.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

2 User / Accounts mit der gleiche Rufnummer gleichzeitige Angemeldung möglich

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von Flashover, 8 Feb. 2007.

  1. Flashover

    Flashover Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    uns ist heute aufgefallen das es möglich ist das man sich mit zwei Rechner mit dem gleichen Account bzw der gleichen Rufnummer gleichzeitig anmelden kann.

    (in der sip.conf ist der Eintrag bei Host=dynamic)

    Es ist dann sogar möglich von beiden Rechnern aus zu telefonieren. Wenn man diese Nummer jedoch anruft wird das Gespräch zu dem Rechenr geleitet der sich als letztes angemeldet hat. Eine feste IP bei Host einzutragen kommt für uns leider nicht in Frage. Gibt es da noch andere Möglichkeiten dieses Problem zu lösen?

    Vielen Dank schon mal im Vorraus!!!
     
  2. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Das ist nicht ganz richtig. Es ist immer der Teilnehmer, der sich zuletzt registriert hat, am Asterisk angemeldet.
    Du kannst folgendes machen: Zwei verschiedene SIP-Benutzereinträge erstellen und im Dialplan mit "&" verknüpfen.

    Die Funktion der gleichzeitigen Anmeldung unterstützt leider nur der SER.

    mfg Guard-X
     
  3. Flashover

    Flashover Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank erst mal für die schnelle Antwort geht ja wirklich zügig hier im Vergleich zu anderen Foren!!!

    Aber glaube hatte mich ein wenig missverständlich ausgedrückt. Das mehrfache Anmelden eines Benutzer war von uns nicht beabsichtigt nein es war sogar das was wir unterbinden möchten denn man kann mit beiden Softphones dann Telefonieren und wenn ein Anruf auf diese Nummer kommt leitet das Asterisk den Anruf zu dem der sich als letztes angemeldet hat.

    Was meine Frage genau war:

    Ist es möglich eine Mehrfachanmeldung zu verhindern also es kann sich kein zweiter anmelden wenn schon einer mit dieser Nummer online ist oder ist es möglcih dann den der sich als erstes angemeldet hat zu sperren so das dieser nicht mehr telefonieren kann?

    mfg Flashover
     
  4. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Nein, das geht nicht so einfach wenn Benutzername und Kennwort beiden Teilnehmern bekannt sind.

    Mir fehlt noch das drumherum, warum möchtest du das verhindern? Vielleicht gibt es dafür dann einen Workaround...
     
  5. Flashover

    Flashover Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir sind Studenten einer Fachhochschule und möchten innerhalb einer Projektes allen Studenten der Hochschule VoIP über das Hochschulweite WLAN anbieten. Deshalb ist unsere Sorge das bei einer solch großen Anzahl von Usern auch das Risiko des Missbrauches relativ groß ist. Da sich die User auch über einen SQL Server (der allerdings noch nicht fertig ist:) ) selbst einen Account holen können ist es dann schnell möglich den Überblick zu verlieren.

    Vielen Dank Flashover
     
  6. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Achso. Ich verstehe darunter, das die Möglichkeit besteht, die Accountdaten an andere Studenten oder "Aussenstehende" weiterzugeben. Und das soll verhindert werden, richtig?

    Welche Endgeräte sollen verwendet werden?
     
  7. Flashover

    Flashover Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vorwiegend Softphones, in unseren Tests benutzten wir bisher xlite.

    Und eventuell wenn der Student über ein Handy verfügt das WLAN und SIP fähig ist kann er natürlich auch dieses benutzen!!



    mfg

    Flashover
     
  8. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du weißt das eine Registrierung nur dazu dient einen Anruf von Asterisk zu dem Client herzustellen.
    Bei Realtime wird die IP des Clients in der Datenbank abgelegt.
    Du könntest diesen Eintrag auswerten und durch Änderung von permit/deny gegen Einbuchung eines anderen Clients sichern.
    Ob das praktisch auch funktioniert ist musst Du testen.
     
  9. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    Was bringt es euch wenn Ihr zwei gleichzeitige Anmeldungen verhindert, sich aber jeder Accounts generieren kann?
     
  10. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    OK. Jetzt komme ich noch mal. Da wir mit dem gleichen Problem kämpfen (Weitergabe von Accountdaten an andere Außendienstmitarbeiter, Diebstahl von Endgeräten), haben wir knallhart auf automatische Softwareverteilung gesetzt. Da kann nicht mal irgendjemand mit irgendeinem Softphone mit dem Account vom Kollegen xy telefonieren. Alles ist fest installiert und doppelt und dreifach abgesichert.

    Dürfte Euch aber leider nicht weiterhelfen, ich weiss...
     
  11. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der OP sprach bisher nur von eingehenden Anrufen.

    Ausgehende Anrufe von verschiedenen IPs mit den gleichen Benutzerdaten ist noch ein anderes Problem.
     
  12. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Darum geht es bei uns auch...

    Da fällt mir noch was ein. Bei snom Telefonen kann man sich über die MAC-Adresse die Konfiguration aus einer MySQL Tabelle saugen.

    Ohne die richtige MAC gibt es auch keine Zugangsdaten und somit ist auch keine Registrierung möglich. Vielleicht ist sowas ähnliches ja auch mit dem snom 360 Softphone möglich!?

    P.S.: Ja ich weiss, die MAC Adresse ist kein hundertprozentiger Schutz, schreckt aber etwas ab...

    mfg Guard-X
     
  13. chaos2000

    chaos2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    2,028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    LE
    Damit hast Du aber nicht ausgeschlossen, das die User sich die Daten selbst eintragen. Z.B. bei einem Softphone
     
  14. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei abgehenden Rufen über die IP zu filtern ist noch schwieriger, permit und deny wird nicht beachtet.
    So hatte ich es zumindest mal getestet.