7390 als Repeater wird trotz bestehender WLAN-Verbindung an 7590 nicht erkannt

Leogun

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo zusammen,

nun hoffe ich hier in der richtigen Foren-Kategorie zu schreiben...und vielleicht weiß jemand Rat bei meinem Problem:
Meine 7590 mit FRITZ!OS 07.20 hat im WLAN Mesh als Repeater den 1750E und 310 eingebunden. Das funktioniert auch alles ganz hervorragend. Da eine Ecke des Hauses noch recht schwaches WLAN hat, habe ich meine alte 7390 hervorgeholt und wollte diese noch zu. als WLAN Repeater einsetzen. Evtl. soll sie auch zeitgleich als DECT-Repeater laufen. Diese Aufgabe wird momentan noch von einer alten 7270 v3 gut übernommen.

Nun habe ich die 7390 auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt, das neueste Update 6.86 aufgespielt und sie als Repeater nach AVM-Vorgaben eingerichtet. Es blinkt nichts mehr, WLAN-Schlüssel von der 7590 wurde akzeptiert, WLAN- und Power-LED leuchten dauerhaft.

Wenn ich nun auf der 7590 nachschaue, ist von dem Repeater nichts zu sehen. Im Mesh ist sogar die alte 7270 aufgeführt, nicht aber die 7390. Sie ist nicht unter den Netzwerkverbindungen zu entdecken und taucht nicht im Funknetz auf. Wenn ich die 7390 neu starte, scheint sie sich laut Status-Leds wieder ordnungsgemäß mit der 7590 zu verbinden. Aber es bleibt dabei, dass sie nirgends zu entdecken ist, auch nicht auf der Fritz! WLAN-App. Die Prozedur habe ich nun 3 x komplett wiederholt, es bleibt dabei. Noch etwas: Sobald die 7390 als Repeater eingerichtet ist, kann ich sie folglich über WLAN nicht mehr ansprechen. Selbst über Netzwerkkabel kann ich sie dann nur noch über die Notfall-IP-Adresse erreichen, über 192.168.178.1 oder fritz.box bleibt alles tot (was aber evtl. ihrem Repeater-Status geschuldet ist, das weiß ich nicht genau).

Ich kann mir auf das alles keinen Reim machen. Bis zuletzt hatte die 7390 gut funktioniert und die Verbindung zur 7590 scheint ja auch irgendwie hergestellt zu werden. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee, wie man das Problem bewältigen kann?

Besten Dank vorab für alle, die bis hierher gelesen haben ;-)
Gruß Leo
 

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
dann nur noch über die Notfall-IP-Adresse erreichen, über 192.168.178.1 oder fritz.box bleibt alles tot (was aber evtl. ihrem Repeater-Status geschuldet ist, das weiß ich nicht genau).

Was wird denn unter Heimnetz --> Netzwerk für eine IP für die 7390 bei Zugang über die Notfall-IP angezeigt? Sie bekommt ja als Repeater ihre IP per DHCP.
 

Leogun

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo Profanta,

danke der Nachfrage, aber da steht gar keine IP-Adresse!

Gruß Leo

Unbenannt-1.png
[Edit Novize: Riesenbild gemäß der Forumsregeln auf Vorschau verkleinert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
28
Dann muss ich wohl meine 7390 ausder Mottenkiste holen und mal als Repeater per W-Lan einbinden, kann aberein bisschen dauern.
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
447
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
Bei der FB7390 war es doch so, dass sie erst mal mit dem Internet verbunden sein muss, weil dann irgend welche Treiber nachgeladen werden, da sie ja zu wenig Memory hat.
 

churchy

Neuer User
Mitglied seit
7 Aug 2011
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
3
Stimmt, ich hatte nach einem Recovery neulich ein ähnliches Problem und hab die 7390 zunächst mal über "Internet-Zugang über WAN" (oder so ähnlich) mit meinem Haupt-Router verbunden, damit das WLAN-Plugin nachgeladen wurde. Erst danach hat das WLAN funktioniert.
Alternativ könnte man versuchen, die 7390 auch vorübergehend direkt ans DSL zu hängen bis das Plugin online geholt wurde.
EDIT:
Ich hab gerade nochmal ins Manual geschaut: Es sollte auch noch einfacher über "FRITZ!Box als IP-Client einrichten" gehen. Damit kommt man immer noch gut auf's Webinterface der 7390 und sie sollte sich das Plugin holen. Danach dann auf die WLAN-Repeater Betriebsart umstellen. Ich hab's jetzt nicht getestet, sollte aber so klappen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leogun

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Mhhh, danke für die interessanten Rückmeldungen.
Ihr meint also, dass die Kiste wirklich selber mit dem Internet connecten muss, damit sie da ein "WLAN-Plugin" nachlädt?!? Habe ich noch nie etwas von gehört... Ich hatte mir das Update 6.86 vom AVM-Server gezogen und dann mit Netzwerkkabel direkt verbunden und das Update vom PC installiert. Damit geht's also nicht?

Ich werde das auf jeden Fall mal probieren mit der DSL-Einrichtung bzw. IP-Client und Rückmeldung geben – heute aber nicht mehr... Danke erst mal.
Gruß Leo
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,901
Punkte für Reaktionen
527
Punkte
113
Auch ich bin davon fest überzeugt. Also ja, das ist so, hier im Board solltest Du mehrere Funsstellen auftuen können.
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
447
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,858
Punkte für Reaktionen
937
Punkte
113
Alternativ könnte man versuchen, die 7390 auch vorübergehend direkt ans DSL zu hängen bis das Plugin online geholt wurde.
Oder weitere Alternative (mein Favorit): Einfach ein reguläres Firmware-Update "per Datei" über das Webinterface durchführen. Dann werden die Plugins auch ohne Internetverbindung auf der 7390 installiert.

Das ist aber nur nach Anwendung des Recovery-Tool notwendig und nicht bei regulären Updates oder wenn man die 7390 "normal" auf Werkseinstellungen zurücksetzt. Dabei bleiben die Plugins im NAND erhalten.

---

Ihr meint also, dass die Kiste wirklich selber mit dem Internet connecten muss, damit sie da ein "WLAN-Plugin" nachlädt?
Nein, ist nicht zwingend notwendig, siehe oben.

Habe ich noch nie etwas von gehört...
Aber vielleicht gelesen? Zumindest beschreibt das AVM in der Wissensdatenbank, hier zum nachlesen in der Anleitung für das Recovery-Tool von AVM:
https://avm.de/service/fritzbox/fri.../160_FRITZ-OS-der-FRITZ-Box-wiederherstellen/

Aber wie oben beschrieben geht es auch ohne Internetverbindung bei der 7390. Dazu nach dem Recovery das Firmware-Update einfach noch einmal per Firmware-Image durchführen (und nicht per Recovery).

Ich hatte mir das Update 6.86 vom AVM-Server gezogen und dann mit Netzwerkkabel direkt verbunden und das Update vom PC installiert.
Was verstehst du denn darunter? Firmware-Image oder Recovery-Tool? Nur wenn man letzteres verwendet, fehlen anschließend die Plugins.
 

Leogun

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Oder weitere Alternative (mein Favorit): Einfach ein reguläres Firmware-Update "per Datei" über das Webinterface durchführen. Dann werden die Plugins auch ohne Internetverbindung auf der 7390 installiert.
---
Aber wie oben beschrieben geht es auch ohne Internetverbindung bei der 7390. Dazu nach dem Recovery das Firmware-Update einfach noch einmal per Firmware-Image durchführen (und nicht per Recovery).

Danke für alle Hilfestellungen – aber ihr schafft mich!
Das WLAN-Plugin hat also nur eine Relevanz, wenn ich eine Wiederherstellung durchführe? Das habe ich doch gar nicht gemacht! Es macht auch keinen Sinn, wenn ich die Box ohnehin nur als Repeater nutzen will, da bedarf es ja keiner riesigen Einstellungen. Ich habe im ersten Post geschrieben: "Nun habe ich die 7390 auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt, das neueste Update 6.86 aufgespielt". Also keine Wiederherstellung. Ein frischer Reset, neueste Imagedatei hatte ich HIER bezogen und per Kabel aufgespielt.

Um nun ganz sicher zu gehen habe ich die 7390 trotzdem einem erneuten Reset unterzogen und sie für DSL eingerichtet und das WLAN aktiviert. Ich konnte mit dem Smrtphone ganz normal über diese Verbindung surfen. Die Kiste und ihr WLAN funktioniert. Nochmal nach Updates gesucht, keine nötig, alles up-to-date. Die Kiste war ca. eine halbe Stunde am Netz, sie hätte also ein WLAN-Plugin locker laden können.
Dann habe ich umgestellt auf Repeater und wir haben das selbe Spiel wie vorher! Die 7390 verbindet sich dem Anschein nach, ich komme aber wieder nur per Notfall-IP drauf, sie hat in den Einstellungen keine eigene IP-Adresse. Das WLAN scheint wieder nicht verbunden zu sein (obwohl WLAN-LED leuchtet), denn wenn der 7390-Repeater aktiv ist und ich den PC mit Netzwerkkabel über den Repeater verbinde, komme ich nicht ins Internet. Die Verbindung streikt also. Die 7390 scheint für den Normalbetrieb also in Ordnung zu sein und im Repeater-Modus klemmts nach wie vor.

Ich habe auch mal gegoogelt, ob es an der 7590 liegen kann. Habe da aber nur Infos gefunden, dass eine IP-Vergabe manchmal nicht stattfindet, wenn alle Adressen vergeben sind und die Fritzbox die ehemaligen Verbindungen nicht löscht. Wenn trotz freier IP-Adressen keine Verbindung zustande käme, würde es dennoch helfen, wenn man alte Verbindungen löscht. Das habe ich gemacht und es bringt trotzdem nichts. Ich habe momentan mehr das Gefühl, dass es an der 7590 liegt. Aber jetzt bin ich wieder mal mit meinem Latein am Ende!

Gruß Leo
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
447
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
  • Like
Reaktionen: Leogun

Leogun

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Leute, das war's! Die 7390 hatte ich genau nach der von Armin verlinkten Anleitung eingerichtet, also mit WPA2 (CCMP). Auf der 7590 hatte ich hingegen WPA2 + WPA3 eingestellt und das verträgt sich wohl nicht. Sobald ich dort nur WPA2 (CCMP) eingestellt hatte, erschien die 7390 im Mesh mit zugewiesener IP-Adresse. Danke Armin, dein letzter Satz war des Rätsels Lösung!

Besten Dank allen für die Hilfe,
Gruß Leo
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
447
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
28
Was man hier im Forum über WPA3 liest, scheint das ja des öfteren mal Probleme zu machen. So wie auch in deiner Konfiguration. Es freut mich, dass dein Problem durch Abschalten von WPA3 gelöst werden konnte.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,356
Punkte für Reaktionen
137
Punkte
63
Wenn man nicht immer das allerneueste haben muß lebt man ruhiger.
 

Leogun

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Wenn man nicht immer das allerneueste haben muß lebt man ruhiger.
Das mag oftmals stimmen. Wenn wir uns aber mal nicht explizit auf das WPA3 beziehen, sondern auf die 7390 als solches, so hätte der allerneueste AVM-Repeater sicherlich weniger Probleme bereitet als die alte Kiste ;)
 
  • Like
Reaktionen: erik

sourenclaw

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen.
Ich bin neu hier, wie man unschwer an meiner Userkennung sieht, daher verzeiht, wenn ich mein Profil noch nicht 100%ig ist.
Ich möchte mich gern bei diesem Thread einmischen, denn ich versuche nun seit Tagen meine alte 7390 bei meiner aktuellen 7490 als WLAN-Repeater einzubinden. Als DECT-Repeater läuft die 7390 bereits problemlos, nur als WLAN-Repeater glaube ich stimmt da was nicht.
Hatte die Box zunächst auf Werkseinstellung zurückgesetzt und mir dann die letzte OS-Version vom AVM FTP geladen und via Datei auf die Box gespielt. Anschließend die Box als WLAN-Repeater eingerichtet WPA2 (CCMP) auf beiden Boxen eingestellt und im Repeater noch SSID und Passwort identisch zur 7490 eingetragen.
Nun hat sich die 7390 wohl auch mit der 7490 verbunden, aber auf der Benutzeroberfläche der 7490 finde ich nix von der 7390, egal wo ich schaue. Und im Handy weiß ich auch nicht, wie ich sehen soll, ob ich nun auf der einen oder der anderen Box bin.
Hatte mit mal die Fritz!WLAN App geladen, aber auch da kann ich für mein Verständnis keine Info finden, sie mir bestätigt dass die 7390 als WLAN-Repeater mein bestehendes WLAN dern 7490 erweitert.

Nun hoffe ich hier auch einen Tipp/Ratschlag, wie ich die Frage kläre, ob die 7390 mein WLAN erweitert, denn wie gesagt, weiß ich nicht, wie ich dies kontrollieren soll.

Höre gern und sage schon jetzt besten Dank für jegliche Antwort(en). :)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,315
Punkte für Reaktionen
590
Punkte
113
Gib dem Repeater testweise eine andere SSID, dann siehst du sofort, mit wem dein Handy verbunden ist.
 

sourenclaw

Neuer User
Mitglied seit
17 Sep 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
hm, dann wählen sich aber die Geräte doch nicht bei dem jeweils stärkeren Netz ein, oder?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,315
Punkte für Reaktionen
590
Punkte
113
Ob das WLAN Roaming funktioniert, hängt von den Geräten selbst ab. Die Fritzboxen haben da nichts mit zu tun.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via