Anbindung mit X-Tensions XC-525 USB ISDN-Adapter

Daywalker_rtfm

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So jetzt klappt es. Irgendetwas ist bei chmod +x beim ersten mal schief gelaufen, weshalb das init Skript net ausgeführt wurde.

Code:
server:~# ls -l /var/tmp/LCR.socket
srwxrwxrwx 1 asterisk asterisk 0  6. Nov 11:38 /var/tmp/LCR.socket
Kann man das so lassen? Oder wie sollte man die Rechte sinnvoller weise anpassen?
 

MrBubbles

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2009
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Rechte sind so doch etwas Umfangreich (jeder darf alles)

nach der chown zeile in der Datei /etc/init.d/lcr würd ich noch ein "chmod 0600 /var/tmp/LCR.socket" einfügen, dann darf nur der User Asterisk lesend/schreibend auf LCR zugreifen. Sieht die Datei dann also so aus:

/etc/init.d/lcr
Code:
#!/bin/sh

### BEGIN INIT INFO
# Provides:          lcr
# Required-Start:    $syslog $network
# Required-Stop:     $syslog $network
# X-Start-Before:    asterisk
# X-Stop-After:      asterisk
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Linux Call Router Deamon
# Description:       Start the Linux Call Router
### END INIT INFO

. /lib/lsb/init-functions

case ${1} in
    start)
        log_daemon_msg "Starting Linux Call Router" "lcr"
        /usr/local/sbin/lcr fork > /dev/null
        # give it some time to start
        sleep 1
        # set permission to the socket so asterisk can work
        chown asterisk:asterisk /var/tmp/LCR.socket
        chmod 0600 /var/tmp/LCR.socket
    ;;
    reload)
        log_daemon_msg "Restarting Linux Call Router" "lcr"
        ${0} stop
        ${0} start
    ;;
    stop)
        log_daemon_msg "Stopping Linux Call Router" "lcr"
        kill $(pidof lcr)
    ;;
esac
Code:
# dir /var/tmp/LCR.socket
0 srw------- 1 asterisk asterisk 0 Nov  6 17:13 /var/tmp/LCR.socket
Falls die Datei Berechtigungen trotzdem nicht stimmen oder nur manchmal, dann kann es auch sein das der sleep in /etc/init.d/lcr timer etwas zu kurz ist mit 1ner Sekunde und Du ihn vielleicht einfach mal auf 3 setzt zum testen.
 

Wolfi123

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nun wurde Debian 6.0 veröffentlicht. So viel ich weiß, enthält die Debian 6.0 Destribution den mISDN bereits im Kernel.
Muss mISDN dennoch installiert werden? Oder reicht es wenn ich mISDNuser installiere? Und anschließend die neueste Lcr implementierung nehme?

Vielen Dank

Alex
 

MrBubbles

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2009
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab grad mal auf meinem Squeeze geguckt, mISDN scheint nun wirklich mit den benötigten Treibern im Kernel integriert zu sein, nur die userland Tools sind irgendwie nicht bestandteil der Debian Repositories. Diese müsste man also weiterhin von Hand installieren. (Oder irgendjemand weiss wo es ein dpkg dafür gibt?)

Allerdings sind meine Asterisk Projekte inzischen ein wenig weiter und wenn mich heute jemand fragt, wie er seinen Asterisk am besten über ISDN ans Amt anbindet (nicht nt!), wäre meine Antwort folgende:
Mit ISDN Karten von AVM (von FritzCard PCI bis AVM C4): benutze chan_capi (Debian 6 bringt alles mit)
Mit allen anderen ISDN Karten: benutze mISDN -> LCR -> chan_lcr

so, helfen konnte ich dir, ich hoffe.

MrBubbles
 

Wolfi123

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die Aufklärung.
Gibt es irgendo eine Anleitung wie man das ganze mit der FritzCard einrichten kann?

Kann man chan_capi mit Gemeinschaft 3.0 koppeln?

Vielen Dank

Alex
 

Wolfi123

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So viel ich weiß, bietet AVM keine Treiber für Linux-Systeme. Im Internet kursieren diverse Anleitungen, wie man ein Treiber unter Linux kompeliert.
Is es wirklich einfacher?

Gruß,

Alex
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,863
Beiträge
2,027,488
Mitglieder
350,971
Neuestes Mitglied
Bieka2003