.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Alternative zu FB gesucht, die 4 und nicht nur 3 gleichzeit. SIP-Verbindungen erlaubt

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von jobisoft, 15 Nov. 2011.

  1. jobisoft

    jobisoft Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Ein Freund von mir hat renoviert und dabei keine analogen Telefonkabel mehr verlegt sondern nur noch Netzwerkkabel. Sie wollen nur noch IP-Telefone nutzen und keine analogen bzw. ISDN-Telefone mehr. Ihre Telefonanlage ist die Fritzbox 7170 mit 1&1 Telefonanschluss, an der auch IP-Telefone angemeldet werden können.

    1&1 selbst liefert zwei "Telefon-Leitungen" als IP-Telefonie, die auch in der Fritzbox registriert sind. Jetzt musste ich erfahren, dass die Fritzbox nur 3 IP-Telefonie-Ströme gleichzeitig zulässt, dadurch können sie nicht wie geplant zwei gleichzeitige Gespräche führen, da für ein Gespräch bereits 2 IP-Telefonie-Ströme verbraucht werden (Telefon <-> Fritzbox und Fritzbox <-> 1&1). Der AVM-Support hat diese Einschränkung bestätigt, sieht aber keine Veranlassung daran etwas zu ändern.

    Wir könnten jetzt natürlich nachträglich analoge Kabel verlegen, aber das wollen wir nicht.

    Ich suche daher einen alternativen DSL-Router, der wie die FritzBox Internet und Telefon von 1&1 bereitstellt, mit dem aber zwei IP-Telefone gleichzeitig betreiben können. Hat da jemand Erfahrung?

    Vielen Dank
    John Bieling
     
  2. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,154
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo John,
    wenn dein Freund nur 10/100 MBit im eigenen Netzwerk verwendet, dann sind die Anschlüsse 4 & 5 im Netzwerkkabel frei für (analoge) Telefonie.
    Mit entsprechenden Y-Kabeln oder adaptierten Netzwerkdosen lassen sich so auch analoge Telefone anschliessen.

    Joe
     
  3. jobisoft

    jobisoft Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 jobisoft, 15 Nov. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Nov. 2011
    Kann das jemand zu 100% aus eigenen Erfahrungen bestätigen, dass die FB 7270 tatsächlich 5 IP-Telefonie-Ströme gleichzeitig handhaben kann und es daher bei der oben beschriebenen Konstellation möglich sein sollte mit 2 internen IP-Telefonen gleichzeitig über den 1&1 IP-Telefonie-Anschluss zu telefonieren (entspricht 4 gleichzeitigen IP-Telefonie-Strömen)

    Vom AVM Support habe ich gegenteilige Information!!!

    Vielen Dank


    --------------------------------------

    Email vom AVM-Support:

    Ihre Ticket-ID CID2777298

    Guten Tag Herr xxxxx,

    vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM-Support.

    Die Beschränkung ergibt sich daraus, dass die Fritz!Box maximal 3
    gleichzeitige Verbindungen unterstützt und für ein angemeldetes IP-Telefon
    bei einem Gespräch bereits 2 gleichzeitige Verbindungen gebraucht werden
    (1. IP-Telefon zum Fritz!Box-SIP-Registrar, 2. Fritz!Box zum
    Provider-SIP-Registrar). Es dann zwar noch möglich ein weiteres Gespräch
    über ein Telefon am FON-Port der Fritz!Box zu führen, nicht aber über ein
    weiteres IP-Telefon, da dafür wiederum 2 Verbindungen gebraucht würden, was
    die maximale Anzahl gleichzeitiger Verbindungen übersteigt.

    Das wird sich auch künftig nicht ändern. Andere Fritz!Box-Modelle
    unterliegen den gleichen Einschränkungen.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    XXXX YYYYYYY (AVM Support)
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,692
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Diese Erfahrung kannst Du hier im Forum mehrfach nachlesen - nutze bitte dazu mal die Suchfunktion. Es ist wirklich schon einige Male abgehandelt worden.
     
  5. jobisoft

    jobisoft Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK, ich probiere das dann mal aus. Aber um auf meine eigentliche Frage in Post #1 zurückzukommen, kennt jemand eine Alternative zur FritzBox (zu AVM im Allgemeinen), die das kann?

    Danke für Eure Hilfe
     
  6. jobisoft

    jobisoft Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hui, war gerade bei nem Kumpel (der hat ne 7270) und da geht das tatsächlich.

    @rentier-s bzw @Novize: Gilt das auch für die 7320? Die ist deutlich billiger weil kein ISDN, was wir ja sowieso nicht brauchen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  7. the$kull

    the$kull Mitglied

    Registriert seit:
    2 Aug. 2009
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Umgeben von Niedersachsen ;)
    Wenn es nur um die SIP-Telefonie geht sollte auch die 3370 reichen, denn wenn auch keine Telefoniefunktionen in der Beschreibung stehen, funktioniert die Telefonie ohne Probleme wenn man unter den WLAN-Einstellungen die FritzApp Unterstützung aktiviert.

    Zur Not einfach eine bestellen und ggf. zurück schicken.
     
  8. Joe82

    Joe82 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    1,113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rinteln
    Ich hab da ein verstandnis Problem. Wenn dein Kumpel ein Netzwerk verlegt hat, und dabei normale RJ45 Doppeldosen gesetzt hat, dann hat er doch einen Port pro Dose frei. Wenn man nun will, kann er einfach ein RJ11 auf RJ11 Kabel kaufen und ein analoges Telefon anschließen. Oder ein normales Patchkabel benutzen um an dem S0 der 7170 ein ISDN Telefon zu betreiben. ODER NOCH EINFACHER: Die VoIP Nummern von 1&1 in den VoIP-Telefonen registrieren und nicht in der 7170. So umgeht er die Beschränkung. Ich sehe da keinerlei Grund neue Hardware zu beschaffen.

    LG Joe
     
  9. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Hallo,
    eigentlich ist es (wie Joe82 schon gesagt hat) erst mal irrelevant, welcher Router für diesen Zweck genutzt wird, da es mit dem genannten Provider möglich ist und auch gut funktioniert, die Voip Nummern im IP-Tel. anzumelden. Mit einer SIP Verbindung zur vorhandenen FB 7170 könnte man auch "zur Not" und wiederrum mit diesen Provider die AB Geschichte z.b. der FB nutzen, was ja mit der Hauptgrund sein dürfte, per SIP verbinden zu wollen.

    Auf's Telefonieren bezogen, benötigt man jedenfalls nicht zwangsläufig eine (neue) FB Fon, solange die Voip Anmeldedaten bekannt sind.

    Du meinst jetzt eher das er zwei VOIP Nummer bekommt oder schon hat. Gleichzeitige externe Telefonie Verbindungen wären theoretisch auch mit nur einer Voip Nummer mehr als zwei möglich, wenn der Provider das nicht begrenzt und für 1&1 nach wie vor mehr als zwei sein dürften. Nur da müßte z.b. dein IP-Endgerät erst mal mitspielen.
     
  10. rentier-s

    rentier-s Guest

    @fye, verbinde mal hausintern, wenn alle Telefone ausschließlich extern registriert sind.
    Wie soll der AB der FB genutzt werden, wenn der Anruf direkt zum Telefon geht? Parallel anmelden geht nicht bei allen Providern.
    Und zuletzt die NAT-Problematik. Da ist der verwendete Router alles andere als irrelevant.

    @Joe82
    Die Motive dafür sind uns nicht bekannt.
    Man kann hierzu allenfalls anmerken, dass mit SIP Clients am Registrar der FB (noch?) nicht alle Funktionen unterstützt werden.

    @jobisoft, ich kann Dir das nur für 7270 und 7390 bestätigen.
     
  11. fye

    fye Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2009
    Beiträge:
    1,486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    D46... - NRW
    Das käme jetzt auf das IP-Telefon an, was hier ausschließlich genutzt werden soll. Handelt es sich um eine DECT IP Basis mit mehreren Dect Handset daran, sind die internen Gespräche das kleinste Problem. Bei einzelnen IP-Telefonen wo mehrere Verbindungen konfigurierbar wären, ist auch ein "Mischbetrieb" denkbar, wo man SIP für intern oder den AB der FB nutzen könnte und die Voip Anmeldung im IP-Tel "für den Rest". Leider ist ja nicht bekannt welches oder welche Ip Tel.(s) genutzt werden soll(en), sonst hätte man da etwas genauer drauf eingehen können.

    Die Frage #1 bezieht sich zum Voip Provider 1&1, oder? Damit ist eine zweite Anmeldung möglich und klappt auch.

    Die Betonung lag hier speziell auf "erst mal". Ich will nicht ausschließen das es Router gibt die schwierig bis gar nicht konfigurierbar sind.
    So'ne Horst Box z.b. hätte ich gerne mal selbst in der Hand, mit der es hier in der letzten Zeit größere, bis zur Zeit unlösbare, Probleme gibt.
    Hier wird laut #1 aber eine Fb 7170 genutzt, die mit Provider 1&1 und einem geeigneten IP-Tel. laut der "Nutzungsanforderung" weiterbetrieben werden könnte.

    Das eine z.b. 7270 oder 7390 speziell für SIP besser geeignet wäre als die vorhandene, steht natürlich außer Frage.