.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Analoges Telefon an S0 Buchse anschließen?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von tpax, 31 Jan. 2012.

  1. tpax

    tpax Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    wir haben gestern Kabel-Internet Anschluß verpasst bekommt, mit einer FRITZ!Box die neben den beiden FON1 und FON2 Anschlüsen, auch noch einen FON S0 Anschluß hat. Wir haben 3 Rufnummern, die ersten 2 habe ich für FON1 und FON2 eingerichtet und dort analoge Telefone angeschloßen. Jetzt ist nur noch FON S0 frei, und wir haben noch ein analoges Telefon, dass wir benutzen möchten mit der 3. Rufnummer. Meine Frage ist, wie kann ich das überhaupt mache? Geht das überhaupt? Wenn ja, was brauche ich dafür?

    Danke im Voraus.

    Gruß
     
  2. asterixleser

    asterixleser Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    49-391
    Direkt anschließen geht (natürlich) nicht. Du besorgst Dir also einen sog. a/b-Wandler (Was ist das?), in den Du das analoge Telefon einsteckst. Oder Du schließt ein ISDN-Telefon direkt an die S0-Buchse an.
     
  3. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Solltest du noch eine alte Fritzbox haben, kannst du in den meisten Fällen auch diese als "a/b-Wandler" nutzen ;-)
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Oder, falls du ein schnurloses Telefon hast, meldest du das Mobilteil direkt am DECT der Fritzbox an.
     
  5. asterixleser

    asterixleser Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    49-391
    Hat er das? Naja, ohne genaue Infos (zB. Signatur) sind Hilfestellungen eben oft wie Stochern im Nebel...
     
  6. tpax

    tpax Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die vielen schnellen Antworten, das bringt mich schon Meilen weiter. So einen a/b-Wandler habe ich gefunden und werde das heute im Büro ausprobieren. Auch DECT hat die Box, ich hoffe unsere Telefone unterstützden DECT Gap, das wäre eine optimale Lösung, danke für den Tipp.

    Gruß,
    tpax
     
  7. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Man kann die Nummern übrigens auch unabhängig von den Telefonen vergeben, z.B. "alle 2 Telefone klingeln bei allen 3 Nummern", oder "Telefon 1 = Nummern 1 und 3" + "Telefon 2 = Nummern 2 und 3". Pro Telefon nur eine Nummer zu vergeben, ist nur sinnvoll, wenn man die 3 Nummern wie getrennte Anschlüsse behandeln will.

    Gruß

    akapuma
     
  8. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Woher stammt denn die Info?
     
  9. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    #9 Rohrnetzmeister, 31 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31 Jan. 2012
    Och man wenn die Beiträge davor gelöscht werden ergibt meine Antwort jetzt auch keinen Sinn mehr.

    Habe meinen Beitrag jetzt auch gelöscht.
     
  10. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    ah ok, verstehe....
     
  11. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Im ersten Beitrag steht 'kabel-Internet'. Die Kabel-Fritte hat DECT.
    Eine Optimale Lösung ist das aber nicht, eher eine Krücke. viel mehr als der reine Telefon-Betrieb geht mit GAP-Modellen nicht.
    Da könnte man besser die Altgeräte gegen ein ISDN-Gigaset (die Buchse S0) ersetzen.