[Gelöst] 7360 deutsche firmware brickt v1

L4ibsch

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

nach langer Zeit habe ich mich mal wieder mit dem freetzen beschäftigt. Zwei 7360v1 haben den Weg zu mir gefunden, also "make menuconfig", "make" und dann mit tools/push_firmware geflasht (über das AVM-Webinterface gab es Gemecker). Mit "# FREETZ_TYPE_LANG_EN is not set" in .config wird die deutsche Version 6.35 der AVM-Firmware gezogen. Und das scheint in meinem Fall nicht richtig zu sein. Nach Neustart war die Fritzbox ein brick. Revovern ging mit 6.35 auch nicht. Paar Tage gewartet und dann ein wenig auf dem FTP-Server rumgestöbert und einfach mal die belgische Version 6.31 ausprobiert. Siehe da, recovery successful. Seitdem "FREETZ_TYPE_LANG_EN=y" gesetzt, neu gebaut und erfolgreich gefreetzt.

Meine Fragen: Warum geht die deutsche Version nicht auf meiner Box und führt gar zu einem Brick? Ist das bekannt oder sollte freetz nicht besser statt Version 6.35 die 6.31 (oder 6.33, die geht auch) nutzen? In Freetz selber hängt das bereits von FREETZ_TYPE_LANG_EN ab. Gibt es von der 7360 also nicht bloß die Version v1 und v2, sondern auch noch länderspezifische Versionen?

Liebe Grüße

L4ibsch

Fritzbox 7360 recovery schlägt fehl.jpg
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,437
Punkte für Reaktionen
622
Punkte
113
Meine Fragen: Warum geht die deutsche Version nicht auf meiner Box und führt gar zu einem Brick?
Na ganz einfach, du hast die internationale Version der 7360v1. Hättest einfach nur die "Branding-Variable" per EVA entsprechend umstellen brauchen, dann hätte auch dein deutsches Freetz-Image funktioniert (ganz ohne International/Belgium-Recovery).
 
  • Like
Reaktionen: L4ibsch

L4ibsch

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@NDiIPP Ich verneige mich vor Deinen fundierten Kenntnissen und danke für die blitzschnelle Antwort. Beeindruckend. Ich werde mich da mal einlesen, wie ich diese Variable setzen kann.

Wenn ich darf, noch eine Frage; Wie hätte ich das vorab feststellen können, daß es sich hier um die internationale Version handelt? Am Gehäuse habe ich nichts erkennen können. Allerdings steht dort auch nichts von v1...
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,574
Punkte für Reaktionen
333
Punkte
83
Moinsen


Zum Beispiel so...
jason_boxinfo_xml.png
...OEM avm steht für: Deutsche Version
...OEM avme steht für: Internationale Version
 
  • Like
Reaktionen: L4ibsch

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,437
Punkte für Reaktionen
622
Punkte
113
Wenn ich darf, noch eine Frage; Wie hätte ich das vorab feststellen können, daß es sich hier um die internationale Version handelt?
Artikel-Nr. auf der Rückseite der Box lesen (und diese mit entsprechenden Listen vergleichen). Oder das Environment (oder auch nur die Branding-Variable) per EVA/ADAM2 auslesen (das wäre auch noch nach/während des angeblichen "Brick" möglich gewesen, auch das entsprechende Ändern um zu "debricken" wäre darüber noch möglich gewesen). Oder als die Box noch lief (also bevor man irgendwelche Experimente startet) die installierte Version auslesen (bspw. per "http://fritz.box/juis_boxinfo.xml" oder "http://fritz.box/jason_boxinfo.xml" oder Support-Daten erstellen, siehe Beitrag von @koyaanisqatsi).

Nimmt man den regulären/offiziellen Weg für ein Firmware-Update würde die Box die Installation verweigern wenn die Firmware nicht zum Gerät passt, was ja bei dir auch der Fall war (egal ob das jetzt wegen dem unpassenden Branding der Fall war oder weil die Firmware keine passende Signatur hatte). Wenn man schon per Bootloader eine modifizierte Firmware installiert, sollte man schon wissen was man macht. Da gehört u.a. das Wissen um den Umgang mit der Branding-Variable (Bedeutung, auslesen dieser und ggf. ändern wenn noch möglich bei älteren Modellen) imo quasi zum Grundlagenwissen.
 

lsmod

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Na ganz einfach, du hast die internationale Version der 7360v1. Hättest einfach nur die "Branding-Variable" per EVA entsprechend umstellen brauchen, dann hätte auch dein deutsches Freetz-Image funktioniert (ganz ohne International/Belgium-Recovery).
Verzeihe bitte die Frage eines "NOOP", aber ich habe Freetz seit 2011 nicht mehr verwendet.
In der Zwischenzeit ist vieles leider viel komplizierter geworden ...
Wo findet man Informationen hierüber?

Konkret benutze ich eine 7360 V2 und wollte eigentlich nun endlich Mal wieder mit Freetz arbeiten.
Leider konnte ich keine Freetz mehr builden weil
Code:
Download failed - "http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/fritzbox.fon_wlan_7360_v2/firmware/deutsch/FRITZ.Box_Fon_WLAN_7360.124.06.30.image"  ->  error code 8
Download failed - "http://acsfwdl.1und1.de/avm/7360/FRITZ.Box_Fon_WLAN_7360.124.06.30.image"  ->  error code 8

ERROR: Could not download firmware image. See http://trac.freetz.org/wiki/FAQ#Couldnotdownloadfirmwareimage for details.
Wo kann man noch ein passendes Image finden - meine Suche war bislang wahrscheinlich zu ungeschickt und erfolglos. o_O

Als Ersatzgerät habe ich nun noch eine 7360 V1 gekauft (und leider erst später festgestellt das diese eine V1 mit halben Flash-Speicher ist).
Hierfür konnte ich immer eine Image mit Freetz builden, aber es lässt sich nicht über das AVM-Webinterface flashen weil es abgelehnt wird.
Ein Script tools/push_firmware.sh ist ebenfalls nicht mehr vorhanden https://freetz.github.io/wiki/FAQ.html#FlashendesFirmware-Images
Ich möchte ungern ein Brick erzeugen welches sich nur sehr zeitaufwendig wieder lösen lässt ...

Kann man irgendwie die umfangreichen Einstellungen aus der Sicherung der V2 so konvertieren das man sie auf der V1 laden kann?
Zumindest für die Zugangspasswörter und die Firewall-Einstellungen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,437
Punkte für Reaktionen
622
Punkte
113
... aber ich habe Freetz seit 2011 nicht mehr verwendet.
Wobei dieses Problem mit Freetz im speziellen nichts zu tun hat.

In der Zwischenzeit ist vieles leider viel komplizierter geworden ...
Diesbezüglich (Branding) hat sich bei der 7360v1/2 oder SL nichts verändert, es ist weder schwerer noch einfacher geworden.

Wo findet man Informationen hierüber?
Dazu gibt es hier im Forum ein bekanntes und auch angepinntes Thema unter "FRITZ!Box Fon: Modifikationen". Nennt sich "Anleitung zum Ändern des "Branding" bei FritzBox - (auch) für DAUs".

Wo kann man noch ein passendes Image finden - meine Suche war bislang wahrscheinlich zu ungeschickt und erfolglos. o_O
Auch dazu gibt es hier im Forum ein bekanntes und angepinntes Thema:

Aber dennoch frage ich mich in diesem Zusammenhang, weshalb du bei der 7360v2 ein dermaßen altes FRITZ!OS-Image als Basis für Freetz verwenden möchtest. Warum nicht die für die 7360v2 aktuelle FRITZ!OS Version 6.86?

... aber es lässt sich nicht über das AVM-Webinterface flashen weil es abgelehnt wird.
Ja, "weil Signatur"... Siehe Anleitung bspw. hier:
yourfritz.de/desc-eva
 

lsmod

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die schnelle Antwort!

Dazu gibt es hier im Forum ein bekanntes und auch angepinntes Thema unter "FRITZ!Box Fon: Modifikationen". Nennt sich "Anleitung zum Ändern des "Branding" bei FritzBox - (auch) für DAUs".
Wenn ein Branding Mal erkennbar wäre ...
Aber dem Hinweis werde ich nachgehen - Danke!

Auch dazu gibt es hier im Forum ein bekanntes und angepinntes Thema:
Hier ist schon Mal kein Hinweis auf die von Freetz geforderte Firmware FRITZ.Box_Fon_WLAN_7360.124.06.30.image zu finden. :(
Selbst hier gibt es nur noch eine Version 6.50 -> Archive
Die Firma Fritz scheint damit eine "Aufwertung alter Fritzboxen" ausgezeichnet zu verhindern ...

Aber dennoch frage ich mich in diesem Zusammenhang, weshalb du bei der 7360v2 ein dermaßen altes FRITZ!OS-Image als Basis für Freetz verwenden möchtest. Warum nicht die für die 7360v2 aktuelle FRITZ!OS Version 6.86?
Ich habe mir diese Version nicht ausgesucht, sondern diese wird vom Build-Skript von Freetz gefordert bzw. automatisch heruntergeladen !?
Oder kann man dies irgendwo in der Konfiguration einstellen / ändern?
Zunächst habe ich fast alle Einstellungen beim Standard belassen. ;)

Ja, "weil Signatur"... Siehe Anleitung bspw. hier:
yourfritz.de/desc-eva
Danke für den Hinweis - dem werde ich nachgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

L4ibsch

Neuer User
Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bist Du bezüglich freetz auf dem letzten Stand? Was sagt "git log|head" im freetz-Verzeichnis?

Ich vermute, Du bist noch bei svn, oder? Siehst Du ein Verzeichnis .git oder .svn oder beides wenn Du "ls -1a" im freetz-Verzeichnis eingibst?
 

lsmod

Neuer User
Mitglied seit
24 Jul 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Es ist die aktuelle Version von git heruntergeladen.
Und ich habe nun die Einstellung für die Firmware-Version gefunden - es kompiliert gerade mit der neueren aktuellen 6.86 für die V2 Version.
(Ich hoffe das unter Freetz die Firewall brauchbar konfigurierbar ist.)
Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,437
Punkte für Reaktionen
622
Punkte
113
Wenn ein Branding Mal erkennbar wäre ...
Dazu siehe #5.

Hier ist schon Mal kein Hinweis auf die von Freetz geforderte Firmware FRITZ.Box_Fon_WLAN_7360.124.06.30.image zu finden. :(
Hast du Beitrag #1 wirklich richtig gelesen? Wenn man die gewünschte Version bei den dort erwähnten Bezugsquellen nicht findet, erstellt man dort eine entsprechende Anfrage.