7270 + Gigaset Anlage - Anrufliste

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich hoffe mal, dass dieses Thema noch nicht behandelt wurde, jedenfalls habe ich nichts gefunden. Ich habe eine 7270 und daran angeschlossen eine Gigaset (ich glaube 3070) ISDN-Anlage. Zwei Telefone sind an die Gigaset angekoppelt. Merkwürdig ist, dass in der Telefonliste in der 7270 alle Anrufe (raus und rein) als "Anrufe in Abwesenheit" gekennzeichnet sind - auch dann, wenn normal angenommen wurde. Gibt es irgendeine Möglichkeit, das zu ändern?
Ach ja, habe neueste Labor-Firmware drauf. War aber auch mit anderen Versionen noch nie anders.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
lewis schrieb:
... Telefonliste in der 7270 alle Anrufe (raus und rein) als "Anrufe in Abwesenheit" gekennzeichnet...
...Gibt es irgendeine Möglichkeit, das zu ändern?
Ja, ganz einfach. Derzeitig ist Deine Gigaset-Anlage parallel zur FritzBox am NTBA angeschlossen. Das Kabel des Gigasets gehört aber in den Router und dort in die Buchse Fon S0. Dann bekommt auch die FritzBox mit, daß ein hinter ihr angeschlossenes Gerät den Anruf angenommen hat. Alle anderen Anschlüsse scheinen ja zu stimmen, denn sonst hättest Du die Anrufe auch nicht in der Anrufliste.

Gruß Telefonmännchen
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

genau das Phänomen hatten wir schon mal, mit einer völlig anderen Box und einer völlig anderen Firmware. Geholfen hat damals ein Reset auf Werkseinstellungen mit Neueingabe aller Daten von Hand.
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten. Ich hatte es wohl nicht genau genug beschrieben. Die Gigaset-Anlage ist tatsächlich am FON-S0 Ausgang angeschlossen. Ich hatte auch schon mal - aus einem anderen Grund - ein Reset auf Werkseinstellungen gemacht. Hat leider auch nichts geholfen.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Browser-Cache geleert? Mal einen anderen Browser probiert?
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... 7270 ... 3070 ... Telefonliste in der 7270 alle Anrufe (raus und rein) als "Anrufe in Abwesenheit" ...
In der Annahme, daß die ISDN-Telefonate dann auch wirklich geführt wurden, stimme ich telefonmännchen zu: überprüfe mal die ISDN-Zuleitung. Deine Beschreibung sagt, daß die 7270 die Anrufe zwar sieht, aber nicht mitbekommt, daß der Anruf bedient wurde. Wenn die 7270 sehen wrüde, daß die 3070 das Telefonat annimmt, könnte sie die Meldung nicht ausgeben.

Die Alternative ist, mal die 3070 und die 7270 für 5-15 Minuten von allen Kabeln zu befreien und dann zuerst die 7270, dann die 3070 zu verkabeln und zuletzt die Verbindung zwischen den beiden wieder herzustellen.
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich muss mich noch mal korrigieren. Die ausgehenden Telefonate werden in der FB überhaupt nicht angezeigt. Nur die eingehenden und die dann als in Abwesenheit.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Was eigentlich ein Indiz für meine Theorie ist, denn eine parallel angeschlossene Box kann keine ausgehenden Anrufe mitbekommen. Wenn man soetwas mit normalen ISDN-Karten machen will, dann muß man sie verkehrtherum anschließen, aber das ist ja nicht das Thema. Außer einem Verkabelungsfehler kann ich mir für Deinen Fall kaum eine andere Ursache vorstellen. Was passiert, wenn Du mit einem Handgerät mal **50 wählst? Um es vorwegzunehmen, das andere Handgerät müßte klingeln. Die anonymisierte Angabe der Anzeige auf dem Handgerät für diesen Fall wäre auch interessant.

Gruß Telefonmännchen
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Moin, moin, telefonmännchen. Komme leider erst jetzt dazu, Dir zu antworten. Wenn ich auf einem Handgerät **50 wähle, passiert - gar nichts. Im Display des S67H steht "ungültig". Vermutlich hast Du recht mit dem Hinweis auf falsche Verkabelung. Ich habe auch noch eine FritzCard PCI in meinem PC, die an einer der beiden ISDN-Buchsen in der Wand angeschlossen ist. Da ich ab morgen für zwei Wochen weg bin, schaffe ich es wohl nicht mehr, die hinter einer Verkleidung verlegte Verkabelung auseinander zu nehmen. Ich melde mich wieder, wenn ich zurück bin. Vielen Dank aber erstmal für die Hilfe.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wichtig ist, in der Fritz!Box eine ISDN-Anlage eingerichtet zu haben und keine ISDN-Telefone.

Im Telefon muss bei 'Wahlmerkmale' auf 'auto. Keypad' gestellt werden. Dann kann man auch **50 wählen.
Bei falscher Verkabelung sollte 'Störung' kommen.
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Kurz vor meinem Abflug noch schnell diese Rückmeldung: in der FB ist eine ISDN-Anlage eingetragen. In der Gigaset Konfiguration habe ich nun unter Wahlmerkmale "Autom. Keypad" eingestellt. Wenn ich nun **50 wähle, erhalte ich im MT die Ansage "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich".
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Auch erst gewählt und dann abgehoben?
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So, nachdem ich wieder zurück bin, habe ich erstmal die Verkabelung geprüft. Dabei konnte ich keinen Fehler erkennen. Das Y-Kabel steckt mit dem grauen Ende in der FB. Das schwarze Ende ist mit dem ISDN-Anschluss verbunden. Dies ist nicht direkt der NTBA. Ein Fernmeldetechniker hat eine Verkabelung vom NTBA zu einem an anderer Stelle verbauten Anschluss hergestellt. In der zweiten Buchse dieses Anschlusses steckt das Kabel von meiner FritzCard. Ein Entfernen dieses Kabels ändert nichts an dem Problem. Ich habe im PC ISDNCall laufen, welches über die FritzCard die Nummern der Anrufer erhält und in einem Fenster meldet. Diese Meldungen sind korrekt.

Wenn ich in einem Mobilteil **50 wähle und dann abhebe, erhalte ich zunächst die Meldung "falsche Eingabe" und dann "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich".

Wenn ich in der FB die Wählhilfe einschalte und dann "Telefon testen" anklicke, erscheint zwar im ISDNCall der Anruf mit der Nummer **50, aber es klingelt nicht. Andererseits kann ich mit der Wählhilfe mein Handy anrufen. Wie passt das nun zusammen?
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Diese Verkabelung hört sich irgendwie abenteuerlich an.

Vom NTBA in die ISDN-Karte, aber **50 Anrufe werden angezeigt? Wenn das wirklich so ist, ist es falsch angeschlossen.

ISDNCall ist aber eh nicht mehr nötig. Für die Fritz!Box gibt es das Programm JFritz, das kann das gleiche und noch mehr, läuft nur mit der Fritz!Box direkt per LAN oder WLAN. ISDN-Kabel für die PCs sind so nicht mehr nötig.
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
aber wo wäre dann der Verkabelungsfehler? Wie gesagt, ein Ende des Y-Kabels vom DSL-Anschluss des Splitters in der FB, das andere in der ISDN-Buchse. Gigaset ISDN-Anlage ist mit S0 der FB verbunden.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wenn die ISDN-Karte noch vor der Fritz!Box ist, kann die keine Rufe der Wählhilfe anzeigen. Da die das aber tut, ist da irgendwas 'im Ring' angeschlossen.

Also der gleiche ISDN-Bus, an dem das Amt der Fritz!Box hängt und auch der ISDN-Ausgang der Fritz!Box.
Das würde auch erklären, warum die Anrufe alle in Abwesneheit angezeigt werden.

Also nochmal prüfen:
- ISDN-Karte kommt abgesteckt.
- Gigaset wird mit dem Ausgang der Fritz!Box (ISDN-So) verbunden und das direkt! Also nicht über irgendwelche Hausverkabelung sondern per ISDN oder LAN-Kabel direkt ohne irgendwas dazwischen.
- Freie Kabelenden werden abgesteckt (z.B. das andere Ende von dem Kabel zur ISDN-Karte)
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hab ich gemacht. FB ist direkt von S0 zur Gigaset verbunden. Kabel zur FritzCard habe ich aus der ISDN-Buchse entfernt. Dort ist jetzt nur noch das andere Ende des Y-Kabels zur FB angeschlossen. Trotzdem werden in der FB keine ausgehenden Anrufe angezeigt. Ich sehe übrigens gerade, dass eingehende Anrufe, die nicht angenommen wurden, zwar in der Anruferliste der Gigaset (Siemens talk&surf) angezeigt werden, aber nicht in der Anruferliste der FB. Am Analoganschluss der Gigaset hängt noch ein Panasonic Telefon, in dem die Anrufe auch korrekt engezeigt werden.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Aha...
- Die MSNs sind in Gigaset und Fritz!Box sind richtig eingestellt (ohne Vorwahl)?
- In der Fritz!Box ist eine ISDN-Anlage eingestellt?
- und keine ISDN-Telefone?
- Im Gigaset ist Wahlmerkmale richtig eingestellt?

Dann könnte man ja noch den Werksrest mit neuer Eingabe aller Daten VON HAND machen.
 

lewis

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
- Die MSNs sind in Gigaset und Fritz!Box sind richtig eingestellt (ohne Vorwahl)?

ja

- In der Fritz!Box ist eine ISDN-Anlage eingestellt?

ja

- und keine ISDN-Telefone?

nein, nur noch ein Faxgerät, das allerdings an der Gigaset angeschlossen ist; sehe gerade, dass ich in der FB als Anschluss FON 1 eingetragen habe. Habe gerade mal das Fax direkt mit FON 1 der FB verbunden. Bringt keine Änderung

- Im Gigaset ist Wahlmerkmale richtig eingestellt?

hier ist "Autom. Keypad" eingestellt; außerdem VAZ international "00", VAZ national "0" und Ländercode "49"


Dann könnte man ja noch den Werksrest mit neuer Eingabe aller Daten VON HAND machen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,015
Mitglieder
351,047
Neuestes Mitglied
sboom