6360 WLAN mit anderen AP erweitern

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sobald ich wieder in das Wlan-Netz der Fritzbox mich einloche, klappt alles???!!!

Bekommst Du denn eine IP-Adresse, wenn Du versuchst, diese vom Buffalo zu beziehen? Wie lautet diese? Was für ein Gateway wird dann eingetragen? Kannst Du dann auf die FB zugreifen?

Normalerweise musst Du keine Routen setzen, wenn sich alle Geräte im gleichen Subnetz befinden. DHCP darf nur auf der FB an sein, bei statischen IPs muss als Gateway bei allen Geräten die IP der FB eingetragen sein.
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja bekomme eine Ip von dem BuffaloAP, wie gesagt das geht auch ganz normal bis ins Internet. Genau IP hab ich jetzt nich zur Hand bin auf Arbeit.
Kann über das WLAN des BuffaloAP auch ganz normal auf die FB zugreifen, DHCP ist nur auf der FB an die Buffalo hat eine feste IP ausserhalb des Adressbereiches des DHCPs der FB, und Gateway habe ich die 192.168.178.1 eingetragen, die IP der FB
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hab dann versucht in dem BuffaloAP eine Route anzulegen dies ging aber nicht weil die Lanseitige IP nicht ermittelt werden konnte!? Wollte folgende Werte anlegen:
Zieladresse: Subnetzmaske: Gateway: Metric:
192.168.178.1 255.255.255.0 192.168.178.2 15
Müsste hier nicht als Gateway die 192.168.178.1 stehen?
Bei meinem Router, den ich als zusätzlichen WLAN-AP nutze, habe ich allerdings folgende statische Route eingetragen:
Zieladresse: Subnetzmaske: Gateway:
0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.178.1
Ich bin jetzt aber überfragt, ob damit ein Zugriff auf Netzwerkgeräte im Netz der FB möglich ist, da ich dort im Normalfall keine betreibe. Ich werde es aber einmal testen.
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab gerade was kurioses gesehen, in der BuffaloAP-Einstellungseite gibt es einen Client-Monitor dort sehe ich zwar nur MAC-Adressen und die Verbindungsart, aber dort tauchen alle Geräte auf! Auch die Diskstation, also das NAS, ?????? Was hat das zu sagen?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,847
Punkte für Reaktionen
691
Punkte
113
Das alle vorhandenen Geräte im ARP-Cache drin stehen.
Auf meine letzte Anfrage hast du immer noch keine Antwort geliefert. Poste doch mal Screenshots von deinen vergeblichen Versuchen.
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@KunterBunter habe doch auf Seite 1 was gepostet, was genau willst du wissen (evtl auf Screenshots)
die Geräte stehen im Cache? Wenn ich auf aktualisieren klicke auch noch?
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@KunterBunter also erkennt der BuffaloAP die Gerät doch? Nur warum komme ich da nicht drauf?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,847
Punkte für Reaktionen
691
Punkte
113
Das kann ich dir nicht sagen, da ich nicht weiß, auf welche Weise du es versuchst, und wie die Reaktion deines Rechners auf deinen Versuch ist. :(
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wie oben schon geschrieben, sollte es ohne das Setzen von Routen funktionieren. Hast Du die Route auf der FB noch wie von Dir oben beschrieben gesetzt? Dann kann es sein, dass die Antwort der Netzwerkgeräte nicht zurück zu Deinem PC findet. Die Route, die Du dort angegeben hast, gilt meiner Meinung nach nur für Pakete, die direkt an die 192.168.178.2 adressiert sind, alle anderen Pakete werden gerade nicht darüber geroutet.
Kannst Du von einem PC, der an der FB angeschlossen ist, ein Gerät erreichen, welches am Buffalo angeschlossen ist?
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Tag,

auch mit dem Buffalo-Support stehe ich im Kontakt.
Die Fritzbox hat die IP 192.168.178.1 und vergibt als DHCP Adressen im Adressbereich 192.168.178.20 - 200
der Buffalo-Acces-Point hängt an LAN-Port 3 und hat eine feste IP-Adresse 192.168.178.100 bekommen (also DHCP des BuffaloAP ausgeschaltet).
Habe jetzt versucht über den PC der per 5GHz-WLAN des Buffalo angebunden ist Geräte im LAN-Netz der Fritzbox zu erreichen. Dies klappt z.B. ohne Probleme mit der Fritzbox direkt oder einem angeschlossenen Apple-Tv 2, getestet per Ping. Probleme macht meine Synology Diskstation DS211j, diese lässt sich nichtmal angingen, ich weiß echt nicht mehr weiter.
MfG
 
A

andilao

Guest
Du solltest dem Buffalo-AP eine IP <20 oder >200 geben, so machst du den Sinn von DHCP "kaputt". Alternativ kannst Du natürlich dem auf DHCP gestellten Buffalo per "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IP-Adresse zuweisen." die .100 zuteilen (vorher manuell per "Gerät hinzufügen") oder stellst den DHCP-Bereich in der Fritzbox auf 20 bis 99.
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@andilao
hatte ich auch schon getestet mit einer IP unter .20 war aber dasselbe Problem, aber die IP der BuffaloAP ist auch fest eingestellt, das ist das was Du meinst mit "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IP-Adresse zuweisen."
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Antwortet die Diskstation auf Pings, wenn Du das Ping von einem direkt an der FB angeschlossenen Gerät absetzt?
 
A

andilao

Guest
Mit "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IP-Adresse zuweisen." übernimmt der DHCP-Server der FritzBox eine feste IP-Zuordnung von Geräten, die ihre IP-Adressen von einem DHCP-Server bekommen. Das sollte man immer so machen, wenn diese Geräte in verschiedenen Netzwerken verwendet werden und man trotzdem in diesen Netzwerken immer wieder die gleiche IP-Adresse haben will, auch nach Ablauf der Lease-Zeit. Prinzipiell kann man das mit allen Geräten im Netzwerk machen, denn es legt die Verwaltung der IP-Adressen auf einen Punkt. Noch ein Vorteil ist, dass die für die Geräte in der Fritzbox vergebenen Namen erhalten bleiben und weder als Jules-Schleppi(1) noch als PC-192-168-178-178 auftauchen, es sei denn, man wechselt von WLAN auf LAN.

Du hast wahrscheinlich die IP-Adresse im Buffalo fest eingestellt und mit der .100 bekommst Du irgendwann einen Adresskonflikt, wenn die Fritzbox diese neu vergeben will.
 

DeepBluesee

Neuer User
Mitglied seit
13 Okt 2010
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@andilao
Wie behebe ich das Problem jetzt am besten?
 

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wurde doch schon geschrieben: Geräte mit fester IP-Adresse dürfen keine IP-Adresse haben, die im DHCP-Range der FB liegen.
Das hat aber mit Deinem eigentlichen Problem nichts zu tun, solange nicht tatsächlich die feste IP-Adresse des Buffalo auch per DHCP an ein anderes Gerät vergeben wurde.
 
A

andilao

Guest
So wird ein zusätzlicher WLAN-AP im LAN bei mir konfiguriert:
- beliebige konfliktfreie oder DHCP-aktivierte IP-Adresse einstellen
- keinerlei Routing aktivieren
- DHCP (des AP) = AUS
- fertig!

Wenn was unklar ist, Handbuch des WLAN-AP lesen. Falls Du uns irgendwann mal den genauen Typ nennst, können wir auch für Dich lesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,847
Punkte für Reaktionen
691
Punkte
113
Der genaue Typ steht im Screenshot in #11, der Link zum Handbuch ist in #21. :p
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,192
Beiträge
2,123,597
Mitglieder
362,389
Neuestes Mitglied
Stefan_Aust

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse