.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anfönger mit VoIP und viele Fragen

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Iggy80, 31 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Iggy80

    Iggy80 Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen! Das ist mein erster Thread und soll mein Einstieg in VoIP werden...habe nur relativ wenig Ahnung bis jetzt.

    Wechsele jetzt mit meinem DSL Anschluß zu 1&1 und bekomme die Fritz Box & Fon für ISDN und 29,90 ¤ dazu. Würde dann gerne VoIP ausprobieren.

    Wir haben bisher eine Telefonanlage über die alle Rufnummern (6+1mal Fax) auf die Telefone hier im Haus verteilt werden. Der 1&1 Hotline Mitarbeiter meinte ich muss die VoIP Box einfach vor die Telefonanlage hängen und schon funzt das....ist dem wirklich so ? Was ist mit dem Fax ? Für Anrufe nach Tschechien (relativ häufig) möchte ich weiterhin übers normale Telefonnetz + Vor-Vorwahl telefonieren...in wie fern ist das möglich ? Keine Angst im Laufe der Zeit kommen mir bestimm noch mehr Fragen :)
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, zumindest mit dem ISDN!

    Über alles andere (VoIP) wird hier im Board gerade heftigst diskutiert und spekuliert.
    Bevor nicht irgendjemand die Box hat, wird dir auch leider niemand was genaues sagen können.

    Wir warten alle schon gespannt! ;)
     
  3. Iggy80

    Iggy80 Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also der Hotline Mitarbeiter meinte VoIP würde dann direkt funzen....da ich sowas noch nie betrieben hab frage ich mich erstmal grundsätzlich wie das funzt ... kann ich für jede Telefonnummer getrennte eingeben ob sie über VoIP oder normal ISDN laufen soll ?
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja natürlich funzt es! Aber wir wissen doch noch nicht wie!

    Und wir wollen hier bitte nicht noch einen Thread mit Spekulationen aufmachen, oder? ;)
     
  5. Iggy80

    Iggy80 Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein natürlich nicht :)...ist halt nur weil ich null Plan hab...es gibt ja hier schon die Bedinungsanleitung zum Download...da steht Anschluß von 8 ISDN Telefonen...sollte die Anlage dann in der Lage sein meine alte Telefonanlage zu ersetzen ?? (oops Spekulation ;-) )

    das kann meine aktuelle Anlage (1 S0 extern/ 1 S0 intern, 4 a/b-Aschlüsse) ...allerdings ist alles über einzelne Kabel und nicht über ISDN Kabel verbunden.
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja leider! :(

    Solange hier keiner weiß, wie die Geräte am S0-Bus behandelt werden (Nebenstelle?/interne MSN?)
    wird das absolut keiner beantworten können!
     
  7. Iggy80

    Iggy80 Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok dann nerv ich weiter sobald die ersten die Anlage haben :) :)
     
  8. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nebenstelle?/interne MSN?

    Thomas,
    wenn's dich so sehr interessiert ?

    Das Konzept dahinter ist recht einfach:

    Bisher hatte man einen ISDN-Anschluss mit (ISDN)-MSNs. Nun hat man einen ISDN-Anschluss mit denselben (ISDN)-MSNs und zusätzlichen VoIP-MSNs.

    Durch Umschalten der MSN am ISDN-Endgerät kann man dann logischerweise zwischen Festnetz (mit unterschiedlichen MSNs) und verschiedenen VoIP-MSNs (Accounts) wählen.

    schönes Wochenende 8)
     
  9. Kelli

    Kelli Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hallo!
    Und wie ist es dann wenn ISDN MSN und VoIP MSN
    identisch sind, (wie z.B. bei GMX VoIP)?
    Wie kann ich dann am ISDN Gerät wählen, ob ISDN
    oder VoIP?

    Danke und Grüße
    Kelli
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,484
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die zu verwendenden internen MSN auf dem Bus legt man üblicherweise selber fest. Die dahinter verborgene externe Rufnummer wird konfiguriert und für die Box ist 12345 über Festnetz was anderes als 12345 über GMX. Wo ist das Problem?
     
  11. Kelli

    Kelli Neuer User

    Registriert seit:
    16 Nov. 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Hi!
    Wenn ich die MSN auf dem internen Bus selbst festlegen kann
    und denen externe Rufnummern zuweisen kann, ist es natürlich
    kein Problem.
    Ich nehme z.B. die interne MSN 111 und weise die Nummer "12345
    Festnetz" zu. Und der internen MSN 222 weise ich die Nummer
    "12345 GMX" zu.

    Aus der Gebrauchanweisung hatte ich aber einen anderen Eindruck bekommen:
    Seite 50:
    "Alle in der FRITZ!Box Fon WLAN eingetragenen Internet- und
    Festnetzrufnummern stehen auch für die ISDN-Telefonie-
    Endgeräte zur Verfügung. ... Rufnummern, auf die ein
    ISDN-Telefonie-Endgerät reagieren soll, müssen Sie am Endgerät zuweisen."

    Daraus hatte ich eben geschlossen, dass es kein Mapping der externen
    MSN auf interne Bus MSN gibt, wie das z.B. bei meiner Auerswald
    Anlage ist, sondern eben alle externen MSN (Festnetz und Internet)
    einfach am internen Bus direkt signalisiert werden und die "Auswahl"
    nur durch das ISDN Endgerät erfolgt.

    Grüße,
    Kelli
     
  12. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @erik: In diesem Fall liegst du falsch. 'Üblicherweise' erhält man seine MSNs zugewiesen - man hat einfach unterschiedliche Nummern (in diesem speziellen Fall eben Nummern vom 'Festnetzprovider' und von diversen SIP-Providern). Bei kleineren Anlagen (wir reden von nur einem externen S0!) gibt es absolut keine Notwendigkeit, interne externe Rufnummern getrennt zu verwalten - wofür gibt es denn bittesehr 10 Nummern an einem Anschluss ?!

    @Kelli: Du hast Recht: bei Gmx/1&1 gibt es in der Tat die Situation, dass die Festnetznummer und die Voip-Nummer gleich sein können. In diesem Fall nimmt die Box einfach den VoIP-Zugang - warum auch nicht ? Wenn man explizit via Festnetz wählen will, kann man ja fallweise eine andere (Festnetz-)MSN am Telefon einstellen (oder *11# vorwählen..).
     
  13. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,484
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei allen bisher bekannten Anlagen gibt es interne Rufnummern, manchmal fest und manchmal konfigurierbar. Nur so kann man sicherstellen, daß man Interngespräche auch intern führt und daß man mehrere Geräte zwar auf dieselbe externe MSN hören läßt, diese sich aber untereinander trotzdem selektiv erreichen können.
    Seit die Telekom für die Einrichtung weiterer MSN 10 Euro pro Stück haben will, ist manch einer der Meinung, mit 3 MSN ausreichend versorgt zu sein. Falls die FBF ISDN wirklich intern keine eigenen MSN verwaltet, so ist sie nur mit einer nachgeschalteten Telefonanlage zu gebrauchen und die 3 Analogports sind ziemlich sinnfrei.
     
  14. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Erik,
    ich denke, Kellis Frage ist zumindest geklärt...

    Wie viele kleine Anlagen gibt es denn, die POTS, ISDN (intern und extern), ab-Ports und VoIP verheiraten ?
    das ist schlichtweg eine falsche Behauptung - man kann das mit Sicherheit auch anders 'sicherstellen'...
    und das stimmt nur, wenn du mehr als zwei interne Telefone mit der gleichen externen MSN haben willst, und garantieren willst, dass bei einem internen Ruf nicht aus Versehen das falsche Telefon klingelt. Tolles Scenario :roll:

    wenn das die einzige Begründung für deine überaus qualifizierte Wertung ist , dann lass mal gut sein - du brauchst sie ja nicht zu kaufen, wenn dich das so stört 8)
     
  15. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,484
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Mit dieser Aussage wäre für mich diese Diskussion eigentlich beendet. Meine Neugier treibt mich aber zu noch weiteren Fragen: Ich habe in meiner vorhandenen Fritz!Box Bluesip eingerichtet. Die interne Rufnummer dazu lautet nun erik, weil Bluesip keine internen VoIP-Rufnummern vergibt. Die dazu gehörende Festnetznummer ist als MSN für interne Telefonate doch ein wenig lang nämlich 11 Stellen nach der Vorwahl. Wie muß ich mir das nun mit der neuen Fritz!Box vorstellen? Kann ich zu einem VoIP-Provider vielleicht doch eine interne Nummer nach eigener Wahl definieren? Dann könnte ich das ja auch bei GMX so handhaben.
    Ich hätte das Teil trotzdem gerne, wenn mir jemand sagen könnte, ob auch der Betrieb hinter einem Router irgendwie möglich gemacht werden kann. Die DSL-Doppelader für das Modem kann ich leider nicht bis zu mir verlängern.
     
  16. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    na denn 8)
    Warum zu lang ? Dafür gibts am Telefon doch das Telefonbuch bzw. Kurzwahlen...
    Natürlich kannst du - woher sollte die Box denn wissen, welche Festnetznummer (falls überhaupt) dir der VoIP-Provider zur Verfügung stellt ?
    Stimmt - aber das ist was anderes als 'konfigurierbare interne Rufnummern' - denn dein "Lieblings-Scenario" :wink: lässt sich damit nicht lösen... :roll:

    Andersrum formuliert: du kannst bei der Box einer internen MSN keine externe Nummer zuordnen (umgekehrt ebenso nicht), aber natürlich muss einem SIP-Registrar eine interne Nummer verpasst werden.

    An gmx sollte dein Kauf also nicht scheitern - die Sache mit dem Router ist schon etwas schwieriger; die Box kanns erstmal nicht. Man muss also auf die entsprechende modifizierte Firmware warten 8)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.