7170SL an 7170

Pimpel

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine FB7170 hängt am Internet. An ihr sind 2 PCs angeschlossen und ein Kabel in einen anderen Stock. Dort würde ich nun gerne anstatt eines PCs die FB7170SL anschließen. An dieser soll dann noch 1 PC und ein Notebook per WLAN.
Ist dies so Möglich?
Ich bin schon seit 2 Tagen am probieren und krieg es einfach nicht hin.

Bei der FB7170 ist DHCP aktiviert.
Also müsste ich auch IP über DHCP aktivieren, oder?
Und was muss dann an dem PC eingestellt sein? Auch auto?
Muss ich in der FB7170 noch was einstellen?

Ich glaub ich hab schon alle möglichen und unmöglichen Kombinationen durchprobiert.
Vielleciht kann mir jetzt jemand helfen, der Ahnung hat und weiß wies geht.
Ich danke schon mal im Voraus.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Poste mal den Screenshot mit den Zugangsdaten der 2. Box (die per Kabel im anderen Stock). Ist an der 1. Box WLAN ausgeschaltet und wenn ja, soll es auch so bleiben?
 

Pimpel

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich hab für geschätzte 5 min kontakt zu beiden FBen. Danach bricht alles zusammen und gar nix geht mehr.
Wenn ich es auf DHCP lasse und auch wenn ich eine IP (im vom DHCP zugeteilten Bereich) vergebe.



Und was hat das WLAN der 1. FB damit zu tun? Es ist aus.
 

Anhänge

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, haben die Boxen u.U.die gleiche IP?
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
@Pimpel
Versuch mal den PC's an der 1. Box, feste IP-Adressen ausserhalb des DHCP-Bereiches zu geben. Auf der 2. Box den DHCP-Server nicht zu aktivieren, und den PC's an der 2. Box feste IP-Adressen zu geben, die ausserhalb des DHCP-Bereichs der 1. Box liegen, und auch nicht identisch sind mit den IP-Adressen der PC's an der 1. Box.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Hm, haben die Boxen u.U.die gleiche IP?
Wenn die 2. Box ihre IP-Adresse per DHCP-Server von der 1. Box bekommt, dann dürfte die 2. Box nicht die gleiche IP-Adresse wie die 1. Box haben.
 

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe erst jetzt das Bild angesehen: Stelle bitte bei der zweiten Box mal "Intetverbindung selbst aufbauen ein" - geht es nun?
 
F

Feuer-Fritz

Guest
Also, ich würde es so konfigurieren:

DSL-Box DHCP an
Slave-Box DHCP aus, fixe IP (z.B. 192.168.178.2 bis 19 oder > 200), Internet über LAN1 ist korrekt, aber sobald Du am Slave DCHP an hast, kann es nicht mehr klappen. Die am Slave hängenden Rechner beziehen Ihre IP (wenn nicht fix) über den Master

EDIT: Bei Internetverbindung selbst aufbauen stellst Du eine Mehrfacheinwahl ein, lass das lieber
 

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nö, ich habe hier ein getrenntes Netz, bei dem ein Netgear hinter einer FB läuft. Der Netgear bezieht eine "externe" IP von er FB und alle PCs dahinter beziehen die IP vom Netgear.
Das funktioniert, weil die PCs, die am Netgear hängen, die "Masterbox" gar nicht "sehen".
 
F

Feuer-Fritz

Guest
Meine Antwort bezog sich auf das Problem vom Pimpel, dessen Master am Internet (DSL) hängt.
 

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das hat nichts mit eine SUBNETZ zu tun.
Der Netgear ist so konfiguriert, als wenn er an einem Kabelmodem hinge. Er bezieht also eine IP per DHCP über den WAN-Port. Nun hängt er an der FB, die ihm statt dem Kabelmodem eine IP verpasst.
Das Netzam Netgear ist also völlig unabhängig von der FB.
Ich bau das hier jetz mal mit zwei FBs auf und mache dann Screenshots...
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Er bezieht also eine IP per DHCP über den WAN-Port. Nun hängt er an der FB, die ihm statt dem Kabelmodem eine IP verpasst.
Ich frage deshalb, weil ich etwas dazulernen will.
Was ist das für eine IP-Adresse die der Netgear von der FB bekommt?

Denn ich habe an meiner FB einen WRT54 als Client der von der FB eine IP-Adresse aus dem Subnetz der FB bekommt. Das Subnetz des WRT, an dem die PC's hängen, ist ein anderes als das der FB. Dafür muss die FB über die die IP-Adresse des WRT54 als Gateway, in das Subnetz des WRT54 routen.
 
Zuletzt bearbeitet:

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die IP, die der Netgear zieht, ist aus dem Range, den man im Master-DHCP-Server - also der FB in meinem Fall - einstellt.
Dem ist es wohl egal, wie er routet. Der routet alles, was die PCs anfragen zur FB weiter.
Natürlich müssen FB und Netgear einen eigenen IP-Bereich haben. Meine FB hat die 192.168.222.1 und verteilt von 192.168.222.100 aufwärts IP-Adressen an die angeschlossenen Rechner und den Netgear.
Der Netgear hat die 192.168.0.1 und vereilt in dem Bereich aufwärts auch die IPs an die angeschloissenen PCs.

EDIT: Mist, ich muss die FB erst recovern...
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Feuer-Fritz

Guest
OK, ich kann nur sagen, bei mir läuft es so einwandfrei.....
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Der Netgrae hat die 192.168.0.1 und vereilt in dem Bereich aufwärts auch die IPs an die angeschloissenen PCs.
OK, Du hast die gleiche Konstellation wie ich sie auch habe. Der Netgear bekommt über WAN eine IP-Adresse aus dem Subnetz der FB. Der Netgear hat sein eigenes Subnetz. Der Netgear dient als Gateway für die FB zum Routen aus dem Subnetz der FB in das Subnetz des Netgear.

Nun hängt er an der FB, die ihm statt dem Kabelmodem eine IP verpasst.
Das Kabelmodem würde dem Netgear aber eine ganz andere IP-Adresse verpassen, als das die FB tut, oder?

EDIT: Mist, ich muss die FB erst recovern...
Das liegt aber nicht an der Verbindung FB - Netgear?;)
 
Zuletzt bearbeitet:

2bright4u

Neuer User
Mitglied seit
6 Feb 2007
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Kabelmodem würde dem Netgear aber eine ganz andere IP-Adresse verpassen, als das die FB tut, oder?
Ja, das ist richtig. Das ist dem Netgear aber egal, was er für eine "externe" IP bekommt. Die IP, die er dort zieht, ist für ihn die dann "WAN-IP", wohin er routet. Die MasterFB ist für ihn eben der ISP...

Das liegt aber nicht an der Verbindung FB - Netgear?;)
Neee, ich habe irgendwann zu viel gespielt.

Jetzt geht alles wieder und die zweite 7170 (SlaveFB)werkelt im ATA-Betrieb hinter der ersten "MasterFB".
Einstellungen wie oben im Bild, nur den Schalter bei "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router....).

IP des Slave: 192.168.178.1 verteilt IP Adressen an die dort angeschlossenen PCs von 192.168.178.20 aufwärts.

IP des MASTERS: 192.168.222.1,verteilt IPs an die angeschlossenen PCs von 192.168.222.100 aufwärts.

Nochmal: Das hat nichts mit einem SUBNETZ zu tun! Das ist einfach ein eigenständiges Netz an einem eigenständigen Router. Nur dass die MasterFB sozusagen den ISP für den angeschlossenen Router darstellt. Dem SLAVE ist es egal was für eine WAN IP er bekommt oder woher er sie bekommt.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,853
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Nochmal: Das hat nichts mit einem SUBNETZ zu tun! Das ist einfach ein eigenständiges Netz an einem eigenständigen Router. Nur dass die MasterFB sozusagen den ISP für den angeschlossenen Router darstellt. Dem SLAVE ist es egal was für eine WAN IP er bekommt oder woher er sie bekommt.
OK, alles klar. Da mein lokales Netzwerk aus mehreren Subnetzen besteht, und diese Subnetze nicht direkt mit der FRITZ!Box verbunden sind, benutze ich halt diesen Begriff. ;)
 

Pimpel

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ahhhhhh hilfe leute jetzt versteh ich nur noch Bahnhof.

Also was ich jetzt alles durchprobiert hab:

LAN1-selbstaufbauen-IP über DHCP, feste IP (sowohl innerhalb/außerhalb des DHCP-Raums)

LAN1-IP-Client-DHCP- verschiedene IPs vom PC, der an der SlaveFB hängt.
LAN1-IP-Client-feste IP (sowohl innerhalb/außerhalb des DHCP-Raums)- verschiedene IPs vom PC, der an der SlaveFB hängt.

Was mir noch einfällt wäre das DHCP komplett auszuschalten.
Oder hat das was mit den Subnetzen zu tun von denen ihr grade redet?