.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 mal grandstream bt 101 - parallelbetrieb möglich ?

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von monotek, 31 Dez. 2004.

  1. monotek

    monotek Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ist es möglich 2 grandstream bt 101, mit dem selben sipgate account, so zu konfigurieren, dass beide klingeln wenn ein anruf eingeht?
    möchte also 2 telefone im haus haben und man soll die gespräche an beiden annehmen können obwohl es nur einen sipgate account gibt?
     
  2. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Entweder "Use random port" scharfschalten oder explizit local SIP port: 5060 fuer das eine und local SIP port: 5061 fuer das zweite Telefon benutzen.

    rsl
     
  3. monotek

    monotek Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so macht mann es doch eigentlich wenn man 2 sip accounts hat?
    funzt das aber auch für einen?
     
  4. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Tja, da hatte ich wohl die "zwei Sipgate-Accounts" ueberlesen. So wird das IMHO nichts.

    rsl
     
  5. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Es ist möglich, 2 Telefone gleich zu konfigurieren und beide klingeln dann auch. Ob die in einem Haus oder an zwei unterschiedlichen Orten stehen, ist von der Seite her egal.

    In einem Haus/ am selben Internetzugang hängt es dann aber von Deinem Router ab. Wenn Du ein Telefon ohne spezielle Einstellungen betreiben kannst, sieht es schon mal gut aus.
     
  6. monotek

    monotek Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke. dann werd ich das mal probieren.
    ist es dann auch möglich in die leitung zu horchen, wie beim eigentlich verbotenem parallelbetrieb von analog telefonen?
     
  7. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nein, in die Leitung "reinhorchen" kannst du nicht. :)

    Ich habe das selber mal ausprobiert - 2 Telefone an den gleichen Account angeschlossen:

    Eingehender Anruf: Beide klingeln, der der schneller abhebt hat das Gespräch - Telefon 2 ist dann frei für einen neuen Anruf (unter der gleichen Nummer).

    Abgehender Anruf: Ein Telefon telefoniert, das andere ist zu erreichen.

    Interner Anruf: Ruft man seine eigene Nummer an, so kann man intern telefonieren.

    Viel Spass beim experimentieren :) Clemens
     
  8. monotek

    monotek Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke! dann werde ich mir bald noch ein phon zulegen.
    hast du bei jedem gerät den gleichen local sip und local rtp port gewählt ? oder so konfiguruert wie wenn man 2 accounts hat?
     
  9. monotek

    monotek Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habs jetzt selbst mal versucht. funktioniert alles.
    außer interne anrufe.
    bei gleichem rtp und sip port klingelt es nicht.
    verwende ich unterschiedlich rtp und sip ports klingelt es zwar auf dem zweitem gerät, wenn man mit dem ersten anruft, sobald man aber abnimmt wird die verbindung getrennt.
    hast du da noch ne idee?
     
  10. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du könntest es mal mit festen IP-Nummern probieren und einem Portforwarding von SIP/RTP/Stun auf die IP des entsprechenden Telefons.

    Versuch1:

    Telefon 1: 5004-5007, 5060, 10000 NAT im Router auf IP des Telefon 1
    Telefon 2: 5008-5011, 5061 NAT UDP auf die IP des Telefon 2 (trotzdem stun.sipate.net:10000 im Telefon2 einstellen).

    Versuch2:

    wie oben Telefon1 im Router weiterleiten, beim Telefon2 die gleichen Einstellungen nehmen.

    Viel Erfolg :) Clemens