1und1 "Kabel-modem" Fritzbox 7412 Wireless aktivieren

gaendalf

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2015
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo miteinander,
ich habe bei 1und1 ADSL 16 Mbit bestellt und wurde mit FB7412 begluecklicht.
firmware 06.32 die Option wireless Lan in Webinterface ist ausgeblendet, auf dem Box Aufkleber steht Wireless Schlussel und WLAN Leuchte ist vorhanden. ich nehme an die FB soll mit WLAN ausgestattet sein. Die FB wird fur 0 EURO geliefert. ist es moeglich WLAN zu aktivieren ?
soweitsogut unter dem Punkt Firmware Upgrade ist nur eine Moeglichkeit "nach neuer Firmware suchen " vorhanden eine FW von Harddrive auszuwaehlen ist nicht moeglich ich denke, ich bin nicht allein auf die Idee gekommen. hat jemand eine Idee ,wie das Vorhaben WLAN zu benutzen realisierbar ist?
Vielen Dank Euch fuer die Hilfe im Voraus
Gaendalf
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Ich kann mir garnicht vorstellen, daß darüber nichts im Handbuch steht.

Joe
 

Tieflieger

Mitglied
Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
642
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich würde es mit diesem recover versuchen - 06.32 ist warscheinlich die Version ohne W-Lan - speziell für 1und1
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,154
Punkte für Reaktionen
751
Punkte
113
Als erstes mal die Support-Daten ausgeben lassen und dann dort schauen, wie sich diese "Kabel-Version" von dem normalen "1&1 WLAN-Modem" unterscheiden soll. Das kann ja nur im Environment oder bei den CONFIG-Variablen erfolgen, ersteres wäre änderbar, zweiteres mit einer anderen Firmware automatisch behoben.

Nur raten bringt wenig, meines Wissens ist es das erste Mal, daß sich hier jemand mit der "kein WLAN"-Version meldet?
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Wenn diese Box kein WLAN könnte, würde wohl kaum der dazu notwendige Key auf dem Etikett aufgedruckt sein.
Und im Handbuch stehen ja zwei Möglichkeiten die beschreiben, was man bei der ersten Benutzung des WLAN machen soll.
Lesen sollte gaendalf das allerdings schon selbst.

Joe
 

gaendalf

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2015
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das stimmt allerdings. unter Uebersicht, wo DSL, WLAN, Dect stehen sind nur zwei Eintraege zu sehen DSL und Dect.
auf AVM seite als neuesteFW ist 06.30 aufgelistet,
was ich vermute die Eingabe der Code , die mit den Vertragsunterlagen geliefert ist iniziert das ausblenden den "unnoetigen" bzw nicht bezahlten Funktionen, ausserdem das Drucken von WPS Taste die diese Funktion aktivieren soll zu keinem ergebnis bringt, WLAN leuchte leuchtet nicht. Die Taste hat aber gut spuerbaren Druckpunkt, es ist definitiv ein Schalter drunter. Das "Kabel Modem" ,die Bezeichnung ist sehr irrenfuehrend, war fuer 0 EURO mit dabei und die 1und1zer wollen natuerlich nicht fuer den Preis die Funktion zur Vervuegung stellen
es koennte gut sein, dass bei 06.32 version es um eine angepasste fw version sich handelt bei der durch eingabe der mitgelieferte Code die Anpassungen aktiviert werde. mal schauen, was restore bringt
ich berichte nahher
Danke Euch
G.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Auch diese FritzBox sollte über die Möglichkeit verfügen von Ansicht: Standard auf Ansicht: Erweitert umzuschalten.
Der Schalter ist in der letzten Zeile des Eingangsbildschirms zu finden.
Vielleicht hilft das ja.

Joe
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,154
Punkte für Reaktionen
751
Punkte
113
@Joe_57:
Heißt das jetzt, daß sich die Firmware und das Environment bei den Boxen, die 1&1 als "Kabel-Modem" versendet, gar nicht von den "inneren Werten" eines "1&1 WLAN-Modems" unterscheiden (wofür 1&1 in den neuen Tarifen ja 3 EUR/Monat kassiert - allerdings "für die Tarif-Option und nicht für die Hardware"), auch ohne daß man selbst tätig wird?

Dann wäre jeder Kunde, der auf den Online-Speicher verzichten kann (so er das überhaupt müßte, was für mich immer noch unklar ist), ja deutlich besser beraten, wenn er anstelle des "WLAN-Modems" das (für ihn jedenfalls) kostenlose "Kabel-Modem" dazubestellt ... wenn es nur auf die richtige Einstellung des Gerätes ankommen sollte, sogar ohne zusätzliche Anstrengungen.

Bist Du da sicher, daß es identische Firmware ist und - viel entscheidender - auch identische Gerätevariablen sind?

Ich habe auch das von Dir verlinkte Handbuch der 7412 überflogen und dort nicht einen Hinweis darauf gefunden, daß es dieses Modell auch ohne aktiviertes WLAN geben könnte ... und "aktiviert" meint hier nicht nur "eingeschaltet", sondern den offenbar nach der Beschreibung in #1 fehlenden Punkt zu dessen Aktivierung im GUI. Was mit dem WLAN-Button passiert, hat gaendalf sicherlich schon probiert ... der Text in #1 klingt nun nicht so, als würde er vor einer FRITZ!Box sitzen und darauf warten, daß irgendetwas von alleine passiert.

Das Handbuch beschreibt jedenfalls sogar für die Einrichtung der Box den Weg einer Verbindung über WPS, die ja bei einem Gerät ohne WLAN-Möglichkeit gar nicht funktionieren kann und nicht einmal dort findet sich ein Hinweis, daß es bei einer als "1&1 Kabel-Modem" gelieferten 7412 so wohl nicht funktionieren wird.

Nimmst Du also nun nur an, daß man WLAN über den Button oder das GUI aktivieren kann (das meinst Du ja sicherlich mit den zwei Möglichkeiten) oder weißt Du es auch für die als "Kabel-Modem" vertriebenen Geräte sicher? Wenn Du etwas anderes zu dieser Thematik im Handbuch entdeckt haben solltest, wäre ein Hinweis auf die Fundstelle auch nett.

Daß die Verwendung einer "kastrierten" 7412 als DSL-Modem (aka "Kabel-Modem") bei 1&1 derzeit wohl nur eine Notlösung ist, kann man auch unterstellen ... wenn irgendwann keine 7362SL mehr verfügbar sind, spendiert man ja auch schon mal einen "HomeServer+" anstelle des "HomeServers". Bei den "Kabel-Modems" ist es wohl derzeit ähnlich, ich bin mal gespannt, was da künftig für Geräte geplant sind. Aber ich glaube tatsächlich auch, daß es da Vorkehrungen in der Firmware gibt, die eine Verwendung der WLAN-Funktionen zumindest dem "normalen Kunden" erschweren sollen ... insofern würden mich die Unterschiede schon noch interessieren. Der hinten aufgebrachte Key sagt ja noch nichts darüber aus, ob die installierte Firmware anhand der Daten in der vorhandenen Box auch die WLAN-Unterstützung freigeschaltet hat.

Auch in den "normalen Boxen" kann man mit einer Zeile "CONFIG_WLAN=n" in der /var/flash/featovl.cfg das WLAN deaktivieren, unabhängig von einem Aufkleber auf dem Gehäuse. Das geht auch für so ziemlich jede andere Einstellung auf der Basis von "CONFIG"-Variablen und auch das wäre ein Weg, auf dem 1&1 diese Funktionen abgeschaltet haben könnte (durch eine "provideradditive"-Konfiguration, die eine solche "featovl.cfg" erstellt). Aber da will ich gar nicht weiter spekulieren, ich will so etwas wissen ... die Support-Daten liefern erste Anhaltspunkte in dieser Richtung. Allerdings würde man eine solche Änderung auf der Basis der featovl.cfg auch von außen erkennen können, wenn man "http://fritz.box/cgi-bin/system_status" aufruft (ein "interner Link" auf /usr/bin/system_status, der keinen Link im Dateisystem unterhalb von /usr/www braucht) ... eventuell überschriebene Variablen werden da auch aufgelistet, weil die Ausgabe der in diesem Skript auch aufgerufenen /etc/init.d/rc.conf (wo die featovl.cfg ausgewertet wird) am Ende im HTML-File landet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Mit den zwei Möglichkeiten meinte ich die Punkte 6.1 und 6.2 des Handbuches.
Und ja, meine Beschreibungen beruhen auf meinen bisherigen Kenntnissen diverser FritzBoxen und den Verhaltensweisen deren Besitzern.
Insofern hast du Recht, wenn du den Begriff "Annahme" verwendest.

Ein auf der Box aufgedruckter WLAN-Key und eine Box-Bezeichnung ohne Sonderzusatz (SL) sowie eine höher numerierte Software-Nummer deuten in keinster Weise auf ein "abgespecktes" Modell der 7412 hin.

Joe
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,154
Punkte für Reaktionen
751
Punkte
113
... deuten in keinster Weise auf ein "abgespecktes" Modell der 7412 hin.
Wenn Du das als "abgespeckt in der Hardware" verstehen willst, hast Du zweifellos recht ... es war ja schon seit einiger Zeit bekannt, daß auch das "Kabel-Modem" ein verkapptes "WLAN-Modem" (aka FRITZ!Box 7412) ist.

Die Frage hier ist doch aber, ob es eine spezielle Firmware für diese "7412 ohne WLAN" gibt oder auf welchem anderen Weg bei einer generischen Firmware für die 7412 verhindert wird, daß der Kunde "out of the box" auch die - hardwareseitig sicherlich nach wie vor vorhandene - WLAN-Funktion des Gerätes benutzen kann.

Insofern würde ich auch einen Zusammenhang mit der 06.32-Firmware nicht per se ausschließen wollen ... einerseits könnte die eben in der rc.conf gleich "CONFIG_WLAN=n" gesetzt haben (dann braucht es die featovl.cfg gar nicht), andererseits wäre dann ein Recovery mit einer anderen Version (eben der für das "WLAN-Modem") wohl doch zu einfach.

Wenn da nur eine Möglichkeit der nachträglichen WLAN-An/Abschaltung über die "featovl.cfg" per TR-069 nachgerüstet wurde für 1&1 (bisher wurde das nur bei den Kabelboxen über SNMP angestoßen), wäre das ein weiterer denkbarer Weg. Aber - wie schon geschrieben - es gibt viel zu viele Möglichkeiten, wie das umgesetzt sein könnte ... die alle aufzuzählen ist unsinnig; man kriegt durch Analyse der Support-Daten zumindest die grobe Richtung einer erfolgsversprechenden Suche am ehesten heraus.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,562
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
48
Zuletzt bearbeitet:

trydec

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2011
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo erstmal.
Bin neu hier im Forum....quasi erst seit
eben. Wollte auch nur kurz was loswerden. Habe soeben die Diskussion - nicht ganz uneigennützig - mitverfolgt.
Zum Thema: habe gestern zu meinem 1&1 DSL-Neuanschluss die FB 7412 unter der Bezeichnung "VDSL-Kabelmodem" bekommen. Hatte natürlich - wie sich spätestens in der Benutzeroberfläche der FB herausstellte - nicht unbegründet Bedenken dass dieses Teil überhaupt WLAN-fähig ist > Kein WLAN im FB-Menü ! (FritzOS Vers. 6.32).
Muss sagen ich bin wohl nicht gerade der IT-Experte - und verstehe auch quasi nur Hälfte von dem technischen Gefasel aus den obigen Kommentaren (bitte nicht persönlich nehmen ;) - aber ich dachte mir ich folge einfach mal meinem Instinkt und meinen Erfahrungen mit FBen...und siehe da...die Lösung kann manchmal denkbar einfach sein:

Lösung: Firmware einfach auf das letzte
FritzOS Vers. 6.30 zurücksetzen >
und siehe- wer hätte das gedacht- wird aus dem sog. "VDSL Kabel-Modem" ein vollwertiger VDSL WLAN-Router mit WPS-PUSH.;)
Bei Neuanmeldung auf die FB einfach Starcode eingeben und danach erscheint auch schon die WLAN-Konfiguration;)

Also..Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
In diesem Sinne ...viel Spass mit dem neuen "Router";)

MFG
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,154
Punkte für Reaktionen
751
Punkte
113
Da im Moment noch in der Schwebe ist, ob jemand in der Verwandschaft nun einen HomeServer+ oder dieses "Kabel-Modem" nimmt, hat mich das bisher nicht tangiert und der verlinkte Beitrag ist tatsächlich nicht in mein "Gedächtnis" gelangt.

Wenn ich das richtig lese, braucht es dafür nicht einmal einen Recovery-Aufbau ... das klingt ganz so, als könnte man einfach die normale Firmware per Datei-Update verwenden.

Wäre ja mal wieder ein Brüller; eine als reines "Kabel-Modem" sicherlich weitgehend nährwertfreie Technik "für lau" ist mit 2 Minuten Arbeitsaufwand in ein Gerät zu verwandeln, was in den 24 Monaten Laufzeit der "Tarif-Option" Kosten von 72 EUR verursacht ... ach nein, sorry ... ist ja nicht das Gerät selbst, sondern die Tarif-Option, die für diese Kosten verantwortlich zeichnet.

Berücksichtigt man dann noch den aktuellen Wiederverkaufswert einer 7412, könnten auch diese Bestände rapide abnehmen bei 1&1 (ist ja wohl ein nur für 1&1 erdachtes System, jedenfalls dem Design nach) und der Wiederverkaufswert wegen steigender Angebotszahl andererseits sinken. Wer jedenfalls auf dieses "Kabel-Modem" bei einem Neuvertrag freiwillig verzichtet, wirft (zumindest im Moment) noch >50 EUR weg. Das dann in Relation zum "WLAN-Modem" und man hat schon den (einmaligen) Preis für einen (EDIT: eigenen) Home-Server (7362SL) erreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

gaendalf

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2015
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Tiefflieger. recover funktioniert einwandfrei die installation ist bissel fummelig , aber am ende ist version 137.06.30 drauf mit allen Einstellungen, wlan und leider immer noch mit 1und1 logos, aber was solst...
G.
 

gaendalf

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2015
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@trydec das recovery tool von AVM funktioniert super 06.32 is gone und wlan kam backjetzt habe ich 137.06.30 mit allen funktionen auf die Idee hat mich SF1975 gebracht Vielen Dank dafuer... Der Versuch auf normalen Weg FW06.30 von AVM up zu loaden hat gescheitert warum auch immer das recovery tool ist eine Erloesung 18 MB grosse Datei. nur bitte aufpassen auf Router Bezeichnung, sonst geht es schief link
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,562
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
48
Er wollte damit sagen, dann wird das Recovery wegen falscher Hardware einfach abgebrochen.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,154
Punkte für Reaktionen
751
Punkte
113
Da ich eigentlich nicht glauben will, daß AVM eine Version 06.32 für die 7412 herausbringt, die einfach nur plump das WLAN immer abschaltet, muß man wohl spätestens beim nächsten regulären Update für die 7412 dann auch mal versuchen, dem Mechanismus auf die Spur zu kommen. Denn wenn dann jede Version nicht auch in zwei Varianten erscheint (einmal mit, einmal ohne WLAN), wäre wohl bei der 06.30 für die zum WLAN-Modem beförderten Kabel-Modems von 1&1 das Ende der Fahnenstange erreicht bei den Updates.

Gibt es auch künftig nur eine einzige Firmware-Version und die Abschaltung erfolgt eben doch auf irgendwelchen anderen Wegen, ist diese Arbeit nur aufgeschoben ... wenn jetzt einer sich auf den anderen verläßt, frei nach dem Motto "wird schon jemand anderes sich die Arbeit machen", steht beim nächsten Update die Frage mit hoher Wahrscheinlichkeit erneut im Raum; außer die Besitzer dieser Boxen wollen dann einfach bei der 06.30 bleiben - war ja schließlich ein geschenkter Gaul.

Aber das nächste "muss"-Update wegen einer Sicherheitslücke wirft dann erneut die Frage auf ... AVM würde (immer unter der Annahme, daß es nur eine Firmware für die 7412 gibt und geben wird) wohl kaum eine "gefixte 06.30" bereitstellen, wenn meine Ausgangsvermutung stimmt.

Genauer kann das eigentlich auch heute schon jemand feststellen, der mal in ein originales WLAN-Modem die 06.32 lädt ... geht dann WLAN weiterhin, gibt es irgendwelche Behandlungen dafür und es wird wohl einen Unterschied an anderer Stelle geben, den die 06.30 einfach noch ignoriert.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,562
Punkte für Reaktionen
88
Punkte
48
Um das auch heute schon ausprobieren zu können, müsste man ja erstmal diese Firmware 6.32 irgendwo herbekommen, damit man sie in eine Fritzbox 7412 installieren kann.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,366
Beiträge
2,021,616
Mitglieder
349,943
Neuestes Mitglied
kaelteschutzgebiet