7270 und 5GHz Band

howi303

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2004
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
WLAN 7270 (UI) Firmware-Version 54.04.67

Irgendwie ist das 5GHz Band enttäuschend.
Laut Fritz Box Monitor funkt niemand in meiner Umgebung
auf diese Frequenz, dennoch ist die Reichweite auf Kanal 36
viel schlechter als bei 2.4GHz.
Bei Kanal 100 ist die Verbindung miserabel und bricht andauern weg - kein Durchsatz.
Bei Kanal 140 findet mein MacBook Air die SSID überhaupt nicht mehr...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beste Dank
H.
 

ejg

Neuer User
Mitglied seit
10 Aug 2008
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, ich kann ähnliches bestätigen. Ich habe anfangs ein paar mal auf 5GHz umgeschaltet, hatte aber immer schlechtere Verbindungen als auf dem 2,4GHz-Band. Seit ca. 4 Laborversionen habe ich keine Versuche mit 5GHz unternomen.

Gruß
Ernst
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Hallo,

je höher die Frequenz, desto höher die Dämpfung. Heißt: Es ist zwangsläufig so, dass die Reichweite bei 5 GHz deutlich kürzer ist, als bei 2.4 GHz. Ist ne Wand dazwischen, geht bei 5 GHz eigentlich gar nichts mehr. Das ist normal.

Zu einer WLAN Verbindung gehören jedenfalls immer zwei. Dass die höheren Frequenzen vom MacBook gar nicht gefunden werden, ist merkwürdig. Damit habe ich bei meinen Notebooks (Dell, Asus) keine Probleme.
 

rstle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
1,224
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
38
Ich nutze mit dem IMAC die 5 GB. Kanal 36 bis 44 machen keine Probleme, bringen 162 Mb Durchsatz. FB und Imac in getrennten Räumen mit 24cm Mauerwerk. Da bei mir auch alles frei, muß ich keine höheren Kanäle verwenden.
 

petro

Mitglied
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Freiunde

Hier gibts zu dem Thema ja erstaunlicher Weise wenig Beiträge.

Ist das 5GHz WLAN noch nicht (ausser bei Apple iMac und Macbook) nirgends wo aktiv oder wie ?

Da ich jetzt auch eine FB 7270 V.3 habe würde mich das auch mal interessieren, kann ja sein das das
neue iPad 3 im Feb. oder März eventuell schon die 5 GHz nutzt.

Falls hier Jemand mehr weis, bitte mal den Thread hier (letzter alter Eintrag 2008 !!) updaten.

Gruß Petro
 

marcus010676

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2008
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das iPad 2 kann schon das 5 GHz Band nutzen , aber wie es schon in den alten Beiträgen steht, die reichweite ist nicht so toll.
Und wenn man noch 2,4 GHz only Geräte hat, ist man bei den meisten Routen auf das 2,4 GHz Netz beschränkt, weil beides auf einmal kann nur die fritzbox 7390. (vielleicht auch mittlerweile andere)

Gruß

Marcus
 

petro

Mitglied
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
marcusxxxx... danke für die Info. Mich würde es nur mal Testhalber interessieren WIE ich es in der Fritzbox WLAN 7270 aktiviere das 5 GHz und
dann am ipad 2 einstellen, wie geht das ? Hast du es schon mal praktiziert ? Oder kannst du mir mal eine Art Anleitung dazu geben ?
Will es nur mal selber life probieren.

Danke....
 

mhdot

Mitglied
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi einfach in der 7270 bei WLan in den Kanaleinstellungen WLan-Standard 802.11n+a auswählen.
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

marcus010676

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2008
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
bedenke dann aber wenn du z.B. ein IPhone 4 hast, kannst du nicht mehr ins wlan, das kann nur 2,4 Ghz.
Die 7270 ist dann nur noch im 5 Ghz Band unterwegs.

Gruß

Marcus
 

petro

Mitglied
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke Freunde für die Tipps

Ich habe es so gemacht wie mhdot schrieb. Geht auch ohne Probleme.... ABER was nützt es, wenn das so angeblich fortschrittliche iPad 2
nur magere 65 MBit/s anstatt theoretische mögliche 300 MBit/s im n-Standart macht. Da brauche ich keine größere Bandbreite der 5 GHz-Kanäle.

Bei der Fritzbox sieht man schön, was auf dem 2,4 und 5 GHz sich an WLAN's rum tummelt. Bei 5 GHz alles frei und bei 2,4 Ghz sieht man die
meisten Dilettanten, die NICHTS einstellen, da hocken sie fast alle auf Kanal 6. Ich selber habe Kanal 9 ausgewählt weil ich gelesen habe,
das der auch die stärkste Sendeenergie besitzt, warum das so ist weis ich aber auch nicht und ob es stimmt ?
Und der Normaluser hat auch seinen Namen nicht geändert, alle heisen eben "Fritzbox..." wie es original eingestellt ist. WPA2 haben aber
dann doch die meisten aktiviert, welch Wunder.

Na mal sehen wie es in 1 oder 2 Jahren aussieht mit 5 GHz usw.

Mal noch eine Frage zu Annex-J. Ich habe gelesen, es gibt die Möglichkeit wenn ich Only-IP an meinem DSL Anschluss nehmen sollte, das ich
dann die gesamte Bandbreite dann für DSL habe und somit mehr Uploadspeed haben könnte. Wie kann man die Fritzbox WLAN 7270 dann
auf Annex-J um oder einstellen ? Hat da schon Jemand experimentiert oder Erfahrungen ?

Danke für Infos dazu

Gruß Petro
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,668
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Für Annex J bist du hier im falschen Thread. Da musst du nichts um- oder einstellen.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,185
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Bei 5 GHz alles frei und bei 2,4 Ghz sieht man die
meisten Dilettanten, die NICHTS einstellen, da hocken sie fast alle auf Kanal 6. Ich selber habe Kanal 9 ausgewählt weil ich gelesen habe,
das der auch die stärkste Sendeenergie besitzt, warum das so ist weis ich aber auch nicht und ob es stimmt ?
Das ist zweifach falsch:
Kanal 9 hat keine stärkere Sendeenergie als die anderen. Wenn überhaupt, dann ist die Reichweite (bei gleicher Sendeenergie!) bei niedrigeren Frequenzen besser, also lieber Kanal 1 statt 9... Hier gelten die gleichen Grundsätze, wie beim Vergleich zum 5 GHz-WLAN: Je niedriger die Frequenz, um so höher die Reichweite.
Dann ist der Abstand von 3 Kanälen falsch - es müssen min. 4 Kanäle dazwischen frei bleiben. Sinnvollerweise gibt es also nur 3 Plätze im 2,4 GHz-WLAN:
Kanal 1, 6, 11 (bzw 12). Alles andere überschneidet sich mit den bereits belegten Kanälen und hat Übertragungseinbußen zur Folge.
Mal abgesehen davon: Warum zur Hölle brauchst Du für Dein iPad mehr als 65 MBit (brutto)?
Filme? Ne, da reicht auch das vorhandene.
Surfen? 65 MBit/sek sind Overkill.
Mails? Da besteht wohl kaum Bedarf nach noch schnellerem Mailzeug...
Wie kommst Du an eine schnellere Internetverbindung und an schneller liefernde Server am anderen Ende der Datenstrecke?
65MBit/sek ist mehr als ausreichend für so 'nen kleines Surf-Tablett. Mehr kann die Kiste eh nicht verarbeiten. Da geht es nicht um mehr oder weniger fortschrittlich, die Grenzen des sinnvollen sind da längst überschritten!
Aufgrund dieser grundsätzlich falschen Einstellung und Abschätzung Deinerseits zum WLAN solltest Du andere nicht als Dilettanten schlecht machen. Das kommt nicht gut, wenn man selbst nicht besser ist. :?
 

marcus010676

Neuer User
Mitglied seit
6 Dez 2008
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

allle iOS Geräte (iPhone,Ipad,ATV) können nur 65 MBit nach wlan-n, weil dort nur eine Antenne verbaut ist. Für mehr Antennen ist wohl auch kein Platz mehr vorhanden.
 

petro

Mitglied
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Freunde und besonders Novice danke für den Weiterbildungslehrgang.

>Novice... aber so (blöd) oder unwissend bin ich nun auch nicht wie du mich darstellst. Ich hatte in einem anderen Thread schon einmal erwähnt, das ICH selber
12 Jahre PC-Hardwaretechniker war. Und das mit dem Frequenzen, übertreib doch nicht mit der Wellenlänge, das haben wir doch schon in der Schule in Physik gelernt,
das eine langwelliger Sender sich besser ausbreitet als ein Ultrakurzwelliger wie im Zentimeter GHz-Bereich welcher sich quasi Lichtstrahlähnlich ausbreitet.

So, und das sich die Kanäle im 2,4 UND im 5 GHZ Bereich doch nur um Hundertstel und Zehntel (also die Nachkommastellen) unterscheiden ist die
Ausbreitung im gesamten Bereich gleich !! Nicht immer sooo viel schlauer sein wollen, als wir es auch sind lieber Novice.
Ich erkenne ja deine etwas mehr Erfahrung sehr wohl an, die du mehr hast als ich.

Das mit den Tablet's ist schon richtig, habe ich nicht so bedacht bei meinem verfassen meines Textes.

Und zum WLAN, ICH habe auf keinen Fall als SSID "Fritzbox..." stehen , da steht z.B. "WLAN-1-abc" oder so.
Und das mit dem Kanal 9 ist auch schon richtig, ich suche mal noch die Info raus wo ich das gelesen habe.
Mag sein das doch die Sendeenergie überall gleich ist und auch die Bandbreite aller Kanäle.

Wie ich oben schon geschrieben habe, ob Kanal 9 oder 1, diese paar Hundertstel in der Frequenz, das heist
doch nicht, das nun die Frequ. von Kanal 9 sooooo viel höher ist als wäre z.B. Kanal 1 ein UKW Sender mit z.B. 100 MHz
und Kanal 9 wäre z.B. ein Sender im UHF-Bereich mit 820 MHz.

Ok Novice, ich will dein Wissen nicht in Zweifel stellen DU aber solltest auch wissen das ich kein techn. N00b bin !!!

Trotzdem danke für die Infos.

Wo bekomme ich nun Infos zu Annex J her ? man verwies mich auf einen anderen Thread dazu, wo ?
Danke für einen Link, ICH habe dazu in der Suche noch nichts konkretes gefunden-

Gruß Petro
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,185
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
>Novice... aber so (blöd) oder unwissend bin ich nun auch nicht wie du mich darstellst. Ich hatte in einem anderen Thread schon einmal erwähnt, das ICH selber
12 Jahre PC-Hardwaretechniker war.
Na und? Das habe ich nie diskutiert und ist hier auch völlig nebensächlich.
Und das mit dem Frequenzen, übertreib doch nicht mit der Wellenlänge, das haben wir doch schon in der Schule in Physik gelernt,
das eine langwelliger Sender sich besser ausbreitet als ein Ultrakurzwelliger wie im Zentimeter GHz-Bereich welcher sich quasi Lichtstrahlähnlich ausbreitet.
Dann lies noch einmal genauer, was ich geschrieben habe:
Wenn überhaupt, dann ist die Reichweite (bei gleicher Sendeenergie!) bei niedrigeren Frequenzen besser
Mit anderen Worten: Es ist eher theoretischer Natur mit der höheren Reichweite bei niedrigeren Kanälen...
Also mal etwas mehr cool down. Danke
Und das mit dem Kanal 9 ist auch schon richtig, ich suche mal noch die Info raus wo ich das gelesen habe.
Mag sein das doch die Sendeenergie überall gleich ist und auch die Bandbreite aller Kanäle.
Dann suche auch gleich mal raus, warum es bei Dir reicht, nur 2 Kanäle zu benachbarten WLANs frei zu lassen. Das würde mich brennend interessieren. Laut allem, was ich bisher gelesen und gelernt habe, ist zwischen allen Kanälen beim 2,4-GHz-WLAN immer exakt 5 MHz Differenz.

Diese falsche Kanalwahl Deinerseits nämlich ist der Aufhänger gewesen für meine Zurückweisung Deiner Behauptung, dass außer Dir nur Dilettanten in Deinem Umkreis am Werk wären, denn Du hast damit doch gezeigt, dass Du genauso fehlerhaft bist...
Ich habe nämlich nicht pauschal gesagt, Du bist blöd - ich kenne Dich ja nicht und kann mir kein solche pauschale Urteil erlauben ;) - sondern nur an diesem Beispiel aufgezeigt, dass Du zumindest in bestimmten Bereichen nicht besser bist als die Dilettanten in Deinem WLAN-Umkreis.
Warum Du unbedingt mehr als 65MBit/sek (brutto) per WLAN auf Dein iPad ballern wolltest, hast Du auch noch nicht beantwortet. Das war je Dein Kritikpunkt am iPad. Dass es technisch nicht geht, ist ja geklärt und spielt jetzt und hier keine Rolle mehr, es geht hier darum, Deinen Bedarf an höherer Bandbreite zum iPad hin zu erläutern. Nur dann kann man abschätzen, ob die vorhandene Bandbreite ausreicht oder über Work-Arounds nachdenken.
 

rst-cologne

Mitglied
Mitglied seit
11 Mrz 2011
Beiträge
260
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Der entsprechende Wikipedia Artikel macht die Kanalwahl vom verwendeten Standard abhängig.
 

petro

Mitglied
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke Freund rst-cologne... wusste ich es doch das ich mit dem Kanal 9 richtig liege.

Denn da in deinem Link zu Wikipedia steht ja auch:

In Europa sind nun durch die geringere Kanalbreite 4 statt 3 überlappungsfreie Kanäle im 2,4-GHz-Band möglich (1, 5, 9 und 13)
Also das hier eine falsche Aussage vom Profi (der Meinung war ich bisher) Novice:

Dann ist der Abstand von 3 Kanälen falsch - es müssen min. 4 Kanäle dazwischen frei bleiben. Sinnvollerweise gibt es also nur 3 Plätze im 2,4 GHz-WLAN:
Kanal 1, 6, 11 (bzw 12). Alles andere überschneidet sich mit den bereits belegten Kanälen und hat Übertragungseinbußen zur Folge.
Ok danke und nun keine weiteren Rechtfertigungen von Novice usw. Ich weis, ein mal unrecht haben Herr Novice, geht auf keinen Fall oder ?
Novice wird wieder versuchen mich davon zu überzeugen, das er auf jeden Fall Recht hat mit seiner Äusserung.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,668
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
In Europa sind nun durch die geringere Kanalbreite 4 statt 3 überlappungsfreie Kanäle im 2,4-GHz-Band möglich (1, 5, 9 und 13)
Das gilt nicht, wenn WLAN g+b (also der Standard 802.11b und 802.11g gleichzeitig) eingestellt ist, denn dann ist die Kanalbreite 22 MHz, und nicht 20 MHz.

Im übrigen bin ich mir nicht sicher, ob sich Novize überhaupt von dir angesprochen fühlt, wenn du den Nickname hier permanent anders schreibst. ;) Am besten, spar dir die lächerlichen Anwürfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

petro

Mitglied
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
649
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Aber nun lieber BunterBunter fall DU mir auch noch in den Rücken, nur weil ich mich mal verschrieben habe anstatt Novize (Novice).
Es sind keine lächerlichen "Auswürfe" = was ist das denn ? ich kenne nur Angriffe o.ä.
Ich schreibe das deswegen, weil ich kann das Oberlehrer Verhalten von Herrn Novize nicht ab !!.
Ich benutze NUR den N-Modus (n+a), habe keine alten b+g-Modus Geräte !
Und was Recht ist muss auch Recht bleiben.
Habe auch keine Lust mehr auf weitere Erklärungen zu den WLAN-Standards, ich weis
das ich es richtig bei mir eingestellt habe und gut ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,185
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Dass hier in Europa eine Kanalbreite von 20 MHz gilt, ist auch mir nicht unbekannt. Aber ohne Dich jetzt mit technischen Einzelheiten von Sendern, Empfängern, Bandpässen, Flankensteilheit, ZF-Stufen usw zu langweilen kann ich grob sagen: Der Kanal endet nicht auf den Punkt bei exakt 10 MHz ober- und exakt 10 MHz unterhalb des gewählten Kanals, das hat mit der Flankensteilheit der Filter usw zu tun, die leider niemals perfekt den theoretischen Vorstellungen entsprechen. Damit gilt auch hierzulande: nach oben/unten 10 MHz & Sicherheitsabstand. Leider ist der Sicherheitsabstand bei einer derart engen Kanalwahl komplett abhanden gekommen, sodass es immer Überschneidungen und Übersprechen geben wird.
Weiterhin hat Dein Kanal "9" noch einen weiteren klitzekleinen Schönheitsfehler:
Selbst bei theoretischen perfekten Kanaltrennungen ist Kanal 9 leider ein Kanal zu dicht an dem allseits - Du schilderst es ja selbst! - genutzten Kanal 6 dran. Selbst bei perfekter Trennung müsstest Du dann auf Kanal 10 hoch switchen. Dann nimm lieber gleich Kanal 1 oder Kanal 11, um der nicht perfekten Flankensteilheit der Bandpässe Rechnung zu tragen.
Von daher weiß ich, dass Du bei Dir es mehrfach nicht richtig eingestellt hast. ;)

BtW: Fühle Dich nicht immer so angegriffen, wie oben geschrieben.
Jeder der Dich augenscheinlich bestätigt ist Dein Freund und jeder, der Dir widerspricht ist Dein Feind? Seltsam einfache Weltanschauung...
Etwas mehr cool down und alles wird gut.