2 Fritz Boxen 7170 + 7270 über den FON S0 koppeln

satman

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, weiß zufällig jemand ob man 2 Fritz Boxen 7170 + 7270 über den FON S0 koppeln kann, um intern telefonieren zu können ?
(also Fon S0 von 7170 an Fon S0 7270)
Die 7170 hängt am analogen Festnetz, die 7270 am ISDN und das sollte auch so bleiben.
Ich möchte keine Bastellösung mit 2 Anschlüssen (ISDN + analog) an einer Box gleichzeitig !!

Danke Satman
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,900
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
48
interner Fon S0 an internem Fon S0 = Bummmmm!!!
Mit anderen Worten: Lass es sein, damit kannst Du Dir die Boxen grillen, wenn Du Pech hast! Diese "Bastellösung", wie Du sie nennst, ist die einzig machbare Lösung, wenn Du auf eine dahintergeschaltete TK-Anlage mit mehreren externen S0-Anschlüssen verzichten willst.
 

satman

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Gut das ich nachgefragt habe !

Hallo Novize,

danke für die Info, ich hätte ehrlich nicht gedacht das man gleich die Anlage "grillt".
Ich habe mir also ein Kabel "gebastelt" und den Isdn Festnetz Port der 7270 mit dem S0 der 7170 verbunden. Das ganze funktioniert bis auf die interne Telefonie ganz gut.
Von der 7170 kann ich ja ohne Probleme mit der Pseudo MSN **51 den Fon 1 der 7270 erreichen. Aber wie funktioniert das ganze umgekehrt !? Es wird zwar die Nummer *11#*#**1 am angerufenen Telefon angezeigt und ich kann auch unter dieser Nummer den Fon 1 der 7170 erreichen. Nur, gibt es da keine kürzere Nummer bzw. Kurzwahl !?

Danke, Satman
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Hast Du es einmal mit

*##**1 probiert, bei mir funktioniert es damit.

mfg Holger
 

satman

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo lone star,

*##**1 geht leider nicht, und ist auch nicht wirklich kurz.

Trotzdem Danke !
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sorry,

da war ein Fehler in meinem Post #4, der Tastencode lautet bei mir nur *#**(n).
Funktionieren tut dieser weil ich in der 2.Box (Client) abgehend nur Festnetz aktiviert habe.
Stimmt richtig kurz ist der Tastencode nicht aber er erfüllt seinen Zweck.

mfg Holger
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

temr6

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
würde auch gerne 2 Fritz Boxen miteinander verbinden, sodas auch intern Telefonieren funktioniert.

Gruss

temr6
 

temr6

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2009
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

verbunden sind die 2 schon möchte nur genau wissen wie das mit dem Kabel jeweils an dem ISDN port geschaltet werden muß.

Danke

Gruß temr6
 

joooo

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Festnetztelefonie mit FBF7170 am internen S0-Bus hinter FBF7170

Festnetztelefonie mit FBF7170 am internen S0-Bus hinter FBF7170


Hallo IPPF-Fans,

ich versuche gerade ein paar Kabel zu aufzuräumen und in dem Zuge den Standort meiner FB zu ändern.
Dabei verliere ich aber die Mäglichkeit, über Festnetz zu telefonieren (ein- und ausgehend).
Ich habe einige Sachen gefunden, aber nichts was richtig passt - WDS möchte ich nicht aktivieren, weil für mein Funknetz eine Antenne reicht.
Leider habe ich im Forum sonst noch nichts passendes gefunden.

Mein Szenario ist folgendes:
Code:
                          -------
  NTBA +++++++ FB(aussen) +++++++ FB(innen) - analoges Telefon 
Splitter .....                  +
                                 +++++ ISDN Telefon
wobei "+" S0 Busse sind, ".." die DSL Strecke und "-" Ethernetverbindungen


FB(aussen) ist eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170, Firmware-Version 29.04.70 mit internem S0-Bus
FB(innen) ist eine FRITZ!Box Fon WLAN 7170 Speedport W701V, Firmware-Version 29.04.70
analoges Telefon - auf alle ankommende Nummern reagieren

Vom analogen Telefon kann ich Verbindungen führen, allerdings nur über VoIP, sofern auf FB(innen) konfiguriert.
Eingehende Festnetz-Gespräche kriegt FB(innen) nicht mit. Das Mapping scheint irgendwie nicht zu klappen.
Ich möchte gerne mit dem analogen Telefon via internem S0-Bus über die FB(aussen) LCR machen.

1. Versuch:
per geführter Installation einer ISDN-Anlage am internen S0-Bus [Installations-Assistent auf der FB(aussen)].
In der Anlage sollen die öffentliche MSNs eingegeben werden. Das kaskadierte Analogtelefon ist auf eine öffentliche Nummer gemeldet.
Dennoch klingt es bereits beim ersten Test nicht (allerdings das ISDN Telefon)
Das Analogtelefon hat auch kein Freizeichen

2. Versuch:
Grundidee: dem Analogtelefon ein Durchwahlnummer 51/52/... zuweisen.
MSNs und Telefonzuordnung in FB(innen) entsprechend gesetzt -
ISDN Telefon am internen S0-Bus angemeldet in FB(aussen)
Leider auch kein Klingeln oder Durchwahl möglich


Jetzt bin ich ratlos - was soll ich als nächstes versuchen?
Vielen Dank + Grüße, joooo
 
Zuletzt bearbeitet:

joooo

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, ich habe weiter probiert -
das Software-Problem lies sich dadurch lösen, dass ich beim nächsten Flashen mtd1 völlständig fomatiert habe (speedport2fritz). Danach lies sich das Analogtelefon korrekt einrichten und nimmt Gespäche hinter der FB(innen) entgegen und wählt über ISDN/LCR raus.

Ein neues Problem:
an den internen S0-Bus möchte ich die FB(innen) parallel mit einem Europa 20 ISDN Telefon anhängen. Hängt beides am internen S0-Bus der FB(aussen), sind mit dem FB(innen) keine Gespräche mehr möglich. Das Europa funktioniert weiter. Telefonie über die FB(innen) funktioniert derzeit nur, wenn ich das Europa abhänge - hmm.


Morgen nur kurze Experimente, jetzt wieder erstmal wieder die Produktivumgebung hergestellt-
Grüße, joooo
 

joooo

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jetzt geht's:
ich habe mal am internen S0-Bus #960*2* eingegeben (Meldungen minimieren). Seitdem läuft dei FB(intern), auch nach dem Rückstellen -
ist mir aber nicht verständlich.

----
kurze Zsfsg:
eine 7170 am internen S0-Bus hinter einer 7170.
Parallel hängt intern noch ein ISDN-Telefon, weitere Analogtelefone hängen hinter der internen FB.
LCR auf der äußeren FB wird von allen Apperate verwendet.

Lösungsvorgehen:
1) Konfig rücksetzen (überreste aus Speedport2fritz), mtdx formatieren)
2) innere FB direkt am NTBA testen
3) Kabel / verteiler austauschen
4) Maximale Anzeige kurz deaktivieren "#960*2*"

Jens, der hofft, dass niemand mitkriegt, wieviele Testanrufe an die 0311 gelaufen sind :)
 
Zuletzt bearbeitet:

lxuser

Mitglied
Mitglied seit
4 Nov 2004
Beiträge
287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ jooooo

Da zwischen deinen Boxen auch ein Netzwerk vorhanden ist und deine 7170 ab Firmware .70 einen internen SIP-Registrar mitbringt, bietet es sich an diesen als Altenative zur Verbindung über den S0 zu nutzen.
 

joooo

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
lange S0-Bus mit kaskadierten FB

Hallo lxuser,

ja, nachdem ich das LCR über die äußere FB machen will, geht das ja nicht anders.
Ich vermute inzwischen das Problem bei der Terminierung sowie den Kabellängen des S0-Busses.

*Die Telekom-Signalleitung macht (innerhalb der Wohnung) einen 5m Weg mit zum Splitter;
*0,3m zwischen Splitter und NTBA
*2,5m (AVM y-Kabel) zwischen Splitter/NTBA und FB
alleine dadurch habe ich meinen Uplink von 384kbits auf 446kbits erhöhen können, d.h. zusätzliche Kabellängen vermindern hier die Signalqualität erheblich!

*15m s0 zwischen FB(aussen) + Koppelpunkt
*7m s0 zwischen Koppelpunkt und Sternkoppplung
*0,1m zum ISDN Telefon
*3,5m von Sternkopplung zur FB(innen)

d.h. ich habe einen Bus, an dessen beiden Enden FB hängen; das ISDN Endgerät hat ein kurzes Anschlusskabel. In dieser Konfiguration laufen alle Geräte stabil. Vorher hatte ich das Problem, dass entweder FB(innen) oder das ISDN-Telefon eine Störung auf dem Bus gemeldet hatten.

Kann mir jemand sagen, zwischen welchen Pins der 100Ohm Widerstand gestetzt werden muss? Mir wäre noch wohler, wenn ich mich richtig innerhalb der Spezifikation bewegen würde. Meine 25+m sind recht großzügig außerhalb :)

Viele Grüße, joooo
 

lxuser

Mitglied
Mitglied seit
4 Nov 2004
Beiträge
287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

für Grundlagen der Technik bei ISDN und Telefon allgemein, sind die Skripte hier hier gut:
http://www.netzmafia.de/skripten/telefon/isdn-t.html

An den ISDN-Bus meiner Eltern muss ich auch mal wieder ran. Der ist zwar korrekt als linearer Bus ausgeführt und an beiden Enden terminiert, jedoch nicht 100% stabil. Besondern nach dem Update auf die .70 auf der 7170 berichten meine Eltern wieder viel häufiger von Abstürzen einzelner Telefone.
Einen Abschnitt mit über 20m Länge werde ich daher beim nächsten Besuch rausnehmen.

Mario
 

joooo

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Super Link - Dankeschön! joooo
 

joooo

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Konfusion mit zwei ABs

Wählt man **600 an meinem Telefon, antwortet jeweils die physikalisch verbundene FB, obwohl der AB nur auf der äußeren FB eingerichtet ist.
1) kann ich das irgendwie verhindern?
2) kann ich von einem inneren Telefon den AB der äußeren FB abhören?
Ich habe bisher noch keinen Erfolg gehabt.

Grüße, Jens
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,900
Punkte für Reaktionen
72
Punkte
48
schon mal mit *#**600 probiert, um die erste Fritz zu überwinden?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,374
Beiträge
2,021,659
Mitglieder
349,957
Neuestes Mitglied
sSchmidt123