Agfeo AS200IT: Nach Einrichtung von SIP Trunk ist ein LAN-Modul nicht mehr erreichbar

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,

ich habe hier eine AS200IT auf aktuellem Softwarestand. Im ersten Slot ein LM-510, im zweiten Slot ist ein LM-509 eingebaut. Beide LAN-Module haben statische IP-Adressen und sind entsprechend erreichbar.

Auf dem LM510 sind interne Telefone sowie eine weitere AS200IT angebunden. Am LM509 ist ein IOP intern sowie 3x SIP extern eingerichtet.

Sobald ich jedoch auf der LM509 einen SIP Trunk-Account und die externe Nummer zuordne, ist das LM510 nach einem Neustart nicht mehr erreichbar. Über das LM509 kann ich ein Backup importieren und so den alten, funktionierenden Zustand wiederherstellen.

Was kann denn hier kaputt sein? Noch ein Hinweis: Die Nummer des SIP Trunk entspricht der des aktuell noch genutzten ISDN-Anlagenanschlusses. Ich versuche sozusagen die IP-Migration vorzubereiten.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,019
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
Hallo!

Kannst Du Dich noch an die Frage vom 2. März 2020 erinnern, da hattest Du ebensfalls Probleme mit den LAN-Modulen, im falschen Slot, vielleicht ist es nun ähnlich gelagert?
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hmm, das kann in dem Fall nicht sein. Das 510er muss ja vor dem 509 eingebaut sein. Aber ich habe eine Ahnung, dass der SIP-Trunk im ersten Modul angelegt werden muss... Ich teste das mal.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,019
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
Wenn Du das nicht glaubst, okay, mir soll es recht sein.
Irgendwo gibt es auf der Agfeo hp eine Anleitung wie u. wo man normal die Module je nach Anlagen-Typ einbauen soll.
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Also: Den SIP Trunk im 510er (Slot 1) angelegt führt zum selben Fehlerbild. Das Modul ist im Netzwerk nicht mehr erreichbar.

Hier ist mal die Modulkonfiguration:
agfeo_1.png

Nachtrag:
Kann es sein, dass das Agfeo-Dokument fehlerhaft ist? Hier steht, dass bei der Zuordnung der externen Nummer die komplette Rumpfrufnummer mit Vorwahl einzutragen ist. Trage ich die Nummer jedoch ohne Vorwahl ein, tritt der Fehler am LAN-Modul nicht auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,019
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
Ich hätte die Module in Slot 1 u. 3 eingebaut.
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Blöde Frage: Warum?

Das 510 darf laut Anleitung in den Slots 1-3 betrieben werden, das 509 in den Slots 1-4. Das war auch das Problem in meinem Thread vom März: Das Modul steckte in Slot 5.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,019
Punkte für Reaktionen
135
Punkte
63
Ich selber bin es so gewohnt von älteren Anlagen bzw. durch Info`s in Schulungen, bzw. wenn es dann nie Probleme bereitet, guckt man nicht nach warum.
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Okay, danke. Ich schau mal, ob es so nun läuft. Falls nicht, teste ich die Module in den Slots 1 und 3. Auf jeden Fall gebe ich Rückmeldung.
 

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Welche FW haben die beiden LAN-Module denn, weil da was von 2.400.70 zu lesen ist?

Das Modul ist im Netzwerk nicht mehr erreichbar.
Das hat doch mit der Nutzung auf dem Modul eher rein gar nichts zutun!

Auf dem LM510 sind interne Telefone sowie eine weitere AS200IT angebunden.
Wie weit weg ist denn die andere Anlage von dieser hier? Weil man sowas ja eigentlich über die Kaskadierungs-Anschlüsse vorn unten links an der Anlage macht. Vernetzung ist das dann aber eher nicht u. auch keine Anl.-Kopplung.

Trage ich die Nummer jedoch ohne Vorwahl ein, tritt der Fehler am LAN-Modul nicht auf.
Dann funktioniert doch aber die externe SIP-Telefonie so nicht? Das eine hat mit dem Anderen eher nichts zutun.
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Welche FW haben die beiden LAN-Module denn, weil da was von 2.400.70 zu lesen ist?
Genauer gesagt steht dort " >=V2.400.70". In Wahrheit ist auf beiden Modulen die 2.400.94g. Okay, es gibt mitlerweile eine neue Version, ganz aktuell ist die Anlage also nicht.

Das hat doch mit der Nutzung auf dem Modul eher rein gar nichts zutun!
Ich kann nur beschreiben, was ist.

Jedenfalls steht nun in den SIP-Konten, dass die Anmeldung nicht funktioniert. Grund: "falsche Rufnummer".

agfeo_2.png

Dabei werden die Vorgaben aus dem Brief mit den Zugangsdaten verwendet. Im Packetmitschnitt kommt vom Telekomserver die Rückmeldung "404 Not found".

Ich werde mich nun um ein SIP-ISDN-Gateway bemühen, das ich dann davor schalte. Diese Zeitverschwendung.

Nachtrag: Ich habe den SIP Trunk nun mal in eine Fritzbox eingetragen und erhalte dort ebenfalls die Meldung 404. Eventuell liegt das Problem also auch bei der Telekom. :/
 
Zuletzt bearbeitet:

Tele-Info

Mitglied
Mitglied seit
18 Mrz 2012
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
28
Nun also wieder ein anderes oder mehr andere Probleme?
Schon mal mit der korrekten Eingabe der SIP-Anmelde-Daten versucht? Oder auch mal die aktuelle FW dazu einzuzsetzen, nicht nur auf den Modulen auch auf der Anlage?
Denn die wäre bitte welche, und auch die SM-Version ist wichtig.
 

mctronics

Neuer User
Mitglied seit
7 Jul 2004
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo,

Nachtrag: Ich habe den SIP Trunk nun mal in eine Fritzbox eingetragen und erhalte dort ebenfalls die Meldung 404. Eventuell liegt das Problem also auch bei der Telekom. :/
mal doof gefragt: Ist der Anschluss denn schon auf IP umgestellt?

Du schreibst Du möchtest die IP-Migration vorbereiten und der Server gibt Dir "not found" zurück. Hört sich für mich nach einer noch nicht erfolgten Umstellung an.

Frag mal bei der Telekom ob schon umgeschaltet wurde, den Brief mit den Zugangsdaten bekommt man ja ein paar Tage vor der Schaltung.

Gruss,

Nils
 

mettwurscht

Neuer User
Mitglied seit
9 Dez 2004
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
mal doof gefragt: Ist der Anschluss denn schon auf IP umgestellt?
Tatsächlich ist heute die Umstellung. Bisher hat das auch immer funktioniert, am Tag der Umstellung den SIP Trunk auch am alten Anschluss zu registrieren. Der Deutschland LAN SIP Trunk kann ja über beliebige Internetzugänge genutzt werden.

Wenn die Registrierung gestern noch nicht geklappt hätte, hätte es mich nicht gewundert. Aber dass sie auch heute nicht klappt, finde ich erstaunlich.

Ich mach nun erstmal Updates an der Anlage... Die Anlage selbst ist schon aktuell, die beiden LAN-Module sind nun auf dem aktuellen Stand. Am Status hat sich natürlich nichts geändert.

Dann ruf ich mal die Telekom an.

Telekom sagt, bei Fehler 404 gerne mal Telefoniepasswort ändern. Erledigt, aber keine Änderung.

Jetzt habe ich noch den Verdacht, dass die Telekom den Prozess geändert hat. Bisher konnte man sich am Umstellungstag nämlich noch im Kundencenter mit den alten Zugangsdaten anmelden und die statische IP übertragen. Das hat sich scheinbar geändert: Die statische IP unter den alten Zugangsdaten ist gar nicht mehr verfügbar, entsprechend kann sie nicht übertragen werden. Vielleicht kann der SIP Trunk ja nun auch erst genutzt werden, wenn der Techniker den Anschluss auf den neuen Port geschaltet hat.

Update: Jetzt ist der SIP Trunk registriert!
 
Zuletzt bearbeitet: