.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Analog telefonieren mit Fritz!Box 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von qyubert, 6 Okt. 2006.

  1. qyubert

    qyubert Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,
    ich nutz jetzt seit ca. 2 Monaten VoIP-Telefon mit meiner Fritz!Box 7170.
    Klappt aucha alles super.
    Aber bei einem Thema könnte ich echt ausrasten.
    Folgendes:
    Das ganze mit dem VoIP habe ich ja gemacht, um sozusagen stundenlang telefonieren zu können, ohne dass mir Mehrkosten entstehen. Also ist doch der Sinn der Sache, lange telefoniern zu können.
    Nun mein Schock:
    Wenn ich mit meinem analogen Telefon raustelefoniere (über die Festnetznummer), dann bekommt ein Anrufer, der versucht mich anzurufen (also diese Festnetznmummer anruft) nicht etwa ein Besetztzeichen, nein, er bekommt ganz kurz ein Freizeichen, dann drei schnelle Signale und das war's.

    Das schlimme daran ist aber, dieser Anrufer, der ja auf diesem Weg gar nicht mitbekommt, dass bei mir besetzt ist, versucht es alle paar minuten. Im Extremfall permanent hintereinander, weil er denkt, dass es sich nur um eine kurze Störung handelt. Und jedesmal wird ihm dafür Geld abgebucht, sozusagen kommt ganz kurz eine Verbindung zustande. Dies können dann pro Versuch 3 Cent sein.

    Wenn ich jetzt stundenlang telefoniere, habe ich einfach ein schlechtes Gefühl, dass jemand, der in der Zwischenzeit versucht mich mehrmals anzurufen, ein Haufen Telefongebühren bezahlen muss.
    Das kann es doch nicht sein, oder?

    Bei der AVM-Hilfeseite steht dazu, dass gewisse Optionen "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on busy)" und "Signalisierung eines zweiten Anrufs während eines Telefonates verhindern (Anklopfschutz)" aktiviert sein sollen.
    Klar habe ich gemacht. Aber natürlich bringt das nichts.

    Es steht auch weiterhin auf der selben FAQ-Seite von AVM doch tatsächlich: [/B[SIZE="3[B]"]]"...Beachten Sie am analogen Telefonanschluss bitte: Wenn Sie gerade telefonieren, wird ein Anruf an Ihre Festnetzrufnummer nun kurz angenommen und gleich wieder aufgelegt. Für den Anrufer entstehen dabei Kosten, jedoch ist an analogen Telefonanschlüssen keine andere Lösung möglich.[/SIZE]

    Das ist eigentlich total der Hammer. Das gibt's doch nicht.
    Ich kann doch nicht ruhigen Gewissens telefonieren, wenn ich weiß, dass andere zahlen müssen, wenn sie mich in dieser Zeit versuchen zu erreichen.
    Gibt es da nicht eine Lösung für? So kann es doch nicht sein.
    Weil so kann ich das ganze vergessen, ich möchte nicht, dass meine Familie, Freunde oder Bekannte zahlen müssen um nur es zu versuchen bei mir anzurufen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Grüße
    qyubert
     
  2. u.g

    u.g Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2005
    Beiträge:
    1,398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    2. Telefon

    Ich habe deshalb ein 2. Telefon an die Box angeschlossen, was ebenfalls bei Anrufen auf meine Festnetznr. mitklingelt, so kann ich entweder drangehen oder es klingeln lassen (kostenlos für Anrufer).
     
  3. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    @qyubert: Willst du nicht, dass die Box den Anruf kurz annimt, dann nimm einfach "Busy on Busy" raus, und schon passiert nichts mehr. Das ist auch so dokumentiert. Und bestimmt schon 2000 mal hier im Forum erwähnt worden (das war ein dezenter Hinweis auf die Suchfunktion).

    Wo hast du denn das gefunden? Damit hast du natürlich das Problem erst "aktiviert".
    Die Hilfe Seite der Fritz sagt lediglich, dass bei "Busy on Busy" auch der Ankopfschutz aktiviert sein soll. Das grundsätzlich "Busy on Busy" an sein soll, steht nirgendwo.

    Und auf der Seite von AVM steht, dass für den Anrufer bei Aktivierung von "Busy on Busy" Kosten entstehen. Was liegt also näher, als diese Funktion zu deaktivieren?

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. qyubert

    qyubert Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    (Busy on busy -> selbes Ergebnis, egal ob aktiviert, oder nicht.

    Hallo zusammen,
    @frank_m24 :
    Danke für Deine Antwort. Klar, dass mit der Suchfunktion hast'e recht ;-)

    Dennoch: ich habe natürlich das Häckchen rausgemacht und es probiert, und zwar so:
    Häckchen rausgemacht (Busy on busy), bei der Nebenstelle (FON 1), die als Festnetznummer registriert ist. Von dieser Nebenstelle aus, eine beliebige Telefonnummer angerufen, von der ich wußte, dass da jetzt niemand ran geht, also damit es für den "Versuch" lange genung klingeln kann.
    Dann habe ich mit meinem Handy meine Festnetznummer angerufen, also FON 1 (mit deaktiviertem busy on busy).
    Ergebnis: es gibt zwei mal ein Freizeichen, bevor die Leitung "gekappt" wird.
    Auf meinem Handy (Anrufliste) sehe ich anschließend, dass ich ein Drei-Sekunden-Gespräch geführt habe. Das heißt, ich habe jetzt 0,59 Cent vertelefoniert (so viel kostet bei mir eine Minute mit dem Handy).
    Stellt euch mal vor, jemand würde das permanent bei mir so versuchen, das ist nicht in Ordnung.
    Das gleiche Resultat ist auch eben mit aktiviertem Busy on busy.

    Da muss es doch ein Fehler geben, das selbe Ergebnis mit zwei entgegengestzten Optionen erscheint selbst mir nicht logisch??? (Einmal mit busy on busy und einmal ohne).

    @u.g:
    Danke für Deinen Tipp, aber
    meine Wohnung ist jetzt nicht so groß, dass ich sagen würde, es macht mir nichts aus, wenn zwei Telefone gleichzeitig klingeln...
    Und leider kann man das Klingelzeichen meiner beiden Telefone nicht ganz ausmachen, sondern nur minimieren, bis zu einer gewissen Lautstärke. Also man würde das klingeln immer hören, und das stört mich, ist zimlich nervig meiner Meinung nach.

    Ich bitte Euch noch um eventuelle Ratschläge, eventuell habe ich ja doch eine falsch eingestellte Option dem busy on busy betreffen?

    Danke!

    Grüße
    qyubert
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    es kann nicht sein, dass bei korrekter Konfiguration und deaktiviertem "Busy on Busy" und deaktiviertem "Anklopfschutz" die Anrufe immer noch angenommen werden.

    Entweder ist beim Deaktivieren was schief gegangen (hast du auf "Übernehmen" geklickt?), oder die Konfiguration der anderen Nebenstellen (an denen kein Telefon hängt) ist nicht korrekt. Ist die Festnetzrufnummer als zusätzliche Rufnummer in der Liste von FON1 aufgeführt?

    Hilft alles nicht, dann tippe ich auf Konfigurationschaos. Da hilft nur noch Reset auf Werkseinstellungen und Eingabe aller Daten von Hand.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Während eines Rufaufbaus werden Anrufer immer abgewiesen, egal wie das Eingstellt ist. War zumindest mit der 7050 in irgendeiner Beta so.
    Also teste es bei laufendem Gespräch. Dazu kannst du die Nummer 0800-3301900 verwenden.

    Anklopfen muss an sein und Besetzt-bei-Besetzt muss aus sein.
    Und das bei allen Nebenstellen und auch bei den ISDN-Geräten.

    Laut http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=114898&page=2&highlight=firmware+29.04.21 ist das Problem mit der neuen Labor-Version gelöst. Die Analog-Leitung wird mitbelegt, wenn das aktiv ist. Bisher hieß es immer, das das nicht erlaubt ist.
    Also ist es das beste, Anklopfen zu verwenden. Oder weiterleiten auf einen AB.
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
  9. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Klappt aber auch nicht wirklich, dann sieht man nur den einzelnen Beitrag und kann nicht weiterscrollen.
    Oder gitbts dafür auch ne Lösung?
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, wenn du den einzelnen Beitrag hast,
    dann klick mal ganz oben rechts (über der Beitragsnummer) auf den Link!

    Dieser Link ist noch besser! ;)
    ... aber der andere ist dafür schneller greifbar.
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich plädiere für die ausführliche Variante:
    Wenn jemand (egal ob Mod oder der User selbst) einen Beitrag löscht, der vor dem per postcount genannten Beitrag steht, dann verschiebt sich der Zähler wieder, auch wenn der dahinterstehende Link immer noch korrekt ist. Daher ist der Link mit der Beitrags-ID immer der bessere.
    (Ein Beispiel, wie seltsame Ausmaße das annimmt, ist hier zu finden, wo ich 1 Thread gesplittet habe. Aus Post #14 wurde #1, der Link stimmt trotzdem :gruebel:)
     
  12. qyubert

    qyubert Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    hier ist die Rede von einer neuen Labor-Firmware "...29.04.21".

    Wenn diese Version wirklich mein beschriebenes Problem löst (was eigentlich "Millionen" andere Nutzer auch haben müßten) wäre es mal richtig gut.

    Auf der AVM-Laborseite
    http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Labor/labor.php
    steht eine Labor-Version 29.04.23 zum download bereit
    Allerdings steht hier nichts davon, dass diese Version etwas an dem Problem verändert hätte.
    Da die Versionsnummer .23 darauf hindeutet, dass sie neuer ist, als die oben angegebene .21 müßte doch das Problem auch hier gelöst sein, gleichzeitig müßte AVM dies doch eigentlich publik gemacht haben, oder irre ich mich da?

    Und wenn ja, wo kriege ich die Version "...29.04.21" her (hab dazu bei google und AVM nichts gefunden).

    Und falls man wieder auf Grund von Fehlern diese Labor-Version, wieder ersetzen will, durch die Vorgängerversion, wo kriege ich die alte wieder her.

    Danke für Eure Antworten!!!

    Grüße
    qyubert
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ja, das ist auch in der .23 noch so.

    Und das Problem haben viele andere Nutzer, deshalb wird es ja auch so oft hier im Forum behandelt.

    Und es steht in der Readme von AVM:
    Und ich habe es ausführlich hier erläutert: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=689003#post689003

    Und in dem Labor-Paket ist eine Recover auf die 04.15 dabei, falls es Probleme gibt.

    Viele Grüße

    Frank