.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170: Mehrere Geräte ohne TAE-Stecker anschließen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von MakkaB, 18 Sep. 2006.

  1. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich wollte bei einem Freund die FBF installieren, er hatte mir vorher natürlich nicht gesagt, daß er noch ne Eumex dazwischen hat, und daß 3 analoge Geräte per Kabel an die angeschlossen sind, d.h. also einfach die jeweils 2 rot ummantelten Kupferdrähte. Die 5150 hatte eine "Buchse" dafür, die 7170 jedoch keine? Gibt es für diese starren Drähte Adapter, oder wie sonst kann ich die Geräte anschließne, damit die Eumex weg kann?
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    MAch einfach TAE-Stecker auf diese Kabel-Anden.

    oder: LAN-Dose neben die Firtz!Box setzen und dan Fon1-3 mit LAN-Kabel mit dieser Dose verbinden. Dann kann man an den Klemmen dieser die Kabel dran machen.
     
  3. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Die eleganteste Methode dürfte wohl folgende sein: ein sechsadriges Kabel wird an einem Ende mit einem RJ12-Stecker versehen, am anderen Ende mit einem RJ45-Stecker. Die drei Adernpaare der Telefonleitungen werden in einer ISDN-Dose in der Reihenfolge aufgelegt, wie es die Belegung der RJ12-Buchse in der 7170 erfordert.
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    ich stelle grade fest, das meine Variante mit LAN-Kabel nicht klappt. Da passt kein RJ45 rein.
    Musst also ein Kabel selber basteln.
     
  5. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Könnte aber sein, dass ein RJ12-Stecker in die LAN-Dose passt - hab das nur gelesen, nicht selber ausprobiert. Wenn das mechanisch stabil ist, dann kann man ein fertiges Standard-Kabel verwenden.
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Wenns RJ12 fertig gibt?
     
  7. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
  8. FonFan

    FonFan Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,063
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    CUXland, seeehr ländlich
    Und da der RJ12-Stecker tatsächlich in die RJ45-Buchse paßt, gibt es jetzt wohl keine Probleme mehr. :p
     
  9. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geht's auch einfacher?

    Habe leider von den ganze Steckerformaten null Ahnung, wenn's ohne Gefummel gegangen wär, hätte ich ihm die Box anschließen können, aber so bin ich mir nicht sicher...

    Wieso muß ich bspw. ne ISDN-Dose nehmen, wenn es hier um das Anschließen 3er analoger Geeräte geht? Woher bekomme ich die Belegung der RJ12-Buchse in der 7170? Kann man auf die starren Kupferkabel überhaupt TAE-Stecker draufflanschen?
     
  10. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Du musst keine TAE-Stecker draufbasteln.

    Statt ISDN-Dose brauchts ne UAE oder LAN-Dose.

    Grund ist ganz einfach. Verbindet man die Dose per RJ12-Kabel mit dme Fon1-3 der Firtz!Box, hat man die Adern auf den Klemmen (wo normalerweise das Kabel herkommt) der UAE.
    Das ist einfach nur basteltechnisch ne recht Komfortable Lösung.
    An den Klemmen oder Schrauben der UAE macht man dann die Nebenstellen-drähte drauf.


    Anschlussbelegung TAE-RJ12-Adapter
    Code:
    Anschluss (Pin) RJ12    Anschluss (Pin) TAE-Buchse
    -----------------------------------------------------
    3 + 4                   1 + 2 (a + b) an TAE-Buchse 1
    1 + 6                   1 + 2 (a + b) an TAE-Buchse 2
    2 + 5                   1 + 2 (a + b) an TAE-Buchse 3
     
  11. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kabel RJ12 auf RJ45 gibt es auch konfektioniert zu kaufen (sind Verbindungskabel für bestimmte Splitter/Modem Kombinationen) Ich hatte hier schon öfter einen Link auf entsprechende Kabel bei reichelt gepostet.
    Man kann aber auch (wie oben erwähnt) ein RJ12 Kabel nehmen, daß paßt auch in die RJ45 Buchse einer UAE Dose.
    Das mit den TAE Steckern würde ich eher lassen, daß mit der Dose ist gibt eine stabiler Verbindung.
     
  12. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hab im einzigen Laden auf dem Dorf nur Telefonanschlußkabel mit TAE-F-Winkelstecker und Westernstecker 6-4 mit Standard-Belegung bekommen. Da habe ich den RJ12-Stecker abgeschnitten und abisoliert und die beiden mittleren Kabel genommen. Die habe ich dann nochmal andersrum verwendet, in beiden Fällen kam aber kein Freizeichen. Sind das also nicht notwendigerweise die beiden mittleren Kabel? Habe ich nun echt 16 mögliche Kombinationen?
     
  13. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Man könnte auch eben schnell mit einem ganz normalen Durchgangsprüfer die entsprechenden Adern durchklingeln.

    Macht nicht so viel Stress wie das ausprobieren. ;)

    Es könnten aber auch einfach die beiden Adern sein, die auf PIN1 und 2 lagen. Den Stecker hast du ja noch und kannst somit die Farben erkennen?
     
  14. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Laut Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Westernstecker sind für analog Kabel 4 und 5 für a und b vorgesehen, das sollte schon richtig sein.
    Kann man denn den TAE Stecker am anderen Ende öffnen? Dann könntest Du dort einfach nachsehen, welche Kabel dort auf a und b liegen.
    Ich wage aber zu bezweifeln, daß Du dir mit dieser lösung einen gefallen tust, das Verbinden von den dünnen Äderchen eines Anschlußkabels, mit den Drähten einer Festinstallations miteels irgendwelcher Klemmen kann man eigentlich nur als gefrickel bezeichnen. Mit einer RJ12 Dose hättest Du es da erheblich einfacher gehabt.
     
  15. marzen

    marzen Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem hatte ich auch.

    Hab einfach eine ISDN-Dose (IAE) dazwischengehängt: die beiden Adern für a und b kommen dabei an Klemmstelle 4 und 5 der Dose. Für die Verbindung zur FritzBox hab ich ein einfaches altes Kabel von nem Analogtelefon genommen, das vorn TAE, hinten 6P4C bzw western-stecker (RJ-12) hat, und hab den RJ-12 Stecker in die IAE gesteckt. Funzt! :D

    Mfg
    Marzen
     
  16. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Wie gesagt, hier auf dem Land bekommt man nicht alles. Soweit ich weiß, gibt es auch keine ISDN-Dosen mit 3 Buchsen, 2 ist Maximum. Werde mit nem geliehenen Durchgangsprüfer einen neuen Versuch starten.
     
  17. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    @MakkaB

    Ich glaube, du hast die Vorschläge mit der ISDN-Dose überhaupt nicht verstanden. :noidea:

    Deine Fritzbox 7170 hat doch nur EINE RJ-Buchse für alle 3 Telefonen. Also brauchst du auch nur eine ISDN-Dose mit EINER Buchse. Die ISDN-Buchse der Dose wird mit EINEM Standard-RJ-Kabel mit der FON-Buchse der Fritzbox verbunden.
    Der Verbindung zu den Telefonen erfolgt dann über 6 (= 3 x 2) Schraub- oder Klemmanschlüsse der ISDN-Dose.

    So hat man einen sauberen Übergang von dem steifen Installationskabel (mit Kupferdrähten) zu den filigranen RJ-Anschlüssen der Fritzbox.
     
  18. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wozu brauchst Du denn drei Buchsen? Eine reicht doch, Die Anleitung war ja jetzt mehrmals oben zu lesen, eine ISDN Buchse und ein Verbindungskabel RJ12 auf RJ12. Mehr brauchst Du nicht.
    Edit: oder RJ12 auf RJ45, das kann ich Dir zur Not auch besorgen und zuschicken.
     
  19. marzen

    marzen Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstens: Eine IAE Dose mit 3 Buchsen wird man schwer auftreiben können.

    Zweitens: sind die Buchsen von IAE-Dosen parallel beschalten und bilden somit (wie für ISDN-S0 üblich) einen Bus, das heißt, es ist damit egal in welche Buchse der IAE du dann das Kabel zur FbF steckst.

    Man könnte dann für 3 EG / 3 analoge Ports der FbF natürlich drei Dosen zwischenhängen, wenn man den Umweg über den TAE-Adapter gehen will. Da brauchts dann aber auch drei TAE-Kabel. Man kann natürlich alle 3 Adernpaare auch (wie oben von mega beschrieben) in EINEM 6-adrigen Kabel nutzen und EINE IAE wie beschrieben beschalten. Du hättest dann auf beiden seiten nen 6P6C-Western-Stecker, den du einerseits in FbF und andererseits in die IAE (egal welche Buchse) steckst. Ob letzterer dann RJ12- oder RJ45-Format hat, is rel. wurst!

    Hoffe, jetz isses etwas klarer.
     
  20. MakkaB

    MakkaB Mitglied

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich komm da was durcheinander, denn ich denk RJ12 und RJ45 sind unterschiedlich breit. Wie kann es dann rel. Wurst sein?

    Ich hatte erst vor, die 3 TAE-Stecker am Adapter der FBF zu verwenden. Aufgrund Eurer Tipps will ich nun doch die elegante Methode anwenden:

    ISDN-Aufputzdose mit einer Buchse und 6-adriges Kabel RJ45 auf RJ12. Wo lese ich nun nach, in welcher Reihenfolge die drei Adernpaare der Telefonleitungen entsprechend der RJ12-Buchse der 7170 aufgelegt werden müssen?