins Ausland, da gibt es dann die Freiminuten, Familie untereinander in D über alditalk, im/ins Ausland über Kakao Talk (wenn Wifi vorhanden), mit bester Sprachqualität.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Jipp, Freevoipdeal nutze ich auch noch, 5h ins Festnetz/Woche frei. Lohnt bei mir aber kaum, ich werde das Guthaben aus der 120 Tageaufladung nicht los... Wenns Guthaben weg ist, werde ich ganz zu CheapVoIP wechseln (oder was immer dann am Günstigsten ist).

Als ich an meinem Zweitwohnsitz noch echtes ISDN + 1&1 hatte, habe ich die Nummer meines Hauptwohnsitzes bei 1&1 freigeschaltet und die Telefonflat (nur) dort genutzt. War dann ziemlich enttäuscht, als durch den Wegfall von ISDN und Wechsel zu komplett dann der Anschluss billiger wurde, aber die anderen, inzwischen zu Sipgate portierten, Nummern nicht mehr freigeschaltet werden konnten. Wechsel von Doppelflat zu Surfflat ging dann nur durch echte Kündigung und Neuanschluss. War aber dank Selbstwerbung, neuer FBF und zu dem Zeitpunkt möglicher 4 SIM ohne Monatsentgelt eh die optimale Variante.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
236,553
Beiträge
2,078,466
Mitglieder
358,071
Neuestes Mitglied
fhasel