.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[HowTo] Alle Computer befinden sich im gleichen Netzwerk... (Ausschalten bzw einschalten)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von MrTweek1987, 29 Dez. 2011.

  1. MrTweek1987

    MrTweek1987 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #1 MrTweek1987, 29 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29 Dez. 2011
    Seit einigen Versionen hat AVM... die Option "Alle Computer befinden sich im gleichen Netzwerk..." aus dem web-Interface entfernt...
    was also den Kunden die kunfiguration erleichtern soll... Nun hat man aber Freetz, Phönix oder sicherheitsbedenken und möchte sein Netzwerk
    Aber Ordentlich Konfigurieren, weil der Nachbar eventuel nicht sehen soll was wir mit unserem Heimischen Netzwerk alles anstellen...
    oder sei es wegen Sicherheit oder man will einfach Wlan und Lan trennen... Oder weil ccfgmaccfg wieder jault weil es das wlan-IF nicht bridgen kann.
    Da jedoch CpMaccfg diese option braucht um das WLAN-IF zu ändern... müssen wir diese damilige Klick-Aktion per hand ändern...

    Ich beschreibe hier den Vorgang an einer 7170 WLAN-Box in 2 Varianten, sollte aber bei anderen Boxen das gleiche sein...


    Variante 1(FritzBox-Editor)

    bitte macht vorher ein backup, eurer ar7.cfg!!! Und Laded euch vorher das Recover-Image für eure Fritzbox herunter...
    und notiert euch bitte auch vorher die IP-Adresse "169.254.1.1",
    mit dieser IP kommt man weiterhin auf die Box wenn das bearbeiten (mittels dieser Variante fehlschlägt)


    Zur frage von Ralf, habe ich es nochmal getestet: die Einstellung überlebt den Werksreset nicht mehr... Entschulding...

    Die Änderung überlebt das FIRMWARE-Update und sollte mit Vorsicht durchgeführt werden!



    Update: Dass damals die netze noch da waren, lag an DNSmasq (deshalb war es noch mit den damiligen vorhanden sein der einstellungen (DHCP)


    Wir laden uns den Fritzbox-Editor... (zufinden, hier im Forum) und starten ihn -> Laden die Config der box... "Datei -> Konfiguration einlesen"

    wir sehen dann folgenden Code-Bock... Die jeweilige Erklärung habe ich grün farbiert
    Bei euch könnte es anders ausschauen... aber haltet euch bitte an die Formatierung!


    Code:
    ar7cfg {
            mode = dsldmode_router;
            active_provider = "alice";
            igddenabled = yes;
            igdd_control_enabled = yes;
            wan_bridge_with_dhcpc = yes; 
            wan_bridge_gateway = 0.0.0.0;
            dhcpc_use_static_dns = no;
           [COLOR="RED"][B] ethmode = ethmode_bridge;[/COLOR] [COLOR="green"]// Alle Computer befinden sich im gleichen Netzwerk...[/B][/COLOR]
            tcom_targetarch = no;
            vdsl_resalearch = no;
            aontv_arch = no;
            mtu_cutback_mode = mtumode_auto;
            mtu_cutback = 1500;
            StatisticStartOfMonth = 1;
            enable_mac_override = yes;
            macdsl_override = 00:00:00:00:00:00;
            ipv6mode = ipv6_off;
    ...
    
    den Rot makierten eintrag ändern wir von

    Code:
    ethmode = ethmode_bridge;
    
    zu

    Code:
    ethmode = ethmode_router;
    
    das ändert somit die damalige Option, die man per hacken im Web-Interface setzte und mit "speichern" übernahm. Nach einem Klick auf "Speichern", wurden dadurch die IP-Adressen und deren Konfigurationen sichtbar... (DHCP-Optionen) diese müssen wir nun per Hand ändern...

    Etwas unten sehen wir die Sektion ethinterfaces für den Router-Modus "ethmode_router"... in neueren Firmware-Versionen fehlt dieser teil! (Der Fehlte nach meinen test (vorhin) auch nach einem Werksreset!)

    Achtung: "eth1" verschwindet irgendwie immer nach dem Speichern, cpmaccfg, schaft aber abhilfe... Die Freizeichen zwischen den klammern, müssen bleiben!


    Die IP-Adressen, sind nur als Beispiel...
    Code:
    ...
     ethinterfaces {
                    name = "eth0";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = 192.168.178.1;
                    netmask = 255.255.255.0;
                    dstipaddr = 192.168.178.1;
                    dhcpenabled = yes;
                    dhcpstart = 192.168.178.12;
                    dhcpend = 192.168.178.200;
                    no_dnsd_static = no;
            } {
                    name = "eth0:0";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = 169.254.1.1;
                    netmask = 255.255.0.0;
                    dstipaddr = 0.0.0.0;
                    dhcpenabled = yes;
                    dhcpstart = 0.0.0.0;
                    dhcpend = 0.0.0.0;
                    no_dnsd_static = no;
            } [B][COLOR="blue"]{
                    name = "eth2";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = 192.168.1.1;
                    netmask = 255.255.255.0;
                    dstipaddr = 192.168.1.1;
                    dhcpenabled = yes;
                    dhcpstart = 192.168.1.12;
                    dhcpend = 192.168.1.20;
                    no_dnsd_static = no;
            } {
                    name = "eth3";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = 192.168.2.1;
                    netmask = 255.255.255.0;
                    dstipaddr = 192.168.2.1;
                    dhcpenabled = yes;
                    dhcpstart = 192.168.2.12;
                    dhcpend = 192.168.2.20;
                    no_dnsd_static = no;
            } {
                    name = "wlan";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = 192.168.4.1;
                    netmask = 255.255.255.0;
                    dstipaddr = 192.168.4.1;
                    interfaces = "tiwlan0", "wdsup0", "wdsdw0", "wdsdw1", 
                                 "wdsdw2", "wdsdw3";
                    dhcpenabled = yes;
                    dhcpstart = 192.168.4.2;
                    dhcpend = 192.168.4.5;
                    no_dnsd_static = no;
            }
    . . .
    [/COLOR]
    [/B]
    
    Diesen blauen teil adden wir so wie er da steht... (Jedoch nicht mit copy & paste). Die IP-Addresse der Interfaces und die DHCP-Optionen, können auch eingestellt werden...
    Das interface "eth0:0" ist das "EMERGENCY-Interface" und sollte belassen werden, wie es ist!
    Schauen wir uns einmal das Interface "eth0" als Beispiel an... (viele sachen scheinbar doppelt?... NEIN!)

    Code:
    {
                    name = "eth0"; [COLOR="green"]// name des Interfaces[/COLOR]
                    dhcp = no; [COLOR="green"] // Soll dieses interface [COLOR="red"][B]selbst[/B][/COLOR] eine IP-Beziehen? ([B][COLOR="red"]DHCP-Client[/COLOR][/B])[/COLOR]
                    ipaddr = 192.168.3.1; [COLOR="green"]// IP-Adresse des interfaces[/COLOR]
                    netmask = 255.255.255.0; [COLOR="green"]// Subnetzmaske (ändern sollte man sie nur, wenn man subnetting durchführen muss[/COLOR]
                    dstipaddr = 192.168.3.1; [COLOR="green"]// DHCP-Option: Gateway[/COLOR]
                    dhcpenabled = yes; [COLOR="green"]// DHCP-Server an diesen Interface starten ([COLOR="red"][B]DHCP-SERVER[/B][/COLOR])[/COLOR]
                    dhcpstart = 192.168.3.12; [COLOR="green"]// DHCP-Bereich (Start-IP) Interfaces[/COLOR]
                    dhcpend = 192.168.3.200; [COLOR="green"]// DHCP-Bereich (end-IP)[/COLOR]
                    no_dnsd_static = no; [COLOR="green"]// Register DNS in DNS-Server[/COLOR]
            }
    
    Somit kann man auch ohne cpmaccfg VLAN`s bauen...

    Da wir oben, den Modus geändert haben, ist das WLAN nun eine eigenständige netzwerkkarte "wlan" :)

    Code:
    {
                    name = "wlan";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = 192.168.4.1;
                    netmask = 255.255.255.0;
                    dstipaddr = 192.168.4.1;
                    [COLOR="red"]interfaces = "tiwlan0", "wdsup0", "wdsdw0", "wdsdw1", 
                                 "wdsdw2", "wdsdw3";[/COLOR]
                    dhcpenabled = yes;
                    dhcpstart = 192.168.4.2;
                    dhcpend = 192.168.4.5;
                    no_dnsd_static = no;
            }
    
    Der Rot-Makierte teil, zeigt uns mit welchen interfaces, das interface "wlan" im "Router-Modus" gebrückt ist!...


    Zusatz: (Wer möchte... )


    Mittels des Musters "eth0:0" kann man sich auch weitere IPs Festlegen... (Ideal: Falls man mal die konfig, verplant hat, oder dhcp-versehendlich deaktiviert hat...

    Beispiel "192.168.178.1"

    Code:
    {
                    name = "eth0:1";
                    dhcp = no;
                    ipaddr = [COLOR="red"]192.168.178.1[/COLOR];
                    netmask = 255.255.255.0;
                    dstipaddr = 192.168.178.1;
                    dhcpenabled = no;
                    dhcpstart = 192.168.178.2;
                    dhcpend = 192.168.178.254;
                    no_dnsd_static = no;[/B]
            }
    
    


    Somit kann man die Normale Werks-IP nebenbei auch benutzen, in dem man sich dann am client die IP-Adresse "192.168.178.2" gibt! Ist die fantasie groß genug, kann man pro interface 6 virtuelle IPs anhängen...
    falls man man multihomed Router hat, oder 14 Netze :D
    Sind die Änderungen vorgenommen, so kann man die ar7.cfg wieder speichern "Datei-> Konfiguration zurückspielen" nach einer kurzen dauer erscheint die Meldung "Die Konfiguration wurde erfolgreich übernommen... "Die Anlage startet jetz neu..."


    Variante 2 (Mittels alter Firmware):

    AVM hat wie oben (am anfang) diese Option deaktiviert, es gibt jedoch einen Trick, hat man noch eine Firmware, wo man diese Option einstellen kann, so muss man diese wieder "Recovern" und die Option im Web-IF aktivieren und konfigurieren.
    In dem Changelog von AVM steht, dass die Option nach dem Firmware-Update aktiviert bleibt, wenn sie aktiviert ist... (Jedoch wenn man sie nach dem Update deaktiviert, nicht mehr aktivieren kann.)

    Somit muss man von der Neusten Firmware, wieder mittels Recover-Datei (auf CD) auf die alte Firmware flashen und die Option aktivieren... (und aktiviert lassen) danach einfach wieder die box updaten (auf die neuste version)
     
  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bist Du sicher, dass diese Änderung einen Werksreset überlebt? Dabei wird die Datei ar7.cfg gelöscht.
     
  3. MrTweek1987

    MrTweek1987 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #3 MrTweek1987, 29 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29 Dez. 2011
    hast recht, diesesmal war die einstellung weg... wundert mich nur warum die damals noch da war...

    Edit: Ursache gefunden... und oben angemekrt...
     
  4. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, sehr gutes HowTo!
    Grüße
    der dot
     
  5. Zubertus

    Zubertus Neuer User

    Registriert seit:
    7 Apr. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Zubertus, 17 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17 Jan. 2012
    Echt ma.
    Danke danke danke! und Hallo

    aber eine Frage hätte ich doch noch.
    mein WAN liegt auf lan1 - Sprich ich nutze ein externes Kabelmodem.
    muß ich da noch was beachten?

    FB 7270v2 Firmware-Version 54.05.05freetz
     
  6. newbie_99

    newbie_99 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Jan. 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    WLAN Interfaces

    Hallo!

    Tolles how to! :)

    Das lösst eingetlich genau alle meine Fragestellungen. Aus Sicherheitsgründen möchte ich meine Netzwerke auch trennen. Lediglich die Einbindung des WLAN in eines (oder mehrere) LAN ist mir nocht ganz klar. Bei deinem Beispiel sind keine der Wlan aufgeführten Interfaces für mich erkannbar. Daher noch mal meine Frage:

    Was muss ich bei Wlan-Interfaces hinterlegen, um das Wlan in das netzwerk an LAN-Anschluss 1 einzubinden (ich gehe davon aus, dass die Ziffer hinter "eth" den Lan-Port angibt?)?

    Vielen Dank für Unterstützung!